Jasmine
Jasmine Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
16. Januar 2024

  • 32 Aufrufe

  • Kalorien
      143 kcal
  • Brennwert
    598 kJ
  • Eiweiß
    20,7 g
  • Kohlenhydrate
    0 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    6,7 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Fleisch
Geflügel

Wachteln

Wachteln
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Wachteln?

100 g Wachteln haben 143 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 598 kJ, enthalten 20.7 g Eiweiß, 6.7 g Fett und 0 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Wachteln enthalten also eigentlich 143000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Wachteln: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Wachteln ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Wachteln: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Wachteln wird mit 6.7 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GELB.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 6.7 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Wachteln: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Wachteln wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Wachteln: Zarte Delikatesse mit vielfältigen kulinarischen Möglichkeiten

Wachteln sind kleine Vögel, die für ihr zartes Fleisch und ihren feinen Geschmack geschätzt werden. Diese delikate Geflügelart wird in vielen Kulturen weltweit als kulinarische Spezialität angesehen.

Herkunft

Die Wachtel, ein zierlicher Vogel, hat eine faszinierende Geschichte und eine breite geografische Verbreitung. Ursprünglich stammt sie aus den Wüstenregionen Nordafrikas und dem Nahen Osten, wo sie seit Jahrtausenden in freier Wildbahn lebt. Doch aufgrund ihrer Beliebtheit als Delikatesse wurde die Wachtel auch in anderen Teilen der Welt eingeführt und gezüchtet. Heutzutage findet man Wachteln in vielen Ländern, von Europa bis Asien und sogar in Teilen Nordamerikas.

In der Zucht werden Wachteln in spezialisierten Farmen gehalten, wo optimale Bedingungen für ihr Wachstum und ihre Fortpflanzung geschaffen werden. Diese Vögel sind bekannt für ihre frühe Geschlechtsreife und hohe Ei-Produktion, was sie zu einer wertvollen Ressource in der Geflügelindustrie macht. Die Zucht von Wachteln erfordert Fachkenntnisse und Sorgfalt, um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden sicherzustellen.

Wachteln sind nicht nur wegen ihres zarten und aromatischen Fleisches geschätzt, sondern auch wegen ihrer dekorativen Eier und ihres angenehmen Gesangs. Ihre vielfältigen Verwendungen in der Küche und ihre kulturelle Bedeutung machen sie zu einem faszinierenden Teil der Menschheitsgeschichte und der kulinarischen Welt.

Vorteile des Wachtelfleischs

Zartes Fleisch

Das Fleisch von Wachteln ist zart, saftig und hat einen feinen Geschmack, der oft als delikat beschrieben wird.

Nährstoffreich

Trotz ihrer kleinen Größe sind Wachteln reich an Protein, Vitaminen (insbesondere Vitamin B12) und Mineralstoffen wie Eisen und Zink.

Vielfältige Zubereitungsmöglichkeiten

Wachtelfleisch kann auf verschiedene Arten zubereitet werden, darunter Braten, Grillen, Schmoren und sogar als Bestandteil von Terrinen und Pasteten.

Gesundheitliche Aspekte

Nährstoffdichte

Wachteln sind eine gute Proteinquelle und enthalten wichtige Nährstoffe, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen können.

Niedriger Fettgehalt

Im Vergleich zu anderen Geflügelarten haben Wachteln einen niedrigeren Fettgehalt, was sie zu einer gesunden Wahl macht.

Cholesterinarm

Wachtelfleisch ist auch relativ arm an Cholesterin, was es zu einer guten Option für Menschen mit einem hohen Cholesterinspiegel macht.

Kulinarische Verwendung und Traditionen

Gourmet-Küche

Wachteln werden oft in der gehobenen Küche verwendet und sind ein beliebtes Element auf Gourmet-Speisekarten.

Internationale Küche

In vielen Ländern weltweit werden Wachteln in traditionellen Gerichten geschätzt und auf vielfältige Weise zubereitet, von Grillgerichten bis hin zu Eintöpfen und Currys.

Feierliche Anlässe

Wachteln sind auch eine beliebte Wahl für festliche Anlässe und Feiertage, da sie eine besondere Delikatesse darstellen und oft als Zeichen von Luxus und Wohlstand angesehen werden.

Fazit

Wachteln sind nicht nur eine kulinarische Delikatesse, sondern auch eine gesunde und vielseitige Geflügelart. Mit ihrem zarten Fleisch, ihrem reichen Nährstoffgehalt und ihren zahlreichen Zubereitungsmöglichkeiten sind sie eine Bereicherung für jede Küche und werden weltweit für ihre geschmacklichen Qualitäten und kulinarischen Traditionen geschätzt.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen