Augenlasern in der Türkei

0
54

Die Statistik bringt es an den Tag. Die Anzahl der Menschen, die für das Sehen eine entsprechende Hilfe in Form einer Brille oder Kontaktlinsen benötigen, steigt kontinuierlich an. Zumindest in Deutschland wurde in den letzten fünf Jahren ein langsamer, aber beständiger Zuwachs verzeichnet. Waren es im Jahr 2014 noch 45 Millionen, so sind es im Jahr 2018 bereits 47,5 Millionen Personen, die eine Sehhilfe tragen. Im Durchschnitt also jedes Jahr eine halbe Million mehr. Dabei lässt sich das Problem mittels refraktiver Chirurgie dauerhaft beheben. Kostengünstig obendrein, wenn das Augenlasern in der Türkei durchgeführt wird.

Was in der obigen Statistik nicht aufgeführt ist, die übrigens vom renommierten Allensbacher Marktforschungsinstitut anhand zahlreicher Umfragen erstellt wurde, das ist die vermutlich recht große Dunkelziffer. Eine nicht unerhebliche Anzahl an Personen ist sich nicht bewusst, dass sie einen Sehfehler haben, oder sie ignorieren das Problem aus unterschiedlichen Gründen. Das kann beispielsweise Eitelkeit sein, denn auch eine chice Brille bleibt letztlich ein Fremdkörper im Gesicht. Es kann aber auch sein, dies trifft wohl auf die Mehrzahl zu, das einfach der Umgang mit einer Sehhilfe zu umständlich erscheint. Dies lässt sich wiederum aus einem anderen Umstand ableiten. Die Kurzsichtigkeit ist der mit weitem Abstand häufigste Sehfehler. Ihm folgen die Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmungen und Erkrankungen des Innenauges. Das sich die Kurzsichtigkeit so extrem auf dem Vormarsch befindet, hat mit einer Erfindung zu tun, die unser aller Leben veränderte, das Smartphone. Das digitale Multitalent, das von so manchem Nutzer oder Nutzerin nur aus den Händen gelegt wird, wenn es wirklich nicht mehr anders geht, beeinflusst auf extreme Weise unsere Sehgewohnheiten. Der Blick auf das relativ kleine Display zwingt die Augen zur beständigen Fokussierung im Nahbereich. Von Natur aus jedoch ist der Mensch auf Weitsicht eingestellt. Als Abkömmlinge von Steppenjägern ist für uns der Blick in die Ferne wichtig, um Beute erspähen zu können. Werden die Augenmuskeln nun dauerhaft gezwungen, nahe Objekte zu betrachten, bleibt dies nicht ohne Folgen.

Bodybuilding für die Augen

Für das Sehorgan ist diese beständige Muskelanspannung sehr anstrengend. Dabei sind menschliche Organe und Muskeln in gewisser Weise lernfähig und trainierbar. Im Fall der Kurzsichtigkeit durch zuviel sehen im Nahbereich ist es vergleichbar mit den Oberarmmuskeln. Bodybuilder, Kampfsportler und Leichtathleten wissen, dass der Bizeps und der Trizeps, die beiden Hauptmuskeln des Oberarms, unterschiedlich trainiert werden können. Einmal auf die sogenannte Schnellkraft, was von Kampfsportlern und Leichtathleten bevorzugt wird, und einmal auf langsame Kraft, was wiederum die Bodybuilder bevorzugen, weil sich daraus ein schöner, runder Muskel entwickelt. Genau das machen viele Smartphonenutzer mit ihren Augenmuskeln. Sie trainieren sie auf langsame Kraft. In der Folge wird die Umstellung von der Nahsicht auf die Weitsicht immer schwieriger.

Sind Brillen und Kontaktlinsen eine Lösung?

Hat sich ein Sehfehler einmal manifestiert, lässt er sich entweder beheben, beispielsweise durch die refraktive Chirurgie, oder mittels Sehhilfen ausgleichen, zumindest bis zu einem gewissen Grad. Eigentlich sollten Sehhilfen nur die zweitbeste Lösung sein. Mangels anderer medizinisch-technischer Lösungen waren sie aber gut 700 Jahre lang die einzige Möglichkeit, Kurz- oder Weitsichtigkeiten auszugleichen. Es gab im Laufe der Jahrhunderte immer wieder Versuche, operativ Augenerkrankungen zu beheben, was in den meisten Fällen keinen glücklichen Ausgang nahm. Die beiden Komponisten und Musiker Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel wurden im 18. Jahrhundert Opfer solcher Versuche.

Heute stehen die Versicherer und Krankenkassen auf dem Standpunkt, dass die Brille oder Kontaktlinsen, also Hilfsmittel, ausreichend sind, um Sehfehler auszugleichen. Von Heilen ist da nur in Ausnahmefällen die Rede, obwohl dies doch das eigentliche Ziel der Kassen sein müsste. Dabei können Brillen oder Kontaktlinsen kaum der Weisheit letzter Schluss sein. Auch wenn moderne Brillen durch ein chices Design und ausgeklügelte Optiken glänzen, sind es doch Produkte einer vergangenen Zeit, als etwa Mönche in dunklen Klostersälen noch handschriftlich die Bibel kopierten. Seit über dreißig Jahren gibt es die refraktive Chirurgie, die Korrektur von Sehfehlern mittels eines Lasers. Im Vergleich der verschiedenen Verfahren des Augenlaserns zur Brille oder zu Kontaktlinsen verhält sich dies ungefähr so wie die Übermittlung von Informationen mittels Pony-Express oder mittels Smartphones. Fraglos ist der Pony Express die romantischere Art und Weise des Datentransports, das Smartphone ist dafür ein klein bisschen schneller.

Augenlasern in der Türkei – der moderne Weg

Statt einer Brille oder Kontaktlinsen, die als Sehhilfen in der Handhabung so ihre Probleme mit sich bringen, bietet es sich an, Sehfehler mittels Augenlaserns zu beheben. Die Türkei als Zielort zeigt sich dabei wiederum in einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Natürlich werden die Verfahren zur operativen Korrektur von Fehlsichtigkeiten auch in der Schweiz, in Österreich oder in Deutschland angeboten. Doch in den deutschsprachigen Ländern Mitteleuropas besteht eine Kostenstruktur, die auf viele Brillenträger eine abschreckende Wirkung hat. Für die meisten Menschen spielt Geld durchaus eine Rolle. Dementsprechend wird bei der Überlegung, statt der lästigen Brille das Augenlasern durchführen zu lassen, eine Kalkulation aufgemacht, was denn finanziell tragbar ist. Eine neue Brille für ein paar Hundert Euro so alle drei Jahre, denn ein Markengestell darf es ruhig sein? Oder die Augen-OP, die die Aufnahme eines Kredits notwendig macht? Dass es durchaus beträchtliche Kosten sind, zeigt die nachfolgende Auflistung von Durchschnittspreisen in den DACH-Ländern, aufgeteilt nach den angewendeten Verfahren:

Kostenver-
gleich
Verfahren: LASIK Femto-LASIK Relex smile zzg. Neben-
kosten
Schweiz 900 € pro
Auge
1300 € pro
Auge
3000 € pro
Auge
Ja
Österreich 800 € pro
Auge
1200 € pro
Auge
2500 € pro
Auge
Ja
Deutschland 800 € pro
Auge
1200 € pro
Auge
2500 € pro
Auge
Ja

Es geht aber auch anders. In der Türkei wird auf einem mindestens ebenso hohen Niveau wie etwa in Deutschland gearbeitet. Hervorragend ausgebildete und erfahrene Chirurgen sowie Kliniken, die nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattet sind. Doch sind die monatlichen Fixkosten in der Türkei weit geringer, was die Klinikbetreiber in die Lage versetzt, Augenoperationen zu einem wesentlich geringeren Tarif anzubieten:

Verfahren: LASIK Femto-LASIK Relex smile zzg. Neben-
kosten
Türkei 500 € pro
Auge
600 € pro
Auge
1000 € pro
Auge
Ja

Wie aus den Tabellen zu ersehen ist, steht in der Spalte zzgl. Nebenkosten immer ein „Ja“. Diese Nebenkosten teilen sich unterschiedlich auf. In Deutschland, der Schweiz und in Österreich werden die Vor- und die Nachuntersuchung gesondert berechnet. Auch kann es sein, dass die Kliniken den Preis der OP danach ausrichten, wie viel Laser-Zeit benötigt wird. Je höher die Anzahl an Dioptrien ist, die mit dem Laser zu verändern sind, desto länger dauert der Lasereinsatz. Zusammengenommen kann mit einem Nebenkostenbetrag von etwa 300 Euro gerechnet werden, zumindest in Österreich und Deutschland. In der Schweiz dürften es eher 400 Euro sein. So schwanken die Gesamtpreise in diesen Ländern zwischen 1900 und 6800 Euro (beide Augen zusammen), je nach Verfahren.

Für das Augenlasern in der Türkei setzen sich die Nebenkosten anders zusammen. Üblicherweise wird der Aufenthalt und die OP in Istanbul, Izmir oder Antalya durch eine Agentur organisiert, etwa Health Travels. Ein in Frankfurt am Main und Istanbul ansässiges Unternehmen, das seit Jahren auf Gesundheitsreisen spezialisiert ist. Deren Erfahrung und Kontakte sind wortwörtlich bares Geld wert. Der Versuch, dass Augenlasern in der Türkei selbst zu organisieren, kommt letztlich wesentlich teurer, als die Dienste einer Agentur wie Health Travels in Anspruch zu nehmen.

Health Travels bietet beispielsweise Pauschalangebote, in denen verschiedene Leistungen zusammengefasst sind. Dazu gehören unter anderem:

  • Shuttleservice vom Flughafen zum Hotel und zur Klinik
  • Hotelaufenthalt
  • Voruntersuchung
  • Die Augen-OP
  • Nachuntersuchung
  • Betreuung durch deutschsprachige Mitarbeiter
  • Ein in Deutsch abgefasster Behandlungsvertrag

Zusätzliche Kosten, die durch den Preis des Pauschalangebotes nicht abgedeckt werden, sind einmal der Flugpreis und zum anderen eine erste Voruntersuchung vor Antritt der Reise beim eigenen Augenarzt. Diese vorhergehende Untersuchung ist ratsam, denn vielleicht besteht ein gesundheitlicher Grund, der dass Augenlasern in der Türkei verhindert. Der Flug selbst, wenn der Reise nichts im Wege steht, kostet zum Beispiel von München nach Istanbul rund 200 Euro hin und zurück. Das schwankt jedoch etwas, je nach Jahreszeit. So belaufen sich hier die Nebenkosten gesamt auch auf etwa 300 Euro. Durch den günstigen Pauschalpreis betragen die Gesamtkosten jedoch nur zwischen 1300 und 2300 Euro (beide Augen zusammen). Die Ersparnis kann folglich rund 75 % ausmachen.

Urlaub und OP kombinieren

Die Jahreszeit ist ein gutes Stichwort, denn warum sollte eine Gesundheitsreise in ein typisches Ferienland nicht gleich noch mit einem Urlaub kombiniert werden?

Das Augenlasern in der Türkei kann an verschiedenen Standorten durchgeführt werden, unter anderem auch in den Ferienmetropolen Izmir und Antalya. Da bietet es sich geradezu an, die Gesundheitsreise zur Urlaubsreise zu machen. Über die Urlaubsdestination Türkei muss nicht viel gesagt werden. Allein aus Deutschland kommen jährlich über 4 Millionen Touristen, um vorzugsweise die Sandstrände von Side oder Alanya zu genießen. Istanbul wiederum ist eine faszinierende Metropole mit 15 Millionen Einwohnern und eine der ersten Städte in Europa, in denen sich Kliniken etablierten, die auf eine ausländische Klientel spezialisiert sind.

Dem Standard der DACH-Länder angepasst

Dass sich der Erfolg nur einstellt, wenn auf die Wünsche der Kundschaft eingegangen wird, ist eine alte Weisheit. Dies beherzigt beispielsweise die Bati Göz Klinik in Istanbul, deren technisches, servicebezogenes und ausstattungsmäßiges Niveau sich auf oder meist sogar über dem deutscher, österreichischer oder schweizer Augen-Kliniken bewegt. Dazu gehört:

  • Carl Zeiss Laser der neuesten Generation
  • Der TÜV Rheinland übernimmt die technische Abnahme
  • Qualitätsmanagement ISO 9001ff
  • Deutschsprachige Betreuung

Mit etwa 1000 Operationen jährlich, durchgeführt von einem achtköpfigen Ärzteteam, zählt die Bati Göz Klinik zu den mit Abstand beliebtesten Spezialklinken in Istanbul. Folgende Verfahren oder Methoden kommen hier zum Einsatz:

  • LASEK
  • PRK
  • LASIK
  • Femto-LASIK
  • Linsenimplantation
  • Presbyond Laser Blended Vision
  • Hornhautimplantation
  • Schieloperation
  • Relex smile

Je nach Art der Sehfehlerkorrektur können unterschiedlich lange Aufenthalte notwendig sein. In Bezug auf die sehr häufig vorkommenden Operationen bei Kurz- und Weitsichtigkeit wie auch der Hornhautverkrümmung genügen in der Regel drei Tage oder zwei Übernachtungen. Nachfolgend nun ein kurzer Abriss einer solchen Gesundheitsreise:

  • Nach der Ankunft erfolgt das Einchecken im Hotel sowie die Erledigung aller Formalitäten, womit der erste Tag schon erledigt ist
  • Die Voruntersuchung und die OP erfolgen am zweiten Tag
  • Mit der abschließenden Nachuntersuchung und dem Heimflug am dritten Tag ist die Gesundheitsreise zum Augenlasern in der Türkei abgeschlossen.

Istanbul zu besuchen und den Aufenthalt auf das Notwendigste zu beschränken, ist jedoch fast schon ein Verbrechen gegenüber dem eigenen Erfahrungsschatz bezüglich Kultur und Geschichte, wovon Istanbul überreichlich zu bieten hat. Ein paar Tage anzuhängen, um die Stadt am Bosporus besser kennenzulernen, lohnen sich.

Die Erfahrungen von Anderen nutzen

Für die meisten Menschen ist eine Gesundheitsreise meist das erste Erlebnis dieser Art. Darum darf es nicht versäumt werden, die Erfahrungen anderer Reisender nachzulesen oder anzusehen. Das Internet bietet hierzu auf Blogs oder in YouTube reichlich Möglichkeit.

Was sind eigentlich LASIK und Co?

Vorhergehend wurden immer wieder Abkürzungen für die verschiedenen Verfahren verwendet. Nun folgt eine kurze Beschreibung, was jeweils dahintersteckt. PRK und LASEK bleiben dabei unerwähnt, da sie kaum noch Anwendung finden.

LASIK

Laser-in-situ-Keratomileusis, kurz LASIK, ist das älteste und noch häufig angewandte Verfahren beim Augenlasern. Dabei wird mit einem Mikrokeratom, einem chirurgischen Schneidinstrument, die oberste Schicht der Augenhornhaut angeschnitten und umgeklappt (Flap). Danach wird mit einem Excimerlaser die eigentliche Hornhaut bearbeitet. Ist dies erledigt, wird der Flap wieder zurückgeklappt, um von selbst anzuwachsen.  

Die LASIK-OP erfolgt bei Fehlsichtigkeiten von:

-2 bis -8 Dioptrien Kurzsichtigkeit
+1 bis +5 Dioptrien Weitsichtigkeit
bis 6 Dioptrien Hornhautverkrümmung

Femto-LASIK

Im Ablauf entspricht die Femto-LASIK der LASIK, nur wird für den Anschnitt der Hornhaut ein Femtosekundenlaser eingesetzt.

Die Femto-LASIK eignet sich für Fehlsichtigkeiten von:

-2 bis -8 Dioptrien Kurzsichtigkeit
+1 bis +5 Dioptrien Weitsichtigkeit
bis 6 Dioptrien Hornhautverkrümmung

Multifokallinsen

Ist eine Umformung der Augenhornhaut nicht möglich oder liegt eine Trübung der Augenlinse vor, kann der Austausch der natürlichen Linsen gegen Multifokallinsen helfen.

Presbyond

Altersweitsichtigkeiten werden oft mittels Presbyond behoben. Es ist ein sehr komplexes Verfahren, bei dem beide Augen bezüglich Nah- und Fernsicht abgestimmt werden.

Relex smile

Seit ein paar Jahren kommt das neueste Verfahren der refraktiven Chirurgie, Relex smile, zum Einsatz. Nur noch ein Laser, der minimalinvasiv arbeitet. Die Schnittlänge am Auge reduziert sich von rund 20 mm auf nur noch 2 mm. Entsprechend verkürzt sich die Heilzeit auf ein paar Tage, wobei schon am Tag der Operation fast die volle Sehschärfe erreicht wird und normale Tätigkeiten möglich sind.

Relex smile eignet sich für Fehlsichtigkeiten von:

-2 bis -10 Dioptrien Kurzsichtigkeit
bis 6 Dioptrien Hornhautverkrümmung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...