Macadamia-Öl: Gesunde Wirkung der Macadamianuss

0
271

​In der heutigen Zeit ist das Macadamia-Öl nicht mehr aus der Ernährung und der Kosmetik wegzudenken. Begründet ist dies in seinen reichhaltig enthaltenen Mineralien und Vitamine, die den Körper auf natürliche Weise in seiner Gesundheit unterstützen.

Was ist Macadamia-Öl?

Die Macadamianuss, aus der das Öl entsteht, ist in Australien beheimatet und hat dort ihren Ursprung. Allerdings sind mittlerweile Plantagen in der gesamten südpazifischen Region zu finden. Das erfolgreichste Anbaugebiet befindet sich auf Hawaii, das den größten Teil des Weltexports ausmacht.

Der Macadamiabaum, der diese Nüsse trägt, erreicht eine Höhe von circa 15 Metern. Allerdings dauert es mit sieben bis acht Jahren lange, bis er das erste Mal Früchte trägt. Diese sind vergleichbar mit den Früchten einer Kastanie und erreichen eine Größe von zwei bis drei Zentimetern.

Die Macadamianuss ist durch eine harte Schale geschützt, die ihrerseits von einer grünen pflanzlichen Hülle umgeben ist. Die Nuss besteht zu 70 Prozent aus dem wertvollen Macadamiaöl und hat eine hellgelbe Färbung.

Die Herstellung von Macadamianussöl

Je nach Anbaugebiet erfolgt die Ernte der Macadamianüsse zwischen Februar und September. Hierfür kommen auf den Plantagen Maschinen zum Einsatz, die die reifen abgefallenen Nüsse vom Boden einsammeln und in einem Auffangbehälter zwischenlagern.

Danach werden die grünen Hüllen, die die Macadamianüsse umgeben, entfernt. Anschließend beginnt der Trocknungsprozess bei circa 32 °C bis 50 °C, der rund vier Wochen beträgt. Zum Schluss werden die Nüsse geknackt und nach Größe sortiert.

Anschließend erfolgt die Kaltpressung der Nüsse, die für die Herstellung des Macademiaöls bestimmt sind. Das fertige Öl weist eine Farbpalette von schwach gelb bis gold auf und hat einen leicht nussigen Geschmack. Es zählt zu den hochwertigsten Nussölen, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind.

Da das Nussöl ohne Beigabe von Zusatz- oder Konservierungsstoffen hergestellt wird, benötigt es einen kühlen und dunklen Platz. Denn es kann passieren, dass es bei falscher Lagerung an Geschmack und Farbe verliert. Bei Lagertemperaturen unter 10 °C kann das Macadamiaöl eintrüben oder Flocken bilden.

Wirkung von Macadamiaöl

Viele gesunde Fettsäuren, Vitamine und Mineralien sorgen dafür, dass das Macadamiaöl die Gesundheit unterstützt. Wenn Sie das Öl in Ihren Speiseplan integrieren, wird Ihr Körper ausreichend mit den in der Macadamianuss enthaltenen Inhaltsstoffen ausreichend versorgt. Diese sind wirkungsvoll gegen hohen Blutdruck, erweiterte Herzkranzgefäße und regulieren das Cholesterin.

Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren des Öls haben zusätzlich eine positive Auswirkung auf Ihr Herz-Kreislauf-System. Die enthaltenen Vitamine der Macadamia unterstützen Ihren Stoffwechsel und schützen die Zellen Ihres Körpers. Kalzium sowie Phosphor bauen Ihre Knochen auf und sorgen für ihren Erhalt und ihre Stabilität.

Ebenso entfaltet das Macadamiaöl im kosmetischen Bereich seine positive Wirkung. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung fördert es die Heilung rissiger und trockener Haut.

Inhaltsstoffe

Macadamianüsse beinhalten viele wertvolle Vitamine und Mineralien sowie ungesättigte und gesättigte Fettsäuren. Aus diesem Grund sind Ernährungswissenschaftler überzeugt, dass die Macadamianuss gesund und wertvoll für die Ernährung ist und einen adäquaten Ersatz für tierische Fette darstellt.

Die einfach ungesättigten Fettsäuren sind mit 82,5 Prozent der Hauptbestandteil der Nuss. Der Anteil an den mehrfach ungesättigten Fettsäuren beträgt ​ca. zwei Prozent. Die restlichen 16 Prozent stellen die gesättigten Fettsäuren dar.

Des Weiteren ist die Macadamianuss reich an wertvollen Mineralien wie Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor.

Darüber hinaus beinhaltet die Nuss die für die Gesundheit wichtigen Vitamine A, B1, B2 sowie Vitamin E.

​Verwendung von Macadamiaöl

Macadamiaöl lässt sich aufgrund seiner zahlreichen positiven Inhaltsstoffe vielfältig einsetzen.

Sehr beliebt ist das Öl für die Zubereitung von Dressings, Marinaden und Suppen, da der leicht nussige Geschmack den Gerichten eine besondere Note verleiht. Es eignet sich darüber hinaus ebenso für Desserts und Smoothies.

Aufgrund seines hohen Rauchpunktes, der bei 150 C ° liegt, können Sie es auch zum Braten verwenden. Da sich das Macadamiaöl auf vielfältige Weise in der Küche verwenden lässt, greifen auch die meisten Gourmetküchen auf dieses Öl zurück.

Eine Besonderheit stellt der Macadamia Kaffee dar, der ausschließlich in Hawaii produziert wird. Dieser Kaffee besteht aus dem weltberühmten Cona-Kaffee, der mit dem Macadamiaöl verfeinert wird. Der Macadamia Kaffee, der schonend geröstet wird, zeichnet sich durch eine gute Verträglichkeit aus und ist von Natur aus säurearm.

Ein weiteres großes Anwendungsgebiet stellt die Kosmetikbranche dar, die das Macadamiaöl mit seinen pflegenden Vitaminen für ihre Produkte nutzt. Zum einen hemmt das Öl, wenn es zur Hautpflege verwendet wird Entzündungen, die durch rissige Haut entstanden sind über Nacht. Es pflegt und nährt die Haut, sodass sie geschmeidiger wird und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist.

Zum anderen können Sie das Öl auch als Make-up-Entferner verwenden oder spröde und rissige Nägel auf sanfte Weise behandeln. Des Weiteren ist dieses Nussöl aufgrund seiner pflegenden Eigenschaften auch als Massageöl oder Gesichtsmaske wirksam.

Wenn Sie das Macadamiaöl in Form von Haarkuren, Shampoos oder Spülungen verwenden, erhält Ihr Haar einen natürlichen Glanz. Spliss lässt sich auf diese Weise vermeiden. Bei juckender Kopfhaut schafft das Öl Abhilfe, indem Sie es in die Kopfhaut einmassieren und über Nach einwirken lassen.

WAS IST DEINE MEINUNG? Schreibe Deinen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen mit 5,00 von 5 Sternen)
Loading...