Erkältung vermeiden und fit bleiben – 5 Tipps um Erkältungen vorzubeugen

0
157

Die meisten Menschen denken, dass eine Erkältung durch Kälte hervorgerufen wird. Dabei ist der Begriff irreführend. Denn eine Grippe oder eine Erkältung hat nur wenig mit der Kälte zu tun und ist eine klassische Infektionskrankheit. Dabei gelangen Viren und Bakterien über die Raumluft oder durch Körperkontakt in den Körper und verursachen einen Infekt.

Besonders, wenn das Immunsystem angeschlagen ist, haben Viren und Bakterien ein leichtes Spiel. So kommt es nicht unbedingt auf die Jahreszeit an, in denen sich Erkältungen ausbreiten und für Infektionen sorgen. Denn es sind verschiedene Faktoren, die eine Grippe oder Infektion auslösen können.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, um Erkältungen und Grippewellen vorzubeugen und den Körper resistenter gegen Keime zu machen. Daher haben wir Ihnen im Folgenden fünf praktische Tipps und Tricks zusammengestellt, wie Sie ganz einfach Erkältungen und Infektionskrankheiten vorbeugen können und das natürliche Abwehrsystem des Körpers stärken können.

Tipp 1: Auf das perfekte Raumklima achten

Ein häufiger Grund für eine Erkältung oder eine Grippe wird durch ein schlechtes Raumklima hervorgerufen. Denn die wenigsten achten darauf, dass in der Wohnung die optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit herrscht. Dabei verbringen wir rund zwei Drittel unseres Lebens in geschlossenen Räumen.

Zu trockene Luft kann die Schleimhäute angreifen, wodurch das Immunsystem geschwächt wird und der Körper anfälliger für Erkältungen und Infektionen ist. Demnach ist es wichtig gerade in Puncto Luftfeuchtigkeit vorzusorgen. Hier kann ein Luftbefeuchter helfen, um die optimale Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent automatisch zu steuern. Dies steigert nicht nur das Wohlbefinden, sondern ist auch für die Gesundheit des Körpers am besten.

Tipp 2: Sport hält den Körper fit und stärkt das Immunsystem

Ein fitter Körper wird seltener krank. Demnach kann man schon mit einem regelmäßigen Sportprogramm Erkältungen und Co. vorbeugen und das Immunsystem stärken. Besonders durch Sport an der frischen Luft kann der Körper die natürlichen Abwehrkräfte stärken. So sollte man mindestens zweimal die Woche Sport betreiben, um den Körper fit zu halten und das Immunsystem zu stärken.

Tipp 3: Gesunde Ernährung für einen gesunden Körper

Auch die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um Infektionen durch Bakterien und Viren geht. Denn nur, wenn man alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu sich nimmt, gelingt es dem Körper ein stabiles Immunsystem aufzubauen. So sollte man täglich eine Handvoll Obst essen, um dem Körper alle notwendigen Nährstoffe zu liefern.

Tipp 4: Körperkontakt mit erkälteten Mitmenschen meiden

Ein sehr banaler Tipp ist erkälteten Mitmenschen aus dem Weg zu gehen. Sind Menschen in der unmittelbaren Umgebung krank, steigt das Risiko für eine Infektion. So sollte man auf das Händeschütteln mit erkälteten Mitmenschen verzichten. Ebenso sollte darauf verzichtet werden aus demselben Glas oder mit demselben Besteck zu essen. Die verringert das Ansteckungsrisiko enorm.

Tipp 5: Ausreichend Schlaf tanken

Mindestens sieben Stunden sollte man jeden Tag schlafen, um dem Körper genügend Erholung zu geben. Wird dieser Richtwert unterschritten, verringert sich auch die Leistungsfähigkeit des Immunsystems. Die Folgen sind häufige Erkältungen und Infektionen.

WAS IST DEINE MEINUNG? Schreibe Deinen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...