Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
18. August 2023

  • 35 Aufrufe

  • Kalorien
      285 kcal
  • Brennwert
    1192 kJ
  • Eiweiß
    4 g
  • Kohlenhydrate
    28 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    7 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Getränke
Cremiger Genuss für besondere Momente!

Eierlikör

Eierlikör
RitaE | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Eierlikör?

100 g Eierlikör haben 285 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1192 kJ, enthalten 4 g Eiweiß, 7 g Fett und 28 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Eierlikör enthalten also eigentlich 285000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Eierlikör: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Eierlikör ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Eierlikör: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Eierlikör wird mit 7 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GELB.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 7 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Eierlikör: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Eierlikör wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Eierlikör: Cremige Köstlichkeit mit feinem Aroma

Eierlikör ist eine köstliche Likörspezialität, die aus Eiern, Zucker, Alkohol und verschiedenen Aromen hergestellt wird. Diese cremige Delikatesse hat einen reichen Geschmack mit einer angenehmen Süße und einem Hauch von Würze. Eierlikör wird oft pur genossen oder als Zutat in Cocktails, Desserts und Backwaren verwendet. Er ist bekannt für seine vielseitige Verwendung und seinen unverwechselbaren Geschmack.

Merkmale und Geschmack

Cremige Textur und reiches Aroma

Eierlikör zeichnet sich durch seine cremige Textur und sein reiches Aroma aus. Die Mischung aus Eiern, Zucker und Alkohol verleiht ihm eine glatte Konsistenz und eine angenehme Süße, die durch verschiedene Aromen wie Vanille, Zimt oder Rum ergänzt werden können.

Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten

Eierlikör ist äußerst vielseitig und kann auf verschiedene Arten genossen werden. Ob pur als Digestif, gemischt in Cocktails wie dem "Eierlikör Flip" oder als Zutat in Desserts wie Eierlikörtorte oder Eierliköreis - die Möglichkeiten sind endlos.

Kulinarische Verwendung

Als Digestif, in Cocktails und Mixgetränken

Eierlikör wird oft pur als Digestif genossen, um eine Mahlzeit abzurunden. Er wird in kleinen Likörgläsern serviert und kann leicht gekühlt oder mit Eiswürfeln genossen werden. Eierlikör ist eine beliebte Zutat in vielen Cocktails und Mixgetränken. Er verleiht den Drinks eine angenehme Süße und eine cremige Textur. Ein klassisches Beispiel ist der "Eierlikör Flip", der Eierlikör mit Rum, Zimt und Sahne kombiniert.

Als Zutat in Desserts und Backwaren

Eierlikör eignet sich auch hervorragend als Zutat in verschiedenen Desserts und Backwaren. Er kann Kuchen, Torten, Muffins, Puddings und Eiscreme eine zusätzliche Geschmacksnote verleihen.

Genuss und Tradition

Beliebt zu besonderen Anlässen

Eierlikör ist eine beliebte Wahl für besondere Anlässe und Feierlichkeiten. Sein reicher Geschmack und seine cremige Textur machen ihn zu einem geschätzten Genuss für Genießer und Feinschmecker.

Teil der deutschen und europäischen Tradition

Eierlikör hat eine lange Tradition in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Er wird oft selbstgemacht und nach überlieferten Familienrezepten hergestellt, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Fazit

Eierlikör ist eine köstliche Likörspezialität mit einer cremigen Textur und einem reichen Geschmack. Ob pur als Digestif, gemischt in Cocktails oder als Zutat in Desserts und Backwaren - Eierlikör bietet eine vielseitige und köstliche Möglichkeit, sich zu verwöhnen. Genießen Sie diese cremige Köstlichkeit zu besonderen Anlässen oder einfach nur zum Vergnügen und lassen Sie sich von ihrem unverwechselbaren Geschmack verführen.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen