Mario
Mario Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
24. November 2023

  • 37 Aufrufe

  • Kalorien
      353 kcal
  • Brennwert
    1477 kJ
  • Eiweiß
    21,4 g
  • Kohlenhydrate
    2,34 g (davon Zucker 0,5 g enthalten)
  • Fett
    28,7 g (davon gesättigte Fettsäuren 18,6 g)

Lebensmittel teilen:

Milchprodukte
Die Königin unter den Edelpilzkäsen

Gorgonzola

Gorgonzola
@pixabay | stafichukanatoly
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Gorgonzola?

100 g Gorgonzola haben 353 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1477 kJ, enthalten 21.4 g Eiweiß, 28.7 g Fett und 2.34 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Gorgonzola enthalten also eigentlich 353000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Gorgonzola: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Gorgonzola ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Gorgonzola: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Gorgonzola wird mit 28.7 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also ROT.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 28.7 liegt bei 18.6 g pro 100 g und wird als hoch bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf ROT.

Zuckergehalt von Gorgonzola: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Gorgonzola wird mit 0.5 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Gorgonzola: König der Blauschimmelkäse

Gorgonzola, ein königlicher Blauschimmelkäse aus Italien, ist für seinen intensiven Geschmack und seine cremige Textur bekannt. Hier sind die Details zu seinen Vorteilen, seiner Gesundheit und den Unterschieden zu anderen Blauschimmelkäsen:

Vorteile von Gorgonzola

Reicher Geschmack:

Gorgonzola bietet einen kräftigen und unverwechselbaren Geschmack, der sowohl kräftig als auch cremig ist und in vielen kulinarischen Gerichten eine herausragende Rolle spielt.

Nährstoffgehalt:

Obwohl Gorgonzola kalorien- und fettreich ist, enthält er dennoch eine gute Menge an Eiweiß sowie Calcium, Phosphor und Vitamin B12.

Kulinarische Vielseitigkeit:

Gorgonzola eignet sich nicht nur als Käse für Käseplatten oder als Zutat in Salaten, sondern verleiht auch Saucen, Suppen und Pastagerichten eine einzigartige Geschmacksnote.

Gesundheitliche Aspekte

Probiotika:

Wie viele fermentierte Lebensmittel kann auch Gorgonzola Probiotika enthalten, die die Darmgesundheit fördern und die Verdauung unterstützen können.

Calciumquelle:

Der Käse ist eine gute Quelle für Calcium, was wichtig für starke Knochen und Zähne ist.

Moderation:

Aufgrund seines hohen Fett- und Natriumgehalts sollte Gorgonzola in Maßen genossen werden, insbesondere von Personen mit hohem Blutdruck oder Cholesterin.

Verzehr von Gorgonzola

Gekocht:

Gorgonzola eignet sich hervorragend zum Schmelzen über Pasta, Risotto oder Pizza und verleiht den Gerichten eine reichhaltige und cremige Textur.

Roher Verzehr:

Obwohl einige Menschen Gorgonzola roh genießen, wird empfohlen, ihn vor dem Verzehr zu erhitzen, um das Risiko von Lebensmittelinfektionen zu verringern.

Unterschied Blauschimmelkäse und Gorgonzola

Blauschimmelkäse:

Der Begriff "Blauschimmelkäse" bezieht sich allgemein auf Käsesorten, die mit speziellen Schimmelkulturen behandelt werden, um blaue Adern zu entwickeln. Gorgonzola ist eine spezifische Art von Blauschimmelkäse, die ihren Ursprung in Italien hat und traditionell aus Kuhmilch hergestellt wird.

Fazit

Gorgonzola ist nicht nur ein Käse, sondern ein Genussmittel, das die Sinne anspricht und kulinarische Kreationen aufwertet. Sein reicher Geschmack und seine vielseitige Verwendung machen ihn zu einem beliebten Bestandteil der italienischen Küche und darüber hinaus. Genießen Sie Gorgonzola in Maßen und lassen Sie sich von seiner köstlichen Präsenz verzaubern.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen