Grüner Kaffee: Schlankmacher oder neuer Hype ohne Wirkung?

0
376

Die Grüne-Kaffe-Welle hat Deutschland erreicht und nicht nur Röstereien werden mit völlig neuen Anfragen konfrontiert („Kann ich bei Ihnen grünen Kaffee kaufen?“), auch die Industrie sucht nach immer neuen Möglichkeiten, den neuen Bedarf verbraucherfreundlich mit verschiedenen Produkten zu decken.

Grüner Kaffeebohn-Extrakt ist nur eines davon und gehört derzeit zu den populärsten natürlichen Abnehm-Produkten. Wie der Name schon sagt, wird dieser Stoff aus grünen Kaffeebohnen extrahiert. Es enthält eine Substanz namens Chlorogensäure, die vermutlich für die Gewichtsabnahme Auswirkungen verantwortlich ist.

In diesem Artikel werfen wir einen ausführlichen Blick auf diesen Trend: was ist grüner Kaffe, wie wirkt er und was sagen Studien und Forschung.

Was ist grüner Kaffee?

Grüner Kaffee ist grundsätzlich nur ungerösteter Kaffee. Kaffeebohnen sind ursprünglich grün, man sieht sie aber als Verbraucher in der Regel nur als geröstete Bohnen. Und der Röstprozess sorgt für die bekannte dunkelbraune Farbe.

Bekannt ist bereits: Kaffeebohnen sind voll von Antioxidantien und anderen pharmakologisch aktiven Stoffen. Zwei der wichtigsten sind Koffein und Chlorogensäure.

Chlorogensäure ist vermutlich der wichtigste Wirkstoff in grünen Kaffeebohnen. Also die Substanzen, die den Effekt des Gewichtsverlusts ausmacht.

Dummerweise wird der größte Anteil der Chlorogensäure abgebaut, wenn die Bohnen geröstet werden. Aus diesem Grund hat gerösteter Kaffee auch nicht die selbe Wirkung (auch wenn es viele andere gute Gründe gibt, Kaffee zu trinken).

Fazit: Grüner Kaffee ist normale Kaffee, jedoch mit der Ausnahme, dass er noch nicht geröstet wurde. Er enthält viel Chlorogensäure.

Die Wirkungsweise von grünem Kaffeebohnen-Extrakt

Der Extrakt der Grünen Kaffeebohnen enthält etwas Koffein. Mehrere Studien haben gezeigt, dass Koffein den Stoffwechsel um bis zu 3-11% steigern kann.

Der Hauptwirkstoff ist jedoch die Chlorogensäure. Einige klinische Studien am Menschen lassen vermuten, dass Chlorogensäure die Kohlenhydrataufnahme im Verdauungstrakt reduziert und damit Blutzucker- und Insulinspitzen senkt.

Wenn das tatsächlich stimmt, dann ist die Einnahme von grünem Kaffeebohnextrakt vergleichbar mit einer leicht kohlenhydratreduzierten Ernährung.

Andere Studien (bei Mäusen und Ratten) haben gezeigt, dass Chlorogensäure das Körpergewicht senken, die Absorbtion von Fett aus der Nahrung verringern, das in der Leber gespeicherte Fett reduzieren und die Funktion des zur Fettverbrennung nötige Hormon Adiponectin verbessern kann.

Es wurde auch gezeigt, dass Chlorogensäure den Cholesterin- und Triglycerid-Spiegel bei Ratten drastisch verbessern kann. Diese gelten als wichtige Risikofaktoren für Herzerkrankungen.

Fazit: In Tierversuchen konnte grüner Kaffee die Gewichtszunahme hemmen. Das kann auf die verminderte Kohlenhydrataufnahme aus der Nahrung zurückzuführen sein.

Was sagen klinische Studien an Menschen?

Es gab bereits mehrere Studien zu grünem Kaffebohnen-Extrakt. Dabei handelte es sich um sogenannte randomisierte kontrollierte Studien, die mittlerweile als Standard der wissenschaftlichen Forschung an Menschen gelten.

Eine von ihnen umfasste 30 übergewichtige Personen und ging für 12 Wochen. Es gab zwei Gruppen: eine trank regelmäßig Instant-Kaffee, während die andere Instant-Kaffee mit 200 mg Grüne-Kaffebohnen-Extrakt bekam. Die Probanden wurden angewiesen, ihre Ernährung oder Bewegungsgewohnheiten nicht zu ändern.

Diese Grafik zeigt, wie sich die Gewichtsveränderungen in den beiden Gruppen von 0-12 Wochen entwickelte:

Die Gruppe, die den angereicherten Instant-Kaffee mit grünem Kaffeebohnextrakt bekamen, verloren im Schnitt ca. 5,4 kg, während die Gruppe mit normalem Instantkaffee nur 1,7 kg abnahmen. Der Körperfettanteil ging ebenfalls um 3,6% in der Gruppe mit grünem Kaffee-Extrakt zurück, verglichen mit 0,7% in der anderen Gruppe.

Weitere Studien

Mehrere andere Studien haben z.T. erheblichen Gewichtsverlust dokumentiert, als die Probanden grünen Kaffeebohnen-Extrakt zu sich genommen haben. Allerdings sollte man beachten, dass einige dieser Studien von Unternehmen in Auftrag gegeben wurden, die an der Vermarktung von grünem Kaffe beteiligt sind.

Dies bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Ergebnisse ungültig sind, aber es ist bekannt, dass die Finanzierungsquelle einer Studie einen signifikanten Einfluss auf das Ergebnis haben kann. Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, ein gesundes Maß an Skepsis an den tag zu legen.

Im Jahr 2011 eine Prüfung der Beweise zur Wirksamkeit von grünen Kaffeebohnen-Extrakt abgeschlossen:

„… die Ergebnisse dieser Studien sind viel versprechend, aber die Studien sind alle von geringer methodischer Qualität. Strengere Studien sind erforderlich, um die Wirksamkeit von Grünem Kaffe-Extrakt zur Gewichtsreduktion zu beurteilen.

Fazit: Mehrere kontrollierte Studien am Menschen zeigen, dass grüner Kaffeebohnen-Extrakt zu erheblichem Gewichtsverlust führen kann. Allerdings waren diese Studien relativ klein und einige von ihnen wurden von der Industrie gesponsert.

Weitere gesundheitliche Vorteile von grünem Kaffee

Grüner Kaffee kann sich positiv auf die Kohlenhydrataufnahme des Körpers auswirken.

Wie in den Tierstudien bereits unterstellt, scheint zusätzlich verabreichte Chlorogensäure die Glukoseabsorption zu senken. Dieser Effekt auf den Glukosestoffwechsel könnte eine schützende Rolle bei der Diabetesbehandlung spielen und kann auch die Auswirkungen auf das Körpergewicht erklären.

Grüner Kaffee kann auch die Blutgefäße positiv beeinflussen, die eine große Rolle für die Herzfunktion spielen.

Dosierungen zwischen 140-720 mg pro Tag zeigten eine Senkung des Blutdrucks bei Ratten und Menschen mit hohem Blutdruck.

Chlorogensäure gilt ebenso als ein Antioxidans.

Fazit: Grüner Kaffee kann den Glukose-Stoffwechsel verbessern und den Blutdruck senken. Dies kann sich vor allem bei Menschen mit hohem Diabetes- und Herzerkrankungsrisiko auswirken.

Nebenwirkungen, Dosierung und Zubereitung

Ungeachtet der wenigen belastbaren Beweise scheint grüner Kaffee ein ziemlich sicheres Nährstoffprofil zu haben.

Trotz allem brachen einige Teilnehmer eine Studie aufgrund von Kopfschmerzen und Harnwegsinfektionen ab. Allerdings war diese Studie ist zu klein, um einen kausalen Zusammenhang zwischen den Wirkstoffen des grünen Kaffees und den Nebenwirkungen zu zeigen. Die empirischen Daten konnten ein zufälliges Auftreten nicht ausschließen.

Grüner Kaffee enthält Koffein, das zahlreiche Nebenwirkungen haben könnte, wenn es in großen Mengen konsumiert wird. Dazu gehören Angst, Zittern, schneller Herzschlag, etc.

Wenn Du empfindlich auf Koffein reagierst, solltest Du vorsichtig mit grünem Kaffee umgehen. Die Chlorogensäure kann z.B. auch eine abführende Wirkung haben und Durchfall verursachen.

Manche Menschen zeigten allergische Reaktionen auf grünen Kaffee. Wenn also Allergien auf Kaffee bekannt sind, solltest Du ihn auf jeden Fall meiden.

Grüner Kaffee hat sich bisher nicht als unbedenklich für schwangere oder stillende Frauen erwiesen und sollte auch nicht von Kindern konsumiert werden.

Es gibt derzeit keine Studie, die eine optimale Dosierung für grünes Kaffeebohnextrakt empfielt. Die o.g. Studien verwendeten jedoch Dosierungen von 120-300 mg Chlorogensäure.

Abhängig von der Konzentration der hinzigefügten Chlorogensäure kann die Dosierung von 240 mg bis 3000 mg grünem Kaffeebohnextrakt pro Tag reichen.

Es ist ratsam, die Dosierungsanweisungen auf der Verpackung zu befolgen. Eine allgemeine Empfehlung ist eine Portion, 30 Minuten vor jeder Mahlzeit.

Zusammenfassung

Grüner Kaffee (oder das Extrakt) scheint das Abnehmen zu fördern. Es kann einige Vorteile auf den Glukosestoffwechsel und den Blutdruck haben. Aber: Die meisten Studien sind klein, kurzfristig und oft gesponsert von Unternehmen, die grünen Kaffee produzieren oder verkaufen.

Am Ende des Tages ist die einzige Möglichkeit, nachweislich auf langfristige abzunehmen, wenn Du Deine Ernährung umstellst. Also reduziere die Kohlenhydrate und iss mehr Protein! Das scheint die effektivste (und vernünftigste) Art zu sein, dem Übergewicht Herr zu werden.

Grüner Kaffee ist sicher einen Versuch Wert, wenn Du es ausprobieren möchtest. Eine moderate Wirkung ist sicher zu vermuten, die ein paar Wochen oder Monate anhalten kann, aber erwarte nicht zu viel!

Abnehmen ist ein Marathon, kein Sprint! Und schnelle Lösungen sind selten nachhalting.

WAS IST DEINE MEINUNG? Schreibe Deinen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen mit 4,78 von 5 Sternen)
Loading...