Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
12. März 2024

  • 42 Aufrufe

  • Kalorien
      300 kcal
  • Brennwert
    1255 kJ
  • Eiweiß
    0 g
  • Kohlenhydrate
    0 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Essigsorten
Organische Säure

Zitronensäure

Zitronensäure
Anita_2023 | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Zitronensäure?

100 g Zitronensäure haben 300 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1255 kJ, enthalten 0 g Eiweiß, 0 g Fett und 0 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Zitronensäure enthalten also eigentlich 300000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Zitronensäure: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Zitronensäure ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Zitronensäure: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Zitronensäure wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Zitronensäure: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Zitronensäure wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Zitronensäure: Vielseitige Säure mit zahlreichen Anwendungen

Zitronensäure ist eine organische Säure, die in vielen Lebensmitteln, Getränken, Reinigungsprodukten und sogar in der Kosmetikindustrie weit verbreitet ist. Sie verleiht Lebensmitteln einen sauren Geschmack und wird auch als Konservierungsmittel und zur Reinigung verwendet.

Herkunft

Ursprung

Zitronensäure kommt natürlich in vielen Zitrusfrüchten vor, insbesondere in Zitronen und Limetten. Sie kann jedoch auch durch Fermentation von Zucker hergestellt werden.

Verbreitung

Zitronensäure wird weltweit in großem Umfang produziert und ist in vielen Lebensmitteln und Produkten als Säureregulator und Geschmacksverbesserer enthalten.

Vorteile von Zitronensäure

Nährstoffe

Zitronensäure selbst enthält keine nennenswerten Nährstoffe, da sie meist als Zusatzstoff verwendet wird.

Kaloriengehalt

Zitronensäure ist kalorienarm und hat keinen messbaren Einfluss auf den Kaloriengehalt von Lebensmitteln, in denen sie verwendet wird.

Gesundheitliche Aspekte

Konservierungsmittel

Zitronensäure wird häufig als Konservierungsmittel und Säureregulator in Lebensmitteln verwendet, um den pH-Wert zu stabilisieren und die Haltbarkeit zu verlängern.

Geschmacksverstärker

Sie kann auch als Geschmacksverstärker dienen, indem sie den sauren Geschmack von Lebensmitteln verstärkt und den Appetit anregt.

Hautpflege

In der Kosmetikindustrie wird Zitronensäure oft in Hautpflegeprodukten verwendet, um die Haut zu peelen und den pH-Wert zu regulieren.

Alles Nennenswerte über Zitronensäure

Vielfältiger Einsatz

Zitronensäure ist vielseitig einsetzbar und wird in einer Vielzahl von Produkten verwendet, darunter Lebensmittel, Getränke, Reinigungsmittel, Kosmetika und sogar pharmazeutische Produkte.

Putzmittel

Sie wird auch als natürlicher Reiniger und Entkalker verwendet, um Kalkablagerungen zu entfernen und Oberflächen zu desinfizieren.

Unverträglichkeiten

Obwohl Zitronensäure im Allgemeinen als sicher für den Verzehr gilt, können einige Personen empfindlich darauf reagieren und Symptome wie Magenbeschwerden oder allergische Reaktionen zeigen.

Fazit

Zitronensäure ist eine vielseitige Säure, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens weit verbreitet ist. Obwohl sie zahlreiche Anwendungen hat und in der Regel als sicher gilt, ist es wichtig, ihren Verbrauch zu moderieren und mögliche Empfindlichkeiten oder allergische Reaktionen zu berücksichtigen.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen