Schnell abnehmen mit erhöhtem Kalorienumsatz

0
2762

Wie sich der Körper entwickelt, sprich ob man zu- oder abnimmt, hängt von der täglichen Energiebilanz ab. Das Gewicht wird gehalten, wenn diese ausgeglichen ist. Ist zu viel Energie vorhanden, nimmt der Körper zu, im Umkehrschluss erfolgt bei zu wenig Energie eine Gewichtsreduktion.

Vorsicht ist vor sogenannten Hungerkuren geboten. Hierbei wird der Körper in Alarmzustand versetzt und der Energieverbrauch wird auf ein Minimum reduziert, um Verhungern vorzubeugen. Das eingelagerte Fett wird solange wie möglich nicht angerührt und bleibt damit erhalten.

Stattdessen bedient sich der Körper der Muskulatur und baut diese langsam aber sicher ab. Bei erhöhtem Kalorienumsatz durch das Treiben von Sport und einer ausgewogenen Ernährung nimmt der Körper hingegen gesund und nachhaltig ab.

Unterschiede zwischen Grund- und Leistungsumsatz

Der tägliche Gesamtumsatz an Kalorien setzt sich aus zwei Umsatzarten zusammen: zum einen aus dem Grundumsatz und zum anderen aus dem sogenannten Leistungsumsatz. Der Grundumsatz beschreibt den Kalorienverbrauch im Ruhezustand, während der Leistungsumsatz hingegen von der erbrachten Leistung des Körpers abhängig ist.

Dieser Umsatz kann durch sportliche Aktivitäten angekurbelt werden. Drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche halten den Körper fit und unterstützen das Abnehmen. Dabei reicht es vollkommen aus, sich 45 – 60 Minuten sportlich zu betätigen.

Doch auch durch Kleinigkeiten wird der Kalorienumsatz gefördert. Statt den Aufzug zu benutzen, beispielsweise einfach einmal Treppen steigen oder kürzere Wege zu Fuß und nicht wie gewohnt mit dem Auto zurücklegen.

Durch regelmäßiges Training oder mehr Bewegung im Alltag kann der Leistungsumsatz um bis zu 30 Prozent gesteigert werden. Nicht nur während der Betätigung wird Energie verbraucht.

Sport regt noch bis zu 24 Stunden danach den Stoffwechsel an, was auch als „Nachbrenneffekt“ bezeichnet wird.

Wer zum Beispiel nach dem Joggen auf einer Bank entspannt, verbrennt mehr Kalorien als jemand, der zuvor nicht gelaufen ist. Langfristig kann durch regelmäßigen Sport auch der Grundumsatz gesteigert werden, weil der Körper nach und nach Muskeln auf- und Fettgewebe abbaut.

Und Muskeln sind wahre Fettkiller, da sie selbst im Ruhezustand Energie benötigen und so Kalorien verbrennen.

Die richtige Kombination aus Sport und Ernährung

Sehr wichtig beim Abnehmen ist eine ausgewogene, gesunde Ernährung und regelmäßiges Training, wobei man es mit de Training natürlich nicht übertreiben sollte Weitere tolle Tipps, um den Kalorienumsatz zu steigern gibt es auf schlankr.de.

Wer seine Ernährung nicht gezielt umstellt und Sport bzw. Bewegung nicht regelmäßig in seinen Alltag integriert, hat schlechte Karten dauerhaft abzunehmen und wird meist früher oder später vom Jojo-Effekt eingeholt, der sämtliche Erfolge binnen kürzester Zeit wieder zunichte macht.

Wer die oben genannten Tipps beachtet, kann seinen Kalorienumsatz auch auf Dauer nachhaltig steigern.

WAS IST DEINE MEINUNG? Schreibe Deinen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...