Mario
Mario Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
13. Dezember 2023

  • 42 Aufrufe

  • Kalorien
      884 kcal
  • Brennwert
    3699 kJ
  • Eiweiß
    0 g
  • Kohlenhydrate
    0 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    99,8 g (davon gesättigte Fettsäuren 50 g)

Lebensmittel teilen:

Öle
Kontrovers und vielseitig

Palmöl

Palmöl
@pixabay | tristantan
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Palmöl?

100 g Palmöl haben 884 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 3699 kJ, enthalten 0 g Eiweiß, 99.8 g Fett und 0 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Palmöl enthalten also eigentlich 884000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Palmöl: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Palmöl ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Palmöl: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Palmöl wird mit 99.8 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also ROT.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 99.8 liegt bei 50 g pro 100 g und wird als hoch bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf ROT.

Zuckergehalt von Palmöl: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Palmöl wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Palmöl: Herkunft, Gesundheitliche Aspekte und Umweltproblematik

Palmöl, eine der weltweit am häufigsten verwendeten Pflanzenöle, stammt aus den Früchten der Ölpalme (Elaeis guineensis). Es wird für eine Vielzahl von Produkten in der Lebensmittel-, Kosmetik- und Energieindustrie verwendet. Dieser Bericht beleuchtet die Herkunft, gesundheitliche Auswirkungen und Umweltproblematik im Zusammenhang mit Palmöl.

Herkunft und Gewinnung von Palmöl

Herkunft:

Die Ölpalme stammt ursprünglich aus Westafrika, wird jedoch heutzutage hauptsächlich in tropischen Regionen wie Indonesien und Malaysia angebaut.

Gewinnung:

Palmöl wird aus den Früchten der Ölpalme gewonnen. Die Früchte werden geerntet, entkernt und dann zu Palmöl und Palmkernöl verarbeitet. Dies geschieht in der Regel durch Pressen und Extrahieren.

Gesundheitliche Aspekte von Palmöl

Kontroverse:

Die gesundheitlichen Auswirkungen von Palmöl sind umstritten. Einige Studien deuten darauf hin, dass der Verzehr von Palmöl in großen Mengen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen kann, aufgrund seines hohen Gehalts an gesättigten Fettsäuren.

Vitamine und Antioxidantien:

Palmöl enthält jedoch auch Vitamin E und Carotinoide, die antioxidative Eigenschaften haben und vor freien Radikalen schützen können.

Umweltproblematik im Zusammenhang mit Palmöl

Abholzung von Regenwäldern:

Eine der größten Umweltprobleme im Zusammenhang mit Palmöl ist die massive Abholzung von Regenwäldern, um Platz für Plantagen zu schaffen. Dies hat verheerende Auswirkungen auf die Artenvielfalt und das Ökosystem der betroffenen Regionen.

Lebensraumverlust für bedrohte Arten:

Die Entwaldung für Palmölplantagen gefährdet die Lebensräume vieler bedrohter Arten, darunter Orang-Utans, Sumatra-Elefanten und Tiger.

Umweltverschmutzung:

Die intensive Landwirtschaft von Ölpalmen führt häufig zur Verschmutzung von Flüssen und Böden durch den Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln.

Verwendung von Palmöl

Breites Anwendungsspektrum:

Palmöl findet sich in einer Vielzahl von Produkten des täglichen Bedarfs wie Lebensmitteln (Backwaren, Fertiggerichte), Kosmetika, Reinigungsmitteln und Bio-Treibstoffen.

Nennenswerte Fakten

Palmölproduktion:

Indonesien und Malaysia sind die weltweit größten Produzenten von Palmöl und tragen gemeinsam etwa 85% zur globalen Produktion bei.

Nachhaltiges Palmöl:

Es gibt Bestrebungen, nachhaltiges Palmöl zu fördern, das unter Berücksichtigung sozialer und Umweltaspekte angebaut wird. Zertifizierungsprogramme wie RSPO (Roundtable on Sustainable Palm Oil) setzen sich für eine verantwortungsvolle Palmölproduktion ein.

Fazit

Palmöl ist ein vielseitiges und weit verbreitetes Pflanzenöl, das sowohl gesundheitliche Vorteile als auch erhebliche Umweltprobleme mit sich bringt. Es ist wichtig, die Auswirkungen des Palmölanbaus auf die Umwelt zu verstehen und nachhaltige Alternativen zu fördern, um die negativen Folgen zu minimieren und den Schutz der natürlichen Ressourcen unseres Planeten zu gewährleisten.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen