Armin
Armin Entwicklung & Koordination
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
03. Juli 2023

  • 30 Aufrufe

  • Kalorien
      37 kcal
  • Brennwert
    155 kJ
  • Eiweiß
    5,9 g
  • Kohlenhydrate
    2,1 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0,4 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Salate
Meeresgrün & Gesund - Powerpakete aus dem Ozean

Algen

Algen
@pixabay | NoName_13
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Algen?

100 g Algen haben 37 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 155 kJ, enthalten 5.9 g Eiweiß, 0.4 g Fett und 2.1 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Algen enthalten also eigentlich 37000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Algen: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Algen ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Algen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Algen wird mit 0.4 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.4 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Algen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Algen wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Algen: Eine reichhaltige Quelle für Nährstoffe aus dem Meer

Algen sind eine vielfältige Gruppe von Meerespflanzen, die in verschiedenen Formen und Farben vorkommen und eine Fülle von Nährstoffen bieten. In diesem Bericht werden wir ihre Herkunft, die Vorteile, ihre gesundheitlichen Aspekte, die Erntezeit und alles Nennenswerte über Algen untersuchen.

Herkunft von Algen

Marines Lebensmittel:

Algen sind in den Ozeanen und Meeren weltweit beheimatet und kommen in verschiedenen Gewässern und Klimazonen vor.

Vielfältige Arten:

Es gibt Tausende von Algenarten, darunter Braunalgen, Rotalgen und Grünalgen, die jeweils unterschiedliche Nährstoffprofile und Anwendungen haben.

Vorteile von Algen

Reich an Nährstoffen:

Algen sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamine, Mineralien und Antioxidantien wie Vitamin A, Vitamin C, Eisen, Kalzium und Jod.

Hoher Proteingehalt:

Einige Algenarten, insbesondere Spirulina und Chlorella, enthalten eine beträchtliche Menge an Protein und sind daher eine gute pflanzliche Proteinquelle.

Nachhaltigkeit:

Algen benötigen wenig oder keine landwirtschaftlichen Ressourcen wie Wasser und Boden, was sie zu einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Nahrungsquelle macht.

Gesundheitliche Aspekte von Algen

Herzgesundheit:

Die Omega-3-Fettsäuren in Algen können zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen und das Risiko von Herzkrankheiten verringern.

Immunsystem:

Die reichhaltigen Antioxidantien in Algen können dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und den Körper vor Krankheiten zu schützen.

Verdauungsgesundheit:

Einige Algenarten enthalten Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und die Darmgesundheit unterstützen können.

Erntezeit von Algen

Ganzjährige Verfügbarkeit:

Da Algen in Meeren und Ozeanen wachsen, können sie das ganze Jahr über geerntet werden, abhängig von den klimatischen Bedingungen und dem Standort.

Saisonalität:

In einigen Regionen kann es bestimmte Jahreszeiten geben, in denen bestimmte Algenarten besonders reichlich sind oder am besten geerntet werden können.

Gewinnungsarten von Algen

Algen werden auf verschiedene Weisen gewonnen, abhängig von ihrer Verwendung und den Arten von Algen, die geerntet werden. Hier sind einige gängige Methoden zur Gewinnung von Algen:

1. Wildsammlung:

Bei der Wildsammlung werden Algen direkt aus natürlichen Gewässern wie Meeren, Ozeanen, Seen oder Flüssen geerntet. Diese Methode erfordert oft spezialisierte Ausrüstung wie Boote, Netze oder Tauchausrüstung und kann in küstennahen Gebieten oder speziellen Algenfarmen stattfinden.

2. Algenzuchtanlagen:

In Algenzuchtanlagen werden Algen in kontrollierten Umgebungen wie Tanks, Teichen oder Photobioreaktoren angebaut. Diese Anlagen können entweder in Innenräumen oder im Freien betrieben werden und ermöglichen eine genauere Kontrolle der Umweltbedingungen wie Temperatur, Licht, pH-Wert und Nährstoffzufuhr.

3. Oberflächenkulturen:

Bei der Oberflächenkultur werden Algen auf speziellen Trägerstrukturen wie Seilen, Netzen oder Kunststoffplatten kultiviert, die im Wasser schwimmen oder an Pfählen befestigt sind. Diese Methode wird oft in küstennahen Gebieten angewendet, wo natürliche Meeresströmungen und Nährstoffe das Algenwachstum fördern.

4. Substratkulturen:

Bei der Substratkultur werden Algen auf festen Unterlagen wie Felsen, Betonstrukturen oder speziellen Trägermaterialien kultiviert. Diese Methode ermöglicht eine effiziente Nutzung des verfügbaren Raums und kann in Küstenbereichen mit begrenztem Platzangebot eingesetzt werden.

5. Industrielle Extraktion:

Nach der Ernte werden die Algen durch verschiedene Verfahren wie Trocknung, Zentrifugation oder Extraktion verarbeitet, um ihre gewünschten Bestandteile wie Proteine, Lipide oder Polysaccharide zu gewinnen. Diese extrahierten Komponenten können dann für verschiedene Anwendungen wie Lebensmittel, Kosmetika, Medikamente oder Biokraftstoffe verwendet werden.

Durch diese vielfältigen Methoden zur Gewinnung von Algen können sie in verschiedenen Umgebungen und für eine Vielzahl von Anwendungen kultiviert und genutzt werden, was ihr Potenzial als nachhaltige und vielseitige Ressource aus dem Meer unterstreicht.

Alles Nennenswerte über Algen

Vielseitige Anwendungen:

Algen werden nicht nur als Lebensmittel verwendet, sondern finden auch Anwendung in der Kosmetikindustrie, als natürliche Farbstoffe, in der Medizin und in der nachhaltigen Landwirtschaft.

Kulturelle Bedeutung:

Algen sind seit Jahrhunderten ein wichtiger Bestandteil der Ernährung vieler Küstenkulturen und spielen eine wichtige Rolle in der globalen Ernährungssicherheit.

Fazit

Algen sind nicht nur eine reichhaltige Quelle für Nährstoffe aus dem Meer, sondern auch eine nachhaltige und vielseitige Nahrungsquelle mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen. Ihr reichhaltiges Nährstoffprofil und ihre vielfältigen Anwendungen machen sie zu einem interessanten und wichtigen Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen