Im Herzen Europas erfunden: Wellnessurlaub mit ’sieben Sünden‘

0
2325

Wellness ist überall: Hot-Stone-Therapie, Wohlfühlmassagen oder Erlebnisbäder sind mittlerweile Komfort-Standard in jedem guten Urlaubshotel. 

Der Wellness-Urlaub der Zukunft erschließt neue Dimensionen, sagen die Tourismusexperten in Oberösterreich und im benachbarten Niederbayern – und lassen ihre Gäste die Wellness-Welt von morgen bereits heute erleben.

Kann denn Liebe Sünde sein? Das fragen die Betreiber des Liebeshotels Bergergut in Afiesl im oberösterreichischen Böhmerwald ihre Gäste – und geben auch gleich die Antwort: Mit Erlebnispaketen wie „Sieben Sünden Zorn“, „Sieben Sünden Habgier“, oder „Sieben Sünden Wollust“ – je nach gebuchtem Paket ein Urlaub mit „Whirlbad Kamasutra“ für zwei, wohnen in der Teufelssuite und Spritztouren im Luxussportwagen inklusive.

Im Hotel AVIVA in St.Stefan, Europas erstem „Nur Single-Hotel“, haben nur Solo-Urlauber Zutritt. Zum Genießen von Lebenslust und „AVIVA-Highlife“ gibt es ausschließlich Mehrblick-Einzelzimmer, keine Doppelbettzimmer und auch keine Kinderbetten.

Für Wellnessurlauber, die über Wohlgefühl hinaus auch wirklich Gesundheit schöpfen wollen, sind die Heilbäder im benachbarten Niederbayern ausgerichtet: Europas beliebtester Kurort Bad Füssing bietet seinen Gästen grenzenlose Gesundheit in der größten Thermenlandschaft des Kontinents.

70 Prozent aller Bad Füssing Gäste mit Rücken- oder Gelenkproblemen berichten nach dem Bad von weniger Beschwerden. Eine ganz andere Zielgruppe hat das Hotel Ulrichshof in Rimbach im Bayerischen Wald: Wellness speziell für Familien auch mit Kleinkindern.

Die Zeitschrift „Geo Saison“ hat das Haus dafür bei der Wahl der 100 besten Hotels Europas bei den Familienhotels mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Krönung des Wohlfühlurlaubsvergnügens: Die Seele baumeln lassen in einem wohltemperierten Pool mitten in einem See, umgeben von einer atemberaubenden Alpenkulisse.

Das kann das berühmte Hotel „Weisses Rössl“ am Wolfgangsee bieten. Die Wellness-Abteilung des Romantik-Hotels setzt sich nahtlos auf den See hinaus in den schwimmenden Pool fort. Ein erfrischender Sprung direkt in den See bietet Extra-Spaß ohne Reue: Das Wasser des Sees hat Trinkwasserqualität.

Vorheriger ArtikelSkilaufen: sicherer Schnee und günstige Preise in Österreich und Südtirol
Nächster ArtikelDer gesunde Weg zum Marathon
Juliane
Hi, ich bin Juliane Werner, Autorin und Redakteurin bei fitnessletter.de. Nachdem ich meine Laufbahn im Leistungssport beenden musste und nach der Geburt meiner beiden wundervollen Kinder beschäftige ich mich nun vor allem damit, meiner Familie und mir einen gesunden und aktiven Lifestyle zu ermöglichen, was zu Beginn offen gestanden nicht ganz einfach war. Meine Erfahrungen und Erkenntnisse teile ich hier mit unseren Lesern und hoffe, auch ihnen zu besseren Entscheidungen im Alltag zu verhelfen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...