Aromatherapie

Schlaflosigkeit

Teilen:

Es ist wichtig, zwischen regelmäßiger Schlaflosigkeit, die sich jede Nacht wiederholt, und einem zeitweiligen Problem, das vielleicht durch Sorgen oder Angst - sprich psychischen Belastungen - verursacht werden, zu unterscheiden.

Es ist ebenfalls wichtig, nicht davon auszugehen, dass man eine bestimmte Stundenzahl einhalten muss. Nicht jeder braucht einen 8-Stunden-Schlaf, denn die Qualität des Schlafens ist das A und O.

Mit dem Alter benötigen Menschen in der Regel weniger Schlaf, zumindest weniger während der Nacht.

Aromatherapie bei Schlaflosigkeit

Ätherische Öle sind eine angenehme und wirksame Quelle zum Entspannen und sie sorgen zusätzlich für erholsamen Schlaf. Verwenden Sie die Öle in einem Bad oder geben Sie 2-3 Tropfen auf beispielsweise ein Papiertaschentuch und legen Sie es während der Nacht unter Ihr Kopfkissen.

Verwenden Sie entweder ein einzelnes Öl oder eine Mischung - wie es Ihnen am angenehmsten ist. Sie sollten jedoch das gleiche Öl nie laenger als 2 Wochen hintereinander verwenden, sonst werden Sie feststellen, dass die Wirkung nachlässt.

Hier einige Vorschläge für Ihre Aromatherapie

Kamille: wirkt beruhigend und entspannend, außerdem hilft es, wenn die Verdauung die Ursache für Schlafstörungen ist.

Salbei: hat einen einschläfernden und fast euphorischen Effekt. Nehmen Sie jedoch kein Salbei zu sich, wenn Sie Alkohol getrunken haben, da Sie schnell betrunken werden können. Dies kann Albträume mit anschließendem Kater verursachen.

Lavendel: wirkt nicht nur sehr beruhigend, sondern auch schmerzlindernd. Wenn also Schmerzen zu Schlaflosigkeit führen ist Lavendel-Öl wahrscheinlich die beste Medizin.

Majoran: wirkt entspannend und wärmend und in großen Mengen ziemlich einschläfernd. Das Öl kann Sie jedoch am nächsten Morgen mit einem Schweregefühl im Kopf erwachen lassen, deshalb den Konsum nicht übertreiben.

Kräuterheilkunde

Ein Aufguss mit einem oder mehrerer dieser Kräuter kann zur Rückkehr zum gewohnten Schlafmuster führen, wenn diese durch Stress gestört wurden.

Eine andere Möglichkeit, Kräuter zu verwenden, ist ein mit Kräutern gefülltes Kissen. Traditionell wurde Hopfen benutzt, da er eine einschläfernde Wirkung hat (Hopfen hat jedoch keinen angenehmen Geruch).

Füllen Sie einen kleinen Leinenbeutel mit den entsprechenden Kräutern und legen Sie ihn unter ein normales Kissen. Ein weiteres altes Hausmittel ist der Schlüsselblumenwein. Dieser schmeckt nicht nur besser als der Aufguss, er wirkt auch sehr entspannend.

Naturheilkunde

Um den richtigen Energierythmus während des Tages zu bekommen, sollte man für ausreichend Bewegung sorgen - nach Möglichkeit an der frischen Luft!

Manchmal hilft es schon, am Morgen früh aufzustehen, um das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Nicht in ungelüfteten Räumen schlafen und am Abend sollten Sie Kaffe oder Cola sowie belebende Teesorten vermeiden. Jedoch können Kalzium- oder Magnesium-Tabletten zur Entspannung beitragen, besonders wenn sie zusammen mit einem heißen Kräutertee oder einem warmen Milchgetränk eingenommen werden.

Diese Methode ist nicht geeignet, wenn Sie unter starkem Katarrh (Schleimhautentzündung) leiden.