Was ist dran am Hype rund um EMS Training?

0
149

Gerade zum Jahreswechsel finden sich viele Menschen, die sich neue Vorsätze in Sachen Fitness widmen möchten. Da die Liebe zum Sport dort nicht immer ausgeprägt ist, soll sich der zeitliche Aufwand dabei in besonders engen Grenzen halten.

Das sogenannte EMS Training verspricht eine Adaption des Körpers während eines Trainings, welches selbst nur 20 Minuten dauert. Doch was ist dran am aktuellen Hype und welche Erfolge sind zu erwarten?

Muskelreize durch Strom

Das Elektro-Myo-Stimulationstraining setzt auf kleine Stromimpulse, welche den Trainingseffekt verstärken sollen. Eine solche Herangehensweise ist nicht neu. Schon vor mehr als 50 Jahren setzten Physiotherapeuten unter bestimmten Voraussetzungen auf den Einsatz Strom, um einen Muskel aufzubauen.

In modernen EMS-Studios kommen nun Geräte zum Einsatz, welche alle Muskelgruppen des Körpers stimulieren, um so ein gleichmäßiges Wachstum zu erreichen. Beim EMS Training in München steuert der Trainer die Intensität des Stroms, der sich am Fitnesszustand des Probanden orientiert.

Längst gibt es zahlreiche Studien, welche die Erfolgschancen des EMS Trainings klar dokumentieren. Wird die Anwendung ein- bis zweimal pro Woche durchgeführt, ist bereits eine starke Auslastung der Muskulatur möglich.

Besonders für die Trainierenden ist dies eine einmalige Erfahrung. Denn sie werden dafür nur mit einer weitaus geringeren Anstrengung konfrontiert.

Abnehmen oder Muskelaufbau?

Doch welche Erfolge lassen sich nun mit der Hilfe des EMS Trainings erzielen? Einerseits ist es der Aufbau von Muskulatur, der im Mittelpunkt stehen kann. Durch das Training wird ein wirksamer Reiz erzielt, der für eine Verstärkung der Muskulatur sorgt.

Dies ist jedoch nur in Kombination mit einer angepassten Ernährung möglich. Auch bei dieser Form des Trainings muss ein Überschuss an Kalorien vorliegen, um das gewünschte Wachstum zu erreichen. Eine besonders wichtige Rolle spielt hierbei ein angemessener Eiweißanteil.

Auf der anderen Seite lässt sich auch das Abnehmen mit der Hilfe des EMS Trainings beschleunigen. Auch hier ist das Training zunächst auf eine Stärkung der Muskulatur ausgelegt.

Diese zieht automatisch einen höheren Grundumsatz an Kalorien im Alltag nach sich. Es fällt somit leichter, in ein Kaloriendefizit zu kommen, wie es für den stetigen Abbau von Körperfett notwendig ist. Die trainierte Muskulatur stellt in der Folge eine unterstützende Kraft dar.

Effektives und effizientes Training

Tatsächlich scheinen sich die Eigenschaften des EMS Trainings perfekt in unseren modernen Alltag einzugliedern. Besonders der zeitliche Aufwand, wie er damit in Verbindung steht, erscheint absolut erstrebenswert. Somit ist es möglich, eine Trainingseinheit innerhalb von nur 20 Minuten zu absolvieren.

Um durch konventionelles Training im Fitnessstudio Erfolge zu erzielen, wäre dagegen ein Training von mindestens 45 Minuten zwei- bis dreimal pro Woche notwendig.

Wer allerdings eine besondere Begeisterung für körperliches Training verspürt, wird weiterhin den Fokus auf klassische Trainingsmethoden legen. Zu indirekt wirkt sich die Anstrengung beim EMS Training auf den eigenen sportlichen Ehrgeiz aus.

Für Sportmuffel oder Personen mit straffer Zeitplanung handelt es sich dagegen um die perfekte Möglichkeit, der eigenen Gesundheit etwas Gutes zu tun und langfristig eine bessere körperliche Konstitution zu erreichen.

Auch dadurch ist der Hype zu erklären, der sich in den vergangenen Monaten rund um die neue Trainingsmethode entwickeln konnte. Ein Ende scheint bislang nicht absehbar.

WAS IST DEINE MEINUNG? Schreibe Deinen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...