Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
25. Januar 2024

  • 34 Aufrufe

  • Kalorien
      896 kcal
  • Brennwert
    3749 kJ
  • Eiweiß
    0 g
  • Kohlenhydrate
    0 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    99,5 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Öle
Speiseöl

Walnussöl

Walnussöl
silviarita | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Walnussöl?

100 g Walnussöl haben 896 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 3749 kJ, enthalten 0 g Eiweiß, 99.5 g Fett und 0 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Walnussöl enthalten also eigentlich 896000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Walnussöl: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Walnussöl ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Walnussöl: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Walnussöl wird mit 99.5 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also ROT.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 99.5 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Walnussöl: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Walnussöl wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Walnussöl: Gesundes und aromatisches Öl aus Walnüssen

Walnussöl ist ein hochgeschätztes Speiseöl, das aus den Nüssen des Walnussbaums gewonnen wird. Es zeichnet sich durch seinen reichen Geschmack und seine vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Küche aus.

Herkunft

Ursprung und Verbreitung

Walnussöl wird aus den Früchten des Walnussbaums, vor allem der Walnusssorte Juglans regia, gewonnen. Walnussbäume sind in vielen Teilen der Welt verbreitet, darunter Europa, Nordamerika und Asien.

Herstellung

Das Öl wird durch Kaltpressung der Walnusskerne gewonnen, um die wertvollen Nährstoffe und den natürlichen Geschmack zu erhalten.

Vorteile von Walnussöl

Gesunde Fettsäuren

Walnussöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren, insbesondere Omega-3-Fettsäuren, die wichtig für die Herzgesundheit sind und Entzündungen im Körper reduzieren können.

Antioxidantien

Es enthält auch Antioxidantien wie Vitamin E, die Zellschäden durch freie Radikale bekämpfen und zur Hautgesundheit beitragen.

Nährstoffe

Walnussöl enthält auch wichtige Nährstoffe wie Magnesium, Phosphor und Kalium, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen.

Vielseitige Verwendung in der Küche

Aromatisches Dressing

Walnussöl verleiht Salatdressings und Vinaigrettes einen intensiven, nussigen Geschmack und ist eine beliebte Wahl für grüne Salate mit Früchten oder Ziegenkäse.

Zum Verfeinern von Speisen

Es kann auch zum Verfeinern von Suppen, Gemüsegerichten, Pasta und Risotto verwendet werden, um ihnen eine delikate Nussnote zu verleihen.

Backen und Desserts

In Desserts wie Kuchen, Keksen und Eiscremes sorgt Walnussöl für eine besondere Geschmacksnote und kann auch in Backrezepten als Alternative zu anderen Ölen verwendet werden.

Alles Nennenswerte über Walnussöl

Lagerung

Aufgrund seines hohen Gehalts an ungesättigten Fettsäuren sollte Walnussöl kühl und dunkel gelagert werden, um eine längere Haltbarkeit zu gewährleisten.

Nutzung in der Naturheilkunde

Neben seiner Verwendung in der Küche wird Walnussöl auch in der Naturheilkunde eingesetzt und soll unter anderem bei der Behandlung von Hautproblemen und Entzündungen helfen.

Kulinarische Tradition

Walnussöl hat eine lange Tradition in der Küche vieler Kulturen und wird seit Jahrhunderten für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften und seinen einzigartigen Geschmack geschätzt.

Fazit

Walnussöl ist nicht nur ein köstliches und aromatisches Öl für die Küche, sondern auch eine wertvolle Quelle für gesunde Fettsäuren und wichtige Nährstoffe. Mit seinem charakteristischen Geschmack und seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten ist es eine Bereicherung für jede Küche und kann sowohl für herzhafte als auch für süße Gerichte verwendet werden.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen