Muskelaufbau Tipps

Ist Ausdauertraining schlecht für den Muskelmasseaufbau?

Teilen:

Das Kardiotraining ist im Bodybuilding sehr beliebt und ein notwendiger Faktor um einen muskulösen aber zugleich definierten Körper zu bekommen. Umgekehrt wenden auch Fitnesssportler Wiederstandstraining an, um ihre Muskeln aufzubauen, die Figur zu verbessern und für eine bessere Fitness zu sorgen. Sie sollten aber ein paar grundlegende Dinge über das Ausdauertraining und die Verbindung mit Wiederstandstraining wissen.

Als erstes sollte gesagt werden: das Aerobe Training beansprucht die langsam kontrahierenden Muskelfasern, die dadurch aber nicht unbedingt wachsen, wohingegen beim Training mit Gewichten eher die schnell kontrahierenden Muskelfasern stimuliert und zum Wachstum gezwungen werden.

Beim Ausdauertraining wird die Proteinsynthese gesenkt, das kann wiederum negative Auswirkungen auf das Muskelwachstum haben. Ausserdem kommt der Körper bei gleichzeitigem Ausdauer- und Krafttraining eher in einen katabolen, anstatt anabolen Bereich, in dem Muskeln abgebaut werden. Das kommt daher, dass bei Aerobem Training vermehrt Kortisol ausgeschüttet wird. Kortisol ist ein Hormon das den Muskelabbau unterstützt. Wenn der Kortisolspiegel ansteigt, senkt sich der Testosteronspiegel, es wird also weniger des anabolen Hormones ausgeschüttet. Wie bei allem, wurden aber auch für dieses Thema Studien durchgeführt die zeigen das der Hormonhaushalt von Männern anders reagiert als bei Frauen.

Bei Frauen ist der Testosteronspiegel von Natur aus niedriger als bei Männern und deshalb kommen Frauen auch eher in einen katabolen Bereich, bei der die Kortisolausschüttung gegenüber der Testosteronausschüttung überwiegt. Bei den Männern in der Versuchsgruppe, war dagegen zu sehen, dass der Kortisolspiegel nicht übermässig anstieg und somit der Testosteronspiegel auch nicht gesenkt wurde. Er stieg aber in der Verbindung von Ausdauer- und Krafttraining nicht so hoch an, wie z.B. nur bei Krafttraining.

Wenn Sie also in erster Linie Muskeln aufbauen wollen sollten Sie mehr Krafttraining als Ausdauertraining betreiben um nicht in einen katabolen Bereich zu kommen, in dem der Körper Muskeln abbaut.