Aminosäuren, die den Muskelaufbau ankurbeln

0
8726

Wer kennt das Problem nicht – man trainiert und trainiert, doch der Fortschritt lässt auf sich warten.

Eine gute Möglichkeit um den Muskelaufbau zu fördern, sind hier Aminosäuren.

Schaut man beispielsweise mal in einem Online-Shop wie Vitalingo.de, wird man feststellen, dass es einen viele verschiedene Aminosäuren in Kapseln gibt.

Doch, welche sind die richtigen für mich? Welche fördern den Muskelaufbau?

Vorab sei gesagt: Es braucht wirklich nicht jeder zusätzliche Aminosäuren – Wer ein wirklich intensives Training durchführt, der kann durch die Einnahme tatsächlich einen zusätzlichen Muskelaufbau erreichen. Wer allerdings normal trainiert, der wird dadurch keinen zusätzlichen Muskelaufbau erzielen, da hier ohnehin genügend Aminosäuren vorhanden sind!

Wer also intensiv trainiert und den Muskelaufbau fördern möchte, der sollte sich auf die essentiellen Aminosäuren konzentrieren. Diese kann der Körper selbst nicht bilden und muss entweder durch Nahrung wie Eier, Fisch oder Fleisch zu sich genommen werden oder alternativ durch die Nahrungsergänzungsmittel, die man unter anderem bei Vitalingo.de bekommt.

Wichtig sind hier vor allem Leucin, Valin und Isoleucin.

Wie viel sollte man von diesen Stoffen zu sich nehmen?

Im Gegensatz zu Vitaminen gilt hier nicht: „Es kann nicht zu viel sein!“. Wer zu viele von diesen Aminosäuren zu sich nimmt, stellt ein Ungleichgewicht der Aminosäuren im Körper her, was unter anderem zu Muskelkrämpfen führen kann. Die kritische Masse tritt in der Regel ab 15 – 25 Gramm täglich ein.

Wer meint, intensiv genug zu trainieren, kann 2 bis 3 Gramm täglich von diesen Aminosäuren zu sich nehmen. Eine höhere Einnahme sollte man nur mit Rücksprache eines Arztes oder eines erfahrenen Trainers durchführen.

WAS IST DEINE MEINUNG? Schreibe Deinen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...