Beauty

Aloe Vera: Heilpflanze und Schönheitspflege

Teilen:

Die Aloe gehört zu den ältesten Heilpflanzen, sie wurde bereits um 1550 v. Chr. in Ägypten medizinisch und kosmetisch genutzt. Paracelsus, Hildegard von Bingen und Pfarrer Sebastian Kneipp überlieferten Rezepte des Wüstenliliengewächses, auch sie hatten den medizinischen Wert erkannt.

Seit den dreißiger Jahren werden in Europa wissenschaftliche Forschungen über die Wirkung von Aloe Vera durchgeführt. Es zeigte sich, dass die Pflanze ganz erstaunliche Qualitäten und zahlreiche Wirkstoffe besitzt.

Aloe Vera stärkt die körpeereigene Abwehr und sorgt dafür, dass wir nicht mehr so anfällig gegen Krankheiten sind. Aloe Vera stärkt die Zellwände und wirkt reinigend und regenerierend. Erfolge wurden u.a. bei Erkrankungen wie bakterielle Infektionen, Geschwüren, Arthritis, Arteriosklerose, Immunschwäche und Altersdiabetes erziehlt, ebenso bei Akne und Haarausfall ist die Pflanze hilfreich.

Auf Aloebasis hergestellte Naturheilmittel bieten sich auch für eine Selbstmedikation an, vorausgesetzt es liegt keine tiefere Krankheitsursache vor. Aloe Vera dient nicht nur der Pharmazie als Heilmittel, sondern ist in erster Linie als Nahrungsergänzungsmittel und als Rohstoff für kosmetische Produkte eingesetzt.

Von der Nahrungsergänzung mit Aloe-Vera-Trinksäften kann jeder profitieren, denn der enthaltene Wirkstoff Acemannan stärkt und unterstützt das Immunsystem und steigert die Produktion von Antikörpern.

Es können vor allem auch Sportler und Menschen, die eine erhöhte Anforderung an Ihren Körper stellen, von den Vitalstoffen nur profitieren. Viele Sportler haben schon berichtet, dass sie nach der Einnahme von Aloe-Vera-Saft innerlich ruhiger an den Start gehen konnten, denn die enhaltene Aminosäure Tyrosin nimmt Einfluss auf unsere emotionale Verfassung. So haben Ängste, Missstimmungen, Stress und Depressionen weniger Chancen.

Der Aloe-Vera-Saft fördert die Zellerneuerung und Entgiftung von innen heraus und trägt so zu einem gesünderen Hautbild bei. Schon Nofretete und Kleopatra schworen auf die Wirkung des wohltuenden Gels von Aloe Vera. Der Saft hat den Ruf die Haut zu verjüngen, zu straffen und Fältchen auszuradieren.

Die regenerierende Wirkung auf die Zellen ist bei Aloe Vera besonders hoch, da die Inhaltsstoffe tiefer als andere in die Haut eindringen. Hautschäden werden nicht nur kaschiert, sondern das Gewebe wird tatsächlich zur Neubildung angeregt.