Aktualisiert am
14. Dezember 2022

  • 39 Aufrufe

  • Kalorien
      371 kcal
  • Brennwert
    1552 kJ
  • Eiweiß
    13,56 g
  • Kohlenhydrate
    65,25 g (davon Zucker 1,69 g enthalten)
  • Fett
    7,02 g (davon gesättigte Fettsäuren 1,5 g)

Lebensmittel teilen:

Getreide
Das Superfood mit Tradition und Vielseitigkeit

Amaranth

Amaranth
@pixabay | tetep_cs
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Amaranth?

100 g Amaranth haben 371 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1552 kJ, enthalten 13.56 g Eiweiß, 7.02 g Fett und 65.25 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Amaranth enthalten also eigentlich 371000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Amaranth: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Amaranth ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Amaranth: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Amaranth wird mit 7.02 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GELB.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 7.02 liegt bei 1.5 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Amaranth: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Amaranth wird mit 1.69 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Amaranth: Ein nährstoffreiches Superfood mit jahrtausendealter Geschichte

Amaranth, eine alte Kulturpflanze mit einer faszinierenden Geschichte, hat sich in den letzten Jahren als beliebtes Superfood etabliert. In diesem Bericht werden wir seine Herkunft, die Vorteile, seine gesundheitlichen Aspekte, die Erntezeit und alles Nennenswerte über Amaranth untersuchen.

Amaranth wird oft als Getreide bezeichnet, aber botanisch gesehen gehört es nicht zur Familie der Gräser, aus denen die meisten traditionellen Getreidesorten stammen. Stattdessen gehört Amaranth zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae) und ist eng mit anderen Pflanzen wie Quinoa und Spinat verwandt.

Obwohl es kein klassisches Getreide ist, wird Amaranth oft ähnlich wie Getreide verwendet, besonders aufgrund seiner reichen Nährstoffzusammensetzung und seines hohen Gehalts an Kohlenhydraten. Die Samen von Amaranth werden in der Regel zu Mehl gemahlen oder als ganzes Korn gekocht und können in einer Vielzahl von Gerichten wie Brot, Müsli, Brei, Suppen und Beilagen verwendet werden.

Herkunft von Amaranth

Ursprung:

Amaranth hat seine Wurzeln in den Anden Südamerikas und wurde bereits vor Tausenden von Jahren von den Azteken und anderen indigenen Völkern als Grundnahrungsmittel angebaut.

Verbreitung:

Heute wird Amaranth weltweit angebaut, insbesondere in Ländern wie Peru, Mexiko, Indien und den USA, und wird für seine vielfältigen kulinarischen und ernährungsphysiologischen Eigenschaften geschätzt.

Vorteile von Amaranth

Hoher Nährstoffgehalt:

Amaranth ist reich an Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen (insbesondere Vitamin B und Vitamin E) sowie Mineralstoffen wie Eisen, Kalzium und Magnesium.

Glutenfrei:

Für Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie ist Amaranth eine ausgezeichnete Alternative zu glutenhaltigen Getreidesorten wie Weizen, Roggen und Gerste.

Geringer glykämischer Index:

Amaranth hat einen niedrigen glykämischen Index, was bedeutet, dass es den Blutzuckerspiegel nicht so schnell ansteigen lässt wie einige andere Kohlenhydratquellen.

Gesundheitliche Aspekte von Amaranth

Herzgesundheit:

Die im Amaranth enthaltenen Omega-3-Fettsäuren und Phytosterole können zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen und das Risiko von Herzkrankheiten verringern.

Gewichtsmanagement:

Aufgrund seines hohen Ballaststoffgehalts kann Amaranth dazu beitragen, das Sättigungsgefühl zu erhöhen und so das Gewichtsmanagement zu unterstützen.

Entzündungshemmend:

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Amaranth können bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Entzündungen im Körper helfen.

Erntezeit von Amaranth

Sommer bis Herbst:

Die Erntezeit von Amaranth variiert je nach Standort, klimatischen Bedingungen und Sorte, liegt jedoch in der Regel im Sommer bis Herbst, wenn die Pflanzen ausgewachsen und die Samen reif sind.

Alles Nennenswerte über Amaranth

Vielseitige Verwendung:

Amaranth kann auf vielfältige Weise in der Küche verwendet werden, von der Zubereitung von Brei, Müslis und Brot bis hin zur Verwendung in Suppen, Salaten und Beilagen.

Nachhaltiger Anbau:

Amaranth ist eine robuste Pflanze, die wenig Wasser benötigt und in vielen Umgebungen gedeihen kann, was sie zu einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Nahrungsquelle macht.

Fazit

Amaranth ist nicht nur eine alte Kulturpflanze mit einer reichen Geschichte, sondern auch ein äußerst nährstoffreiches Superfood mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen. Sein hoher Nährstoffgehalt, seine vielseitige Verwendbarkeit und sein nachhaltiger Anbau machen ihn zu einer wertvollen Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen