Kreativ kochen ohne Zusatzstoffe

Teilen:

Wer lieber selbst den Kochlöffel schwingt als zu Fixprodukten zu greifen, steht nicht selten vor der Frage: "Was koche ich heute?" Gesund und lecker soll es sein, aber viele Hobbyköche wollen auch für die Zubereitung raffinierter Mahlzeiten nicht unbedingt stundenlang am Herd stehen.

Pfiffige Rezeptideen gegen Kochblockaden

Unter dem Motto "Koch kreativ" geht beispielsweise Frosta jetzt mit einem neuen Gemüsesortiment an den Start. Kreatives Kochen zu Hause wird so zu einem Kinderspiel: Einfach aus den 16 neuen Gemüseprodukten das Lieblingsgemüse mit dem passenden Rezept auswählen und draufloskochen.

 

Landestypische Gemüsekompositionen aus der Toskana, der Provence, vom Balkan oder aus dem asiatischen Raum bilden die Basis für das Kochvergnügen zu Hause, wobei Fonds und Saucen frei von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen, Aromen und anderen Pülverchen sind.

 

Daraus lassen sich schnell und unkompliziert köstliche Gerichte - beispielsweise Minestrone, Lachsfilet im Gemüsebett oder eine Thai-Hühnchenpfanne - zaubern.

Einkaufen und Kochen mit Online-Unterstützung

Neben einem leckeren Rezept auf jeder Packungsrückseite liefert "Koch kreativ" online viele weitere Rezeptideen für die mediterrane, asiatische, internationale und deutsche Küche (www.koch-kreativ.de).Dabei bietet der Online-Auftritt mit dem Charakter einer Kochcommunity dem Nutzer viele Interaktionsmöglichkeiten.

 

Beispielsweise können eigene Rezeptvorschläge eingestellt werden, die über Schnittstellen zu sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter mit anderen geteilt werden können.

 

Zukunftsweisend ist auch der auf allen Packungen aufgedruckte QR-Code, der es möglich macht, die Website einfach per Smartphone anzuwählen. So kann man sich auch unterwegs von den Rezepten inspirieren lassen und gleich alle benötigten Zutaten einkaufen.