Frauen im Kraftsport – diesen Vorurteilen sind Muskelsportlerinnen heute immer noch ausgesetzt!

0
567
Frau trainiert mit Langhantel (Kreuheben)
Bild: Flamingo Images, fotolia.com

Viele Menschen denken irrtümlicherweise, dass Frauen durch Krafttraining mit schweren Gewichten zuviel Muskeln aufbauen und dadurch wie Männer aussehen.

Dass dies nicht der Realität entspricht, wurde von Wissenschaftlern seit langem bestätigt. Gezielter Muskelaufbau ist demnach durch das richtige Krafttraining erreichbar und führt keinesfalls zu gesundheitlichen Nachteilen.

Regelmäßiges Krafttraining formt die weibliche Figur

Der Muskelabbau beginnt bei Frauen bereits ab dem 20. Lebensjahr, wodurch sich die Körperzusammensetzung jährlich um circa ein Prozent in Richtung Fettdepots verändert. Zudem besitzen Frauen keine genetischen Voraussetzungen, um den gleichen Grad an Muskulatur wie Männer aufzubauen.

Demnach erreichen Sportlerinnen durch regelmäßiges Krafttraining auch auf Profi-Niveau nicht die Statur eines männlichen Athleten. Für eine gute Bikini-Figur müssen Frauen allerdings hart und lange arbeiten.

Durch das Krafttraining werden Rundungen und Kurven gefördert und nicht, wie in Vorurteilen dargestellt, abgebaut. Mit regelmäßigem Training werden Experten zufolge schöne Muskeln geformt.

Das Krafttraining stellt für viele Frauen eine effektive Methoden dar, um ihrer Muskulatur Formen zu verleihen und sie beim Abnehmen und Fettabbau zu unterstützen. Um überflüssiges Gewicht zu verlieren, muss das regelmäßige Training jedoch mit einer kalorienbewussten Ernährung kombiniert werden.

Frauen trainieren, um ihre Fitness zu steigern

Durch das Krafttraining wollen Frauen ihre Körperkraft erhöhen, eine Tatsache, die von vielen Männern misstrauisch betrachtet wird. Allerdings streben Kraftsportlerinnen hauptsächlich nach einer besseren Fitness und wollen ihre Beweglichkeit verbessern.

Muskeln sollen dem Körper eine Form geben und den gesundheitsschädlichen Fettanteil im Körper reduzieren. Mit regelmäßigem Krafttraining wollen Frauen in erster Linie für den Erhalt ihrer Kurven sorgen.

Dabei sind ihnen die positiven Nebeneffekte des Muskeltrainings ebenfalls bewusst und sie möchten diese für sich nutzen. Mit Proteinen lässt sich sowohl der Muskelaufbau und die Diät unterstützen.

Das geeignete Protein für den Muskelaufbau kann, wie andere Sportnahrungsmittel, Fitnessgeräte und Trainingsbekleidung, online bestellt werden.

Ein forderndes Kraftprogramm garantiert mehr Energie zur Bewältigung des hektischen Alltags und sorgt durch die körperliche Anstrengung für Müdigkeit und einen erholsameren Schlaf. Gemäß einer Studie kann sowohl die Schlafqualität und die nächtliche Schlafdauer durch Krafttraining positiv beeinflusst werden.

Wirksamer Osteoporose-Schutz durch Krafttraining

Eine ähnliche Untersuchung kam zum Ergebnis, dass regelmäßig trainierende Frauen die seltener an Herz-Kreislauf-Beschwerden erkranken. Krafttraining stärkt demnach das Herz und die Herzgesundheit und besitzt einen positiven Einfluss auf die Stabilität der Knochen.

Gesundheitliche Risikofaktoren, wie hoher Blutdruck und ungünstige Cholesterinwerte sowie unerwünschtes Fett am Bauch werden durch das Krafttraining ebenfalls reduziert.

Wissenschaftler bescheinigen dem Muskeltraining einen Osteoporose-Schutz, wenn die Übungen regelmäßig und über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. Osteoporose zählt zu den Erkrankungen, von denen hauptsächlich Frauen betroffen sind. Aufgrund dieser Tatsache entscheiden sich viele Frauen für das Krafttraining und nicht, weil sie ihren Männern imponieren wollen.

Durch eine wissenschaftliche Untersuchung im Jahr 2013 konnte bestätigt werden, dass bereits ein Jahr Krafttraining genügt, um die Knochendichte um bis zu neun Prozent zu erhöhen. Deshalb beginnen viele Kraftsportlerinnen schon in jungen Jahren mit dem Training, um dadurch den altersbedingten Abbau zu verzögern.

Krafttraining kann ebenfalls dabei helfen, übermäßigen Stress abzubauen, dem Frauen durch die Doppelbelastung zwischen Beruf und Familie heutzutage ausgesetzt sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...