Ernährungs-Tipps

Guter Fettstoffwechsel durch Lecithin

Teilen:

Lecithin ist natürlicher Bestandteil der meisten Körperzellen. Lecithin enthält verschiedene Phospholipide: Phosphorsäure, Cholin, Serin, Athanolamin, Inositol u.v.m.

Unser Gehirn und die Nervenzellen enthalten besonders viel Phospholipide und auch die Lipide der Mitochondrien (Zellkraftwerke) bestehen zu 90% daraus.

Lecithin ist für jedermann, besonders aber für Leistungstraeger, Sportler und allgemein Personen, die sich in Stresszuständen befinden, hilfreich.

So ist auch nicht verwunderlich, dass H. Ernst und H. Mies vom Sportphysiologischen Institut der Sporthochschule Köln den Erholungsvorgang nach dem Training mit Lecithin erheblich beschleunigen konnten.

Wirkung von Lecithin

  • Schnelle Regeneration nach Streßsituationen (z.B. Training)
  • Gehirn- und Nervennahrung (Stress)
  • Guter Fettstoffwechsel

Tipp: Egal ob Sportler, Hausfrau, Manager, Schüler oder wer auch immer, bauen Sie Lecithin in Ihre tägliche Ernährung ein. Ihr Körper, Gehirn, Nervensystem, ja ihre gesamten Körperzellen werden es Ihnen durch Gesundheit und Vitalität danken.