Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
13. Dezember 2023

  • 61 Aufrufe

  • Kalorien
      896 kcal
  • Brennwert
    3749 kJ
  • Eiweiß
    0 g
  • Kohlenhydrate
    0 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    99,5 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Öle
Pflanzenöl

Sesamöl

Sesamöl
PublicDomainPictures | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Sesamöl?

100 g Sesamöl haben 896 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 3749 kJ, enthalten 0 g Eiweiß, 99.5 g Fett und 0 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Sesamöl enthalten also eigentlich 896000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Sesamöl: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Sesamöl ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Sesamöl: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Sesamöl wird mit 99.5 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also ROT.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 99.5 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Sesamöl: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Sesamöl wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Sesamöl: Ein Aromatisches und Gesundes Pflanzenöl

Sesamöl ist ein vielseitiges und geschmackvolles Pflanzenöl, das aus den Samen der Sesampflanze (Sesamum indicum) gewonnen wird. Seit Jahrhunderten wird es in verschiedenen Kulturen weltweit für seine kulinarischen und gesundheitlichen Eigenschaften geschätzt.

Herkunft und Herstellung

Ursprung der Sesampflanze

Die Sesampflanze ist eine der ältesten Ölpflanzen der Welt und stammt ursprünglich aus Afrika und Indien. Heute wird sie jedoch in vielen tropischen und subtropischen Regionen angebaut, darunter Indien, China, Myanmar und Sudan.

Extraktionsprozess

Die Gewinnung von Sesamöl erfolgt durch Pressen oder Extrahieren der Öle aus den Sesamsamen. Die Samen werden zuerst gereinigt und dann entweder kaltgepresst oder mit Hilfe von Lösungsmitteln extrahiert. Das resultierende Öl wird dann gefiltert und raffiniert, um Verunreinigungen zu entfernen und die Qualität zu verbessern.

Eigenschaften von Sesamöl

Aroma und Geschmack

Sesamöl zeichnet sich durch sein charakteristisches nussiges Aroma und seinen reichen Geschmack aus. Es gibt zwei Haupttypen von Sesamöl: das helle, mild schmeckende Sesamöl, das aus ungerösteten Samen gewonnen wird, und das dunklere, intensivere geröstete Sesamöl.

Nährstoffe und Gesundheitsvorteile

Sesamöl ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, insbesondere Omega-6-Fettsäuren, sowie an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin E, Vitamin K, Calcium, Magnesium und Eisen. Es enthält auch antioxidative Verbindungen wie Sesamol und Sesamolin, die entzündungshemmende und krebsbekämpfende Eigenschaften haben können.

Verwendung von Sesamöl

Kulinarische Anwendungen

Sesamöl wird in der Küche auf vielfältige Weise verwendet und verleiht Gerichten eine aromatische Note. Es wird oft in der asiatischen Küche für das Anbraten von Gemüse, Fleisch und Fisch sowie für das Würzen von Salaten, Suppen, Saucen und Dressings verwendet.

Kosmetische Verwendung

Aufgrund seiner feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Eigenschaften wird Sesamöl auch in der Kosmetikindustrie verwendet. Es wird häufig in Hautpflegeprodukten wie Massageölen, Lotionen, Seifen und Haarpflegeprodukten eingesetzt, um die Haut zu hydratisieren, zu beruhigen und zu schützen.

Fazit

Sesamöl ist nicht nur ein aromatisches und geschmackvolles Pflanzenöl, sondern auch eine wertvolle Quelle für wichtige Nährstoffe und gesundheitliche Vorteile. Sein vielseitiger Einsatz in der Küche und in der Kosmetik macht es zu einem unverzichtbaren Bestandteil vieler Kulturen und Lebensstile weltweit.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen