Luca
Luca Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
05. April 2023

  • 35 Aufrufe

  • Kalorien
      311 kcal
  • Brennwert
    1301 kJ
  • Eiweiß
    16,7 g
  • Kohlenhydrate
    2,9 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    25 g (davon gesättigte Fettsäuren 9,8 g)

Lebensmittel teilen:

Fleisch
Ein Hauch von italienischer Delikatesse

Mortadella

Mortadella
@pixabay | Anthony Rahayel
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Mortadella?

100 g Mortadella haben 311 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1301 kJ, enthalten 16.7 g Eiweiß, 25 g Fett und 2.9 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Mortadella enthalten also eigentlich 311000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Mortadella: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Mortadella ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Mortadella: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Mortadella wird mit 25 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also ROT.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 25 liegt bei 9.8 g pro 100 g und wird als hoch bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf ROT.

Zuckergehalt von Mortadella: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Mortadella wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Mortadella: Eine Delikatesse mit Tradition und Geschmack

Die Mortadella ist eine italienische Wurstspezialität, die auf eine lange Tradition zurückblickt. Ursprünglich aus der Region Bologna stammend, hat sich diese würzige Delikatesse im Laufe der Jahre zu einer international beliebten Fleischware entwickelt. In diesem Bericht werden wir einen näheren Blick auf die Herkunft, die Vorzüge, die gesundheitlichen Aspekte sowie Unterschiede zur Lyoner werfen.

Herkunft und Tradition

Die Mortadella, eine luftgetrocknete italienische Wurst, hat eine lange Tradition, die bis ins antike Rom zurückreicht. Ursprünglich in der Stadt Bologna hergestellt, wurde sie bereits im 14. Jahrhundert von örtlichen Metzgern produziert. Die Herstellung erfolgt aus hochwertigem Schweinefleisch, das mit Gewürzen wie Pfeffer und Muskatnuss vermischt und anschließend in einer charakteristischen Schale gekocht wird. Traditionell wird Mortadella in großen Stücken verkauft und in dünnen Scheiben geschnitten. Heute gibt es viele regionale Variationen, die sich in Zutaten und Geschmack unterscheiden, aber die handwerkliche Herstellung bleibt ein zentraler Bestandteil dieser delikaten Wurst.

Vorteile der Mortadella

Geschmackliche Vielfalt:

Mortadella ist für ihren delikaten, würzigen Geschmack bekannt und bietet eine angenehme Abwechslung zu anderen Wurstsorten.

Vielseitige Verwendung:

Die Wurst eignet sich hervorragend als Belag für Sandwiches, Pizzen oder Antipasti-Platten.

Tradition und Handwerkskunst:

In vielen Regionen wird die Mortadella nach traditionellen Rezepten und handwerklichen Methoden hergestellt.

Gesundheitsaspekte

Proteinquelle:

Mortadella enthält hochwertiges Protein, das für den Muskelaufbau und eine ausgewogene Ernährung wichtig ist.

Fettgehalt:

Achten Sie auf moderaten Konsum, da Mortadella einen höheren Fettgehalt haben kann. Es gibt jedoch auch fettärmere Varianten.

Fleischsorte und Unterschied zur Lyoner

Fleisch:

Mortadella wird hauptsächlich aus Schweinefleisch hergestellt, während Lyoner traditionell aus Rind- und Schweinefleisch gemischt wird.

Würzung:

Mortadella zeichnet sich durch eine charakteristische Mischung aus Pfeffer, Muskatnuss und eventuell Pistazien aus, während Lyoner in der Regel milder gewürzt ist.

Fazit

Die Mortadella ist nicht nur ein geschmackliches Highlight, sondern auch Ausdruck traditioneller Handwerkskunst. Bei moderatem Konsum kann sie eine köstliche Bereicherung für vielfältige Gerichte sein. Achten Sie jedoch auf hochwertige Produkte und genießen Sie diese italienische Spezialität in Maßen.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen