Armin
Armin Entwicklung & Koordination
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
11. August 2023

  • 53 Aufrufe

  • Kalorien
      710 kcal
  • Brennwert
    2971 kJ
  • Eiweiß
    7,6 g
  • Kohlenhydrate
    14,1 g (davon Zucker 5,1 g enthalten)
  • Fett
    74 g (davon gesättigte Fettsäuren 12,5 g)

Lebensmittel teilen:

Nüsse
Exotische Eleganz in jeder Beißprobe

Macadamianuss

Macadamianuss
@pixabay | sunnysun0804
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Macadamianuss?

100 g Macadamianuss haben 710 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 2971 kJ, enthalten 7.6 g Eiweiß, 74 g Fett und 14.1 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Macadamianuss enthalten also eigentlich 710000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Macadamianuss: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Macadamianuss ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Macadamianuss: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Macadamianuss wird mit 74 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also ROT.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 74 liegt bei 12.5 g pro 100 g und wird als hoch bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf ROT.

Zuckergehalt von Macadamianuss: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Macadamianuss wird mit 5.1 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GELB.

. . .

Die Macadamianuss: Klein, aber kraftvoll

Die Macadamianuss ist eine der exquisitesten Nüsse, die nicht nur durch ihren milden und buttrigen Geschmack, sondern auch durch ihre gesundheitlichen Vorteile bekannt ist. Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf dieses kleine Kraftpaket werfen.

Was ist die Macadamianuss?

Die Macadamianuss stammt von der Macadamia-Pflanze, einem immergrünen Baum, der ursprünglich aus Australien stammt. Heute wird sie jedoch in verschiedenen Teilen der Welt, wie Hawaii und Südafrika, kultiviert. Die Nuss zeichnet sich durch ihre harte Schale und den charakteristischen süßen Geschmack aus.

Herkunft und Anbau

Die Macadamianuss wurde erstmals in Australien entdeckt und später in anderen Regionen eingeführt. Sie gedeiht in subtropischen Klimazonen und erfordert spezielle Anbaubedingungen. Die Ernte erfolgt, wenn die Nüsse reif sind und von den Bäumen fallen.

Der Anbau von Macadamianüssen ist aufwendig aus mehreren Gründen:

Anspruchsvolle Anbaubedingungen:

Macadamianussbäume benötigen spezifische klimatische Bedingungen, um optimal zu wachsen. Sie gedeihen am besten in subtropischen Regionen mit milder Winterkälte und warmen Sommern. Der Boden muss gut durchlässig sein, und ausreichende Niederschläge sind erforderlich. Das Finden eines geeigneten Standorts für den Anbau kann eine Herausforderung sein.

Langsames Wachstum und Ertragszeitpunkt:

Macadamianussbäume wachsen langsam und benötigen mehrere Jahre, bis sie reife Früchte produzieren. Dies bedeutet, dass Landwirte Geduld und Investitionen benötigen, bevor sie eine Ernte erhalten.

Pflege und Wartung:

Die Pflege der Bäume erfordert regelmäßige Bewässerung, Düngung und Schädlingsbekämpfung, um gesunde Bäume und eine gute Ernte zu gewährleisten. Die Bäume müssen auch beschnitten und gepflegt werden, um Krankheiten vorzubeugen und das Wachstum zu fördern.

Empfindlichkeit gegenüber Schädlingen und Krankheiten:

Macadamianussbäume sind anfällig für eine Vielzahl von Schädlingen und Krankheiten, die die Ernte beeinträchtigen können. Der Einsatz von Pestiziden und anderen Schutzmaßnahmen kann erforderlich sein, um die Gesundheit der Bäume zu erhalten.

Hoher Arbeitsaufwand bei der Ernte:

Die Ernte von Macadamianüssen erfordert manuelle Arbeit, da die Nüsse sorgfältig von den Bäumen geerntet werden müssen, um Beschädigungen zu vermeiden. Dies erfordert Zeit und Personal, insbesondere wenn die Erntezeit gekommen ist.

Insgesamt erfordert der Anbau von Macadamianüssen also viel Engagement, Fachwissen und Ressourcen, was ihn zu einem aufwendigen Prozess macht.

Gesundheitliche Vorteile

Herzgesundheit:

Macadamianüsse enthalten einfach ungesättigte Fette, die zur Senkung des schlechten Cholesterins (LDL) beitragen können.

Antioxidantien:

Sie sind reich an Antioxidantien wie Vitamin E, die dazu beitragen, Zellschäden durch freie Radikale zu bekämpfen.

Mineralstoffe:

Macadamianüsse enthalten wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Mangan und Kupfer, die für verschiedene Stoffwechselprozesse wichtig sind.

Ballaststoffe:

Die Nüsse enthalten Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und das Sättigungsgefühl unterstützen.

Wie gesund ist die Macadamianuss?

Die Macadamianuss ist aufgrund ihres Nährstoffprofils als gesundheitsfördernd anzusehen. Ihre Fette sind größtenteils einfach ungesättigt, was sie zu einer guten Wahl für eine ausgewogene Ernährung macht. Dennoch sollten Nüsse generell in Maßen genossen werden, da sie kalorienreich sind.

Empfohlene Menge pro Tag

Die ideale Menge an Macadamianüssen pro Tag hängt von den individuellen Ernährungsbedürfnissen und dem Kalorienverbrauch ab. In der Regel wird eine Handvoll Nüsse pro Tag als angemessen betrachtet, um von ihren gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren, ohne übermäßig viele Kalorien aufzunehmen.

Nennenswerte Fakten

Kulinarische Verwendung:

Macadamianüsse sind beliebt als Snack, in Backwaren, Müslis und sogar in herzhaften Gerichten.

Schwierige Ernte:

Die Ernte von Macadamianüssen kann aufgrund ihrer harten Schale und des komplexen Erntezyklus anspruchsvoll sein.

Teure Delikatesse:

Macadamianüsse gehören zu den teuersten Nüssen auf dem Markt, was auf den aufwendigen Anbauprozess zurückzuführen ist.

Fazit

Die Macadamianuss überzeugt nicht nur durch ihren einzigartigen Geschmack, sondern auch durch ihre gesundheitlichen Vorteile. Als Teil einer ausgewogenen Ernährung können sie eine wertvolle Quelle von Nährstoffen und guten Fetten sein. Dennoch ist es wichtig, sie in Maßen zu genießen und sie als Teil eines vielfältigen Ernährungsplans zu betrachten.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen