Jasmine
Jasmine Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
22. November 2023

  • 36 Aufrufe

  • Kalorien
      14 kcal
  • Brennwert
    59 kJ
  • Eiweiß
    1,1 g
  • Kohlenhydrate
    1,2 g (davon Zucker 0,7 g enthalten)
  • Fett
    0,3 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Gemüse
Die zarte Knospe aus dem Reich der Mitte

Chinakohl

Chinakohl
@pixabay | allybally4b
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Chinakohl?

100 g Chinakohl haben 14 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 59 kJ, enthalten 1.1 g Eiweiß, 0.3 g Fett und 1.2 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Chinakohl enthalten also eigentlich 14000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Chinakohl: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Chinakohl ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Chinakohl: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Chinakohl wird mit 0.3 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.3 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Chinakohl: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Chinakohl wird mit 0.7 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Chinakohl: Ein vielseitiges und gesundes Gemüse

Chinakohl, auch bekannt als Pekingkohl, ist ein beliebtes Blattgemüse, das sowohl in der asiatischen als auch in der westlichen Küche geschätzt wird. In diesem Bericht werden wir seine Herkunft, die Vorteile, die gesundheitlichen Aspekte, die Erntezeit und einige nennenswerte Fakten über Champignons untersuchen.

Herkunft des Chinakohls

Ursprung in China:

Der Chinakohl stammt ursprünglich aus China, wo er seit Jahrhunderten angebaut und in der traditionellen chinesischen Küche verwendet wird.

Weltweite Verbreitung:

Heutzutage wird Chinakohl weltweit angebaut und ist ein beliebtes Gemüse in vielen Ländern, besonders in Asien und Europa.

Vorteile des Chinakohls

Vielseitige Verwendung:

Chinakohl kann roh in Salaten, gedünstet, gebraten oder sogar gegrillt werden, was ihn zu einer äußerst vielseitigen Zutat macht.

Knackige Textur:

Seine knackige Textur und der milde Geschmack machen ihn zu einer beliebten Wahl für verschiedene Gerichte und Zubereitungsmethoden.

Nährstoffreich:

Chinakohl ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Vitamin K, Folsäure, Kalium und Calcium, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen.

Gesundheitliche Vorteile des Chinakohls

Gute Verdauung:

Der hohe Ballaststoffgehalt von Chinakohl fördert eine gesunde Verdauung und kann Verstopfung vorbeugen.

Stärkung des Immunsystems:

Die enthaltenen Vitamine und Antioxidantien stärken das Immunsystem und schützen den Körper vor Krankheiten.

Gesunde Haut:

Die Nährstoffe im Chinakohl tragen zur Gesundheit und Ausstrahlung der Haut bei, indem sie die Zellerneuerung unterstützen und die Haut hydratisieren.

Erntezeit des Chinakohls

Saisonale Verfügbarkeit:

Die Erntezeit für Chinakohl variiert je nach Region und klimatischen Bedingungen.

Typischerweise im Herbst und Frühjahr:

In gemäßigten Klimazonen wird Chinakohl normalerweise im Herbst und Frühjahr geerntet, während er in wärmeren Klimazonen das ganze Jahr über verfügbar sein kann.

Nennenswerte Fakten über Champignons

Beliebte Pilzart:

Champignons sind eine der am weitesten verbreiteten Pilzarten und werden in vielen Küchen weltweit verwendet.

Reich an Nährstoffen:

Sie sind eine gute Quelle für Protein, Ballaststoffe, Vitamin D und verschiedene Mineralstoffe.

Vielseitige Verwendung:

Champignons können gekocht, gebraten, gegrillt oder roh gegessen werden und eignen sich für eine Vielzahl von Gerichten.

Fazit

Chinakohl ist nicht nur ein äußerst vielseitiges Gemüse, sondern auch äußerst nahrhaft und gesund. Sein Ursprung in China, seine zahlreichen Vorteile für die Gesundheit und seine vielseitige Verwendung machen ihn zu einer beliebten Wahl in der Küche vieler Kulturen. Von seiner knusprigen Textur bis zu seinem milden Geschmack ist Chinakohl eine Zutat, die in verschiedenen Gerichten und Zubereitungsmethoden geschätzt wird und eine Bereicherung für eine ausgewogene Ernährung darstellt.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen