Wellness

Auf Wasser schlafen liegt im Wellness-Trend

Teilen:

Es waren die Hippies der 60er-Jahre, die das Wasserbett in den USA zu einem Statussymbol gemacht haben. In Österreich entdecken jetzt Wellness-Hotels und auch immer mehr Private die Vorzüge des Schlafens auf Wasser.
Klaus Wolfsgruber, Chef der ITW Wasserbetten Company in Altmünster, machte seine ersten Erfahrungen mit Wasserbetten ebenfalls in den USA. Und er importierte seine Produkte auch aus Amerika.

Seit 2000 produziert er seine Wasserbetten selbst, hat 10 Franchise-Partner in ganz Österreich und setzte im Vorjahr 2,2 Millionen Euro ausschließlich mit Wasserbetten um. Neun Mitarbeiter beschäftigt ITW direkt, samt Franchisepartnern arbeiten 45 Leute für die Gruppe. 1500 Einheiten lieferte er im Vorjahr aus, heuer sollen es 2000 Stück werden.

Verkauft wird hauptsächlich an Private, aber auch im Pflegebereich und in Wellness-Hotels findet Wolfsgruber immer mehr Abnehmer. "Im Wellness-Bereich beispielsweise sind wir in der ganzen Welt unterwegs, zuletzt haben wir einen Auftrag aus Dubai bekommen", so Wolfsgruber.
Im Pflegebereich hat ITW ein Patent angemeldet. Bei den Wasserbetten soll man künftig auch die Rückenlehne aufstellen können, eine wichtige Voraussetzung für den Einsatz in diesem Bereich.