Sonstiges

Ist schwitzen wirklich gesund?

Teilen:

Viele Bodybuilder behaupten, dass schwitzen genauso zum Training gehoert wie der Muskelkater, denn es sei ein Zeichen fuer Itensitaet.
Das man schwitzt, haengt aber vielmehr von der Temperatur ab, die im Raum oder draussen herrscht. Sie werden wesentlich mehr schwitzen wenn Sie in einem warmen Raum trainieren als wenn Sie in einem kuehlen Raum trainieren, und das bei gleicher Itensitaet. Der Koerper versucht seinen Waermehaushalt zu regulieren, indem er Wasser aus den Zellen, durch die Schweissdruesen, an die Hautoberflaechen befoerdert. Wenn das Wasser dann verdampft, ensteht ein kuehlender Effekt, der die Koerpertemperatur wieder in's Gleichgewicht bringt. Bei sehr intensivem Training, kann der Wasserverlust pro Stunde, auf bis zu 3 Liter steigen. Wenn das dann ca. 4% von Ihrem Koerpergewicht ausmacht, kann das zu erheblichen Leistungsminderungen fuehren. Deshalb sollten Sie bei grosser Anstrengung, auch waehrend dem Training trinken, um den Wasserverlust auszugleichen. Besonders bei einer Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit ist das wichtig, denn je hoeher die Luftfeuchtigkeit, umso mehr schwitzt man. Das haengt damit zusammen, dass durch den hohen Wasseranteil in der Luft, der Schweiss an der Hautoberflaeche nicht richtig verdampft, und der Koerper, in der Hoffnung die Koerpertemperatur zu regulieren, immer mehr Schweiss produziert. Ein weiterer Punkt ist, dass Mineralstoffe die mit dem Schweiss aus dem Koerper transportiert werden, auch ausgeglichen werden muessen. Wenn die erforderliche Fluessigkeitsmenge, dem Koerper waehrend oder nach dem Training nicht wieder zugefuehrt wird, koennen die Folgen Hitzekollaps, Herzkraempfe oder Hitzeschlag sein, was sogar zum Tode fuehren kann. Passende Getraenke koennen z.b. Apfelschorle und mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichertes Mineralwasser sein.