Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
28. Mai 2022

  • 40 Aufrufe

  • Kalorien
      620 kcal
  • Brennwert
    2594 kJ
  • Eiweiß
    9 g
  • Kohlenhydrate
    0 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    63 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Fleisch
Knuspriges Schweinefleisch

Speck

Speck
Polina Tankilevitch | Pexels
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Speck?

100 g Speck haben 620 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 2594 kJ, enthalten 9 g Eiweiß, 63 g Fett und 0 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Speck enthalten also eigentlich 620000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Speck: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Speck ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Speck: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Speck wird mit 63 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also ROT.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 63 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Speck: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Speck wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Speck: Eine köstliche Delikatesse aus Schweinefleisch

Speck ist eine beliebte und köstliche Delikatesse, die aus dem Bauchfleisch von Schweinen hergestellt wird. Mit seinem charakteristischen salzigen Geschmack und seiner knusprigen Textur ist Speck eine vielseitige Zutat, die in vielen Gerichten weltweit verwendet wird.

Herkunft

Speck ist ein traditionelles Fleischprodukt, das aus dem Rücken oder Bauch von Schweinen hergestellt wird. Seine Ursprünge reichen weit zurück und sind eng mit der Geschichte der menschlichen Ernährung verbunden. Die Verarbeitung von Speck ist oft ein langwieriger Prozess, der Salzen, Räuchern und manchmal auch Trocknen umfasst. Es gibt verschiedene regionale Variationen von Speck, die sich in Geschmack, Textur und Herstellungsverfahren unterscheiden können. In einigen Kulturen ist Speck ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen Küche und wird in einer Vielzahl von Gerichten verwendet. Es ist auch ein beliebtes Lebensmittel in vielen Teilen der Welt und wird oft als herzhafte Zutat in Sandwiches, Suppen, Eintöpfen und Salaten verwendet.

Vielseitige Verwendung in der Küche

Frühstücksgerichte

Speck ist ein beliebter Bestandteil vieler Frühstücksgerichte wie Speck und Eier, Speck-Sandwiches oder Speckpfannkuchen.

Als Topping

Knusprig gebratener Speck wird oft als Topping für Salate, Suppen, Pizza und Pasta verwendet, um einen herzhaften Geschmack und eine knusprige Textur hinzuzufügen.

In Sandwiches und Burgern

Speck ist auch ein beliebtes Zutat in Sandwiches, Burgern und Wraps, wo er eine zusätzliche Geschmacksnote liefert.

Nährstoffe und gesundheitliche Aspekte

Protein

Speck ist eine gute Quelle für Protein, das zur Muskelbildung und -reparatur beiträgt.

Fett

Speck enthält jedoch auch einen hohen Fettgehalt, insbesondere gesättigte Fette, die in Maßen genossen werden sollten, um ein gesundes Gleichgewicht zu erhalten.

Natrium

Aufgrund seines Salzgehalts ist Speck auch reich an Natrium, daher sollte der Konsum bei Personen mit Bluthochdruck oder Nierenerkrankungen begrenzt werden.

Beliebte Sorten und Zubereitungstipps

Geräucherter Speck

Geräucherter Speck hat einen intensiveren Geschmack und wird oft als eigenständiges Gericht oder als Zutat in Eintöpfen und Aufläufen verwendet.

Knuspriger Speck

Um knusprigen Speck zuzubereiten, wird er in einer Pfanne oder im Ofen gebraten, bis er knusprig und goldbraun ist. Überschüssiges Fett kann abgetropft werden, um den Speck knusprig zu machen.

Fazit

Speck ist eine köstliche und vielseitige Delikatesse, die in vielen Küchen auf der ganzen Welt geschätzt wird. Mit seinem unverwechselbaren Geschmack und seiner vielseitigen Verwendbarkeit ist Speck eine beliebte Zutat in vielen Gerichten und bietet eine herrliche Geschmackserfahrung für Fleischliebhaber. Dennoch sollte Speck aufgrund seines hohen Fett- und Natriumgehalts in Maßen genossen werden, um eine ausgewogene Ernährung zu unterstützen.

Rezepte mit Speck

Geschmack & Tradition: der Bohneneintopf ein Soulfood!

Deftiger Bohneneintopf

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen