Optimale Regeneration durch Magnesium

0
1027

Inzwischen ist bekannt, dass die Ernährung für mehr als die Hälfte des Erfolgs verantwortlich ist. Um den Traumkörper zu erreichen versuchen viele Athleten, die richtigen Makronährstoffe zu sich zu nehmen und die perfekte Verteilung von Proteinen, Kohlenhydraten und Fett zu erreichen.

Nun ist es aber ebenso wichtig, den Blick auf die Mikronährstoffe zu lenken, die ebenfalls einen wichtigen Teil dazu beitragen, dass die Funktionen des Körpers wirklich in vollem Maße aufrechterhalten werden können.

Eine besondere Bedeutung kommt hier dem Magnesium zu, welches die Funktionsweise der Muskeln in einem direkten Maße beeinflusst.

Die Bedeutung von Magnesium

Besonders im Bereich des Elektrolyte-Haushalts ist Magnesium von sehr großer Bedeutung. Denn nur unter der Voraussetzung, dass das Verhältnis von Calcium und Magnesium ausgeglichen ist, wird auch die Mischung zwischen Anspannung und Entspannung im Gleichgewicht sein.

Viele Menschen, die unter verspannte Muskeln im Nacken oder regelmäßig auftretenden Krämpfen leiden, führen ihrem Körper ganz einfach zu wenig Magnesium zu.

Magnesium ist für die Durchlässigkeit der Membranen der Zellen von großer Bedeutung, wodurch auch die Übertragung der Signale durch die Nervenzellen beeinflusst wird.

Ist der Tagesbedarf nun nicht gedeckt, kann dies nach einem intensiven Workout schnell zu Muskelkater führen, der dann eine Trainingspause nach sich zieht, die natürlich ebenfalls nicht förderlich ist, wenn ein bestimmtes Level mit der eigenen Leistung erreicht werden soll.

Magnesium in der Ernährung

Tatsächlich hat der Körper nur begrenzte Möglichkeiten, wenn es darum geht, aufgenommenes Magnesium zu speichern.

Aus diesem Grund sollte man sich bemühen, dem Körper mehrmals täglich Magnesium zur Verfügung zu stellen, was mit verschiedenen Lebensmitteln wie beispielsweise Haferflocken perfekt gelingt. Geeignete Produkte für eine Abdeckung des Bedarfs sind:

  • Kürbiskerne (534 mg/100g)
  • Naturreis (157 mg/100g)
  • Haferflocken (137 mg/100g)
  • Walnüsse (129 mg/100g)

Wer diese Lebensmittel immer wieder in den eigenen Ernährungsplan einbaut, der hat die Möglichkeit, damit bereits eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.

Auf der anderen Seite gibt es auch im Bereich der Supplemente verschiedene Produkte, die es mit einem konzentrierten Präparat möglich machen, den Bedarf ganz gezielt abzudecken.

Zum einen gibt es Magnesium in Kapselform, welches meist in seiner reinen Form angeboten wird und das zugleich das Immunsystem stärken soll.

Zugleich können verschiedene Mischpräparate erworben werden, die noch viele weitere Mikronährstoffe enthalten, wodurch auch der Bedarf an anderen Spurenelementen und Vitaminen gedeckt werden kann, um beim Sport wiederum gute Leistungen erbringen zu können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...