Abnehmen Fitness-Tipps

Die besten Fettverbrenner im Vergleich

Teilen:

Die kältesten Wintertage sind vorbei und nun wird es langsam Zeit, die überflüssigen Pfunde loszuwerden. Welche Ausdauergeräte eignen sich dafür am besten? Wir haben die besten Fettverbrenner unter die Lupe genommen.

Keine Frage - Outdoor-Sportarten wie z.B. Radfahren, Joggen, Tennis, Inline Skaten usw. haben einen hohen Spaßfaktor. Allerdings lässt das Wetter an den meisten Tagen zu Wünschen übrig. Um regelmäßig zu trainieren, muss man sich also eine Alternative suchen. Schauen wir uns einmal genauer im Fitnessstudio um.

Wenn Sie z.B. gerne joggen, ist das Laufband genau das Richtige für Sie, denn es gehört zu den besten Fettverbrennern im Studio. Die Effektivität ist hierin zu begründen, dass das Laufband genau wie beim Joggen viele große Muskeln wie die Schultern und Oberschenkel beansprucht.

Eine Alternative zum Radfahren ist das Fahrrad-Ergometer, das auch ganz weit mit vorn ist bei den Fettverbrennern. Durch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen können Sie Ihren Puls sehr genau kontrollieren und die Intensität des Trainings im aeroben Bereich halten.

Der durchschnittliche Kalorienverbrauch pro Stunde

  • Laufband = 700 kcal
  • Stepper = 630 kcal
  • Aerobic = 600 kcal
  • Ruder-Ergometer = 600 kcal
  • Fahrrad-Ergometer = 500 kcal
  • Mini-Trapolin = 320 kcal

Viel wichtiger als die Übung an sich ist jedoch die Intensität. Auch das Körpergewicht spielt eine große Rolle beim Kalorienverbrauch, denn schwere Menschen verbrennen bei der gleichen Bewegung mehr Kalorien als leichtere Personen.