Jessica
Jessica Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
22. Juni 2022

  • 32 Aufrufe

  • Kalorien
      310 kcal
  • Brennwert
    1297 kJ
  • Eiweiß
    13 g
  • Kohlenhydrate
    2,4 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    28 g (davon gesättigte Fettsäuren 10,3 g)

Lebensmittel teilen:

Fleisch
Herzhaftes Vergnügen aus der Wurstküche

Mettwurst

Mettwurst
@pixabay | 11082974
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Mettwurst?

100 g Mettwurst haben 310 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1297 kJ, enthalten 13 g Eiweiß, 28 g Fett und 2.4 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Mettwurst enthalten also eigentlich 310000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Mettwurst: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Mettwurst ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Mettwurst: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Mettwurst wird mit 28 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also ROT.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 28 liegt bei 10.3 g pro 100 g und wird als hoch bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf ROT.

Zuckergehalt von Mettwurst: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Mettwurst wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Mettwurst: Eine herzhafte Delikatesse mit Tradition

Herkunft und Tradition

Die Mettwurst hat eine lange Geschichte und eine vielfältige kulturelle Bedeutung. Ursprünglich stammt sie aus Deutschland und wurde traditionell aus grob gehacktem Schweinefleisch hergestellt. Diese Wurst wurde oft geräuchert, um sie zu konservieren und ihr den charakteristischen Geschmack zu verleihen. Im Laufe der Zeit haben sich regionale Variationen entwickelt, die sich in den Zutaten, der Würzung und der Herstellungstechnik unterscheiden. Einige Regionen verwenden auch Rindfleisch oder eine Mischung aus verschiedenen Fleischsorten für ihre Mettwurst. Die Würzung kann je nach Region von mild bis würzig variieren, und einige Mettwürste werden auch mit Kräutern oder Gewürzen wie Knoblauch, Pfeffer oder Kümmel verfeinert. Heute wird Mettwurst nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern hergestellt und genossen, wobei lokale Geschmackspräferenzen und Traditionen berücksichtigt werden.

Vorteile von Mettwurst

Reich an Eiweiß:

Mettwurst ist eine gute Proteinquelle, die dabei hilft, die Muskeln zu stärken und das Sättigungsgefühl zu fördern.

Energiereich:

Durch ihren hohen Fettgehalt liefert Mettwurst eine schnelle Energiequelle, die besonders bei körperlicher Arbeit oder Sport geschätzt wird.

Vielseitig verwendbar:

Mettwurst kann in verschiedenen Gerichten verwendet werden, von deftigen Eintöpfen bis hin zu herzhaften Brotaufstrichen.

Gesundheitsbewusster Genuss

Trotz ihres einzigartigen Geschmacks sollte Mettwurst in Maßen genossen werden, da sie einen hohen Fett- und Kaloriengehalt aufweist. Der übermäßige Verzehr von verarbeitetem Fleisch kann das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmte Krebsarten erhöhen.

Inhaltsstoffe und Herstellung

Die Herstellung von Mettwurst beginnt typischerweise mit der Auswahl von hochwertigem Schweinefleisch, das zerkleinert und mit verschiedenen Gewürzen wie Salz, Pfeffer und Kümmel gewürzt wird. Anschließend wird die Fleischmasse in einen natürlichen oder künstlichen Darm gefüllt und zu Würsten geformt. Je nach regionaler Tradition und Vorlieben kann die Mettwurst geräuchert oder luftgetrocknet werden, um ihren charakteristischen Geschmack zu entwickeln und sie länger haltbar zu machen. Zu den Inhaltsstoffen können neben Schweinefleisch und Gewürzen auch Speisesalz, Nitritpökelsalz und gegebenenfalls Zucker oder andere Geschmacksverstärker gehören. Die genaue Zusammensetzung kann je nach Rezept variieren, aber die traditionelle Mettwurst zeichnet sich durch ihren kräftigen Geschmack und ihre würzigen Aromen aus.

Verwendung in der Küche

Als Brotbelag:

Mettwurst eignet sich hervorragend als herzhafter Belag für Brote und Brötchen.

In Eintöpfen:

Sie verleiht deftigen Eintöpfen und Suppen eine würzige Note.

Als Snack:

Geschnittene Mettwurst kann als Snack zwischendurch oder bei geselligen Anlässen serviert werden.

Nennenswerte Fakten

Regionale Vielfalt:

In verschiedenen Regionen werden unterschiedliche Varianten von Mettwurst hergestellt, die sich in Geschmack, Konsistenz und Würzung unterscheiden.

Kulturelles Erbe:

Mettwurst hat eine lange Tradition in der deutschen und niederländischen Küche und ist ein fester Bestandteil regionaler Speisekarten.

Fazit

Mettwurst ist eine herzhafte Delikatesse mit einer langen Tradition in der deutschen und niederländischen Küche. Trotz ihres einzigartigen Geschmacks sollte sie aufgrund ihres hohen Fett- und Kaloriengehalts in Maßen genossen werden. Mit ihrer Vielseitigkeit in der Küche und ihrem reichen kulturellen Erbe bleibt die Mettwurst jedoch ein geschätzter Bestandteil der regionalen Kulinarik.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen