Jessica
Jessica Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
01. Dezember 2023

  • 33 Aufrufe

  • Kalorien
      78 kcal
  • Brennwert
    326 kJ
  • Eiweiß
    5,25 g
  • Kohlenhydrate
    12,1 g (davon Zucker 1,47 g enthalten)
  • Fett
    8,37 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,36 g)

Lebensmittel teilen:

Gemüse
Knackig-frische Perlen aus dem Gemüsegarten

Erbsen, grün

Erbsen, grün
@pixabay | PublicDomainPictures
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Erbsen, grün?

100 g Erbsen, grün haben 78 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 326 kJ, enthalten 5.25 g Eiweiß, 8.37 g Fett und 12.1 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Erbsen, grün enthalten also eigentlich 78000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Erbsen, grün: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Erbsen, grün ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Erbsen, grün: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Erbsen, grün wird mit 8.37 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GELB.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 8.37 liegt bei 0.36 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Erbsen, grün: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Erbsen, grün wird mit 1.47 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Grüne Erbsen: Knackig, nahrhaft und vielseitig einsetzbar

Grüne Erbsen sind eine köstliche Hülsenfrucht, die für ihren süßen Geschmack, ihre zarte Textur und ihre zahlreichen gesundheitlichen Vorteile bekannt ist. In diesem Bericht werden wir ihre Herkunft, die Vorteile, ihre gesundheitlichen Aspekte, die Erntezeit und alles Nennenswerte über grüne Erbsen untersuchen.

Herkunft von grünen Erbsen

Ursprung in Asien und Europa:

Grüne Erbsen werden seit Tausenden von Jahren in verschiedenen Teilen Asiens und Europas angebaut und sind ein fester Bestandteil vieler traditioneller Gerichte.

Verbreitung weltweit:

Heutzutage werden grüne Erbsen in vielen Teilen der Welt angebaut, von Nordamerika über Afrika bis hin zu Australien.

Vorteile von grünen Erbsen

Hoher Proteingehalt:

Grüne Erbsen sind eine ausgezeichnete pflanzliche Proteinquelle und enthalten alle neun essentiellen Aminosäuren, die der Körper benötigt.

Reich an Ballaststoffen:

Der hohe Ballaststoffgehalt von grünen Erbsen fördert eine gesunde Verdauung und kann dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken.

Nährstoffdichte:

Grüne Erbsen enthalten eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Vitamin K, Vitamin C, Folsäure, Eisen und Magnesium.

Gesundheitliche Aspekte von grünen Erbsen

Herzgesundheit:

Der hohe Ballaststoffgehalt und der niedrige Fettgehalt von grünen Erbsen können dazu beitragen, das Risiko von Herzkrankheiten zu verringern.

Blutzuckerkontrolle:

Die langsame Verdauung von Ballaststoffen in grünen Erbsen kann dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten und das Risiko von Diabetes zu reduzieren.

Gesundheit der Verdauungsorgane:

Grüne Erbsen enthalten lösliche Ballaststoffe, die eine gesunde Darmflora fördern und Verdauungsbeschwerden lindern können.

Erntezeit von grünen Erbsen

Saisonale Verfügbarkeit:

Grüne Erbsen sind in der Regel im Frühjahr und Sommer am besten verfügbar, wenn sie frisch geerntet werden.

Konservierte Optionen:

Abgesehen von der frischen Ernte sind grüne Erbsen auch als tiefgekühlte oder konservierte Optionen das ganze Jahr über erhältlich.

Alles Nennenswerte über grüne Erbsen

Vielseitige Verwendung:

Grüne Erbsen können roh gegessen, gekocht, gedünstet, püriert oder zu verschiedenen Gerichten wie Suppen, Eintöpfen, Salaten, Pfannengerichten und Beilagen hinzugefügt werden.

Nachhaltiger Anbau:

Grüne Erbsen sind eine nachhaltige Kulturpflanze, die Stickstoff fixiert und den Boden verbessert.

Kulinarische Traditionen:

Grüne Erbsen sind ein wichtiger Bestandteil vieler kulinarischer Traditionen auf der ganzen Welt und werden oft zu festlichen Anlässen und Familienmahlzeiten serviert.

Fazit

Grüne Erbsen sind nicht nur köstlich, sondern auch äußerst nahrhaft und vielseitig einsetzbar. Ihre Herkunft, ihre gesundheitlichen Vorteile, ihre saisonale Verfügbarkeit und ihre vielseitige Verwendung machen sie zu einem geschätzten Bestandteil vieler Küchen weltweit. Von ihrer Protein- und Ballaststoffquelle bis hin zu ihrer Rolle in der kulinarischen Tradition sind grüne Erbsen eine gesunde und schmackhafte Ergänzung für jede ausgewogene Ernährung.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen