Fitness-News

Frisch aus der Saisonvorbereitung – Was ist von den Fußballteams der Bundesliga zu erwarten?

Teilen:

Die Tage bis zum Saisonstart 2017/2018 sind nahezu gezählt. Am Freitag, dem 18. August bringt der Kickoff um 20:30 Uhr in der Münchener Allianz Arena den Ball wieder ins Rollen.

Und während die Fans sich die Sommermonate mit Grillpartys und kühlem Bier versüßt haben, haben die Teams der Ersten Fußball Bundeliga sich in Trainingscamps auf die kommende Saison vorbereitet.

Hannover 96 machte den Anfang

Die Aufsteiger aus Hannover sind bereits seit dem 26. Juni fleißig – damit waren sie das erste Team, das die Saisonvorbereitung offiziell aufgenommen hat. Dies gibt den Jungs in Grün und Schwarz einen Trainingsvorsprung von mindestens einer Woche; einigen Teams sind sie sogar zwei Wochen voraus. Die insgesamt sieben Wochen lange Trainingszeit war mit Testspielen und jeder Menge Trainingseinheiten gefüllt:

Auch Check-ups gehörten zum Programm

Das beste Training hilft wenig, ist die körperliche Konstitution angegriffen. Daher ist es von München bis Berlin Standard, die Spieler durch einen umfassenden medizinischen Test zu schicken. Von Blutproben bis hin zum Reaktionstest: Hier steht jedes noch so kleine Detail im Fokus.

Asien ruft

Der asiatische Markt für professionellen Fußball boomt. Spieler werden für die erste Bundesliga in China mit exorbitanten Jahresgehältern gelockt. Und wie es scheint, haben auch die heimischen Clubs Interesse daran, die Vorteile des Landes voll auszukosten – denn gleich drei Top-Bundeliga Teams haben die Trainingslager in diesem Jahr nach China verlegt. Borussia Dortmund, der FC Bayern München und Schalke 04 haben die Reise in das Reich der Mitte angetreten. Dies natürlich nicht nur, um in Ruhe die wichtige Vorbereitungsphase nutzen zu können, sondern auch, um den lokalen Markt zu erschließen – deutsches Fußball-Merchandising findet reißenden Absatz unter den asiatischen Fans.

Aber nicht alle Vereine haben die finanziellen Mittel oder Interesse daran, die Trainingstage auf einem anderen Kontinent zu verbringen. Viele Teams haben sich für näher gelegene Trainingslager in Italien, der Schweiz oder Österreich entschieden.

Die ersten Pflichtspiele sind absolviert

Der DFB hat auch in diesem Jahr die Saison mit einer Reihe von Pflichtspielen eingeläutet – wie zum Beispiel dem Super Cup-Spiel zwischen dem BVB Dortmund und Bayern München. Über die volle Spielzeit kam es zu einem 2:2-Endstand; erst im Elfmeterschießen konnte der amtierende Deutsche Meister Bayern München das Spiel für sich entscheiden.

Ob ein früher Trainingsstart, ein Trainingslager in Asien oder der Druck erster Pflichtspiele die beste Vorbereitung darstellt , wird sich im Laufe der Saison zeigen. Wer sich sicher ist, bereits jetzt den klaren Favoriten für den Saisonauftakt und den Rest der Ersten Fußball Bundeliga 2017/18 gefunden zu haben, der kann die Chance nutzen, mit einer gut durchdachten Fußballwette sein Glück zu versuchen. Im Idealfall gewinnt dann nicht nur das eigene Team, sondern auch der Kontostand!