Armin
Armin Entwicklung & Koordination
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
31. Januar 2024

  • 60 Aufrufe

  • Kalorien
      395 kcal
  • Brennwert
    1653 kJ
  • Eiweiß
    10 g
  • Kohlenhydrate
    84 g (davon Zucker 0,3 g enthalten)
  • Fett
    1,3 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,2 g)

Lebensmittel teilen:

Getreide
Köstliche Teigkunst aus fernen Ländern

Fladenbrot

Fladenbrot
@pixabay | aedrozda
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Fladenbrot?

100 g Fladenbrot haben 395 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1653 kJ, enthalten 10 g Eiweiß, 1.3 g Fett und 84 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Fladenbrot enthalten also eigentlich 395000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Fladenbrot: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Fladenbrot ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Fladenbrot: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Fladenbrot wird mit 1.3 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 1.3 liegt bei 0.2 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Fladenbrot: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Fladenbrot wird mit 0.3 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Fladenbrot: Ein traditionelles und vielseitiges Brot

Was ist Fladenbrot?

Fladenbrot ist ein flaches, rundes Brot, das in vielen Kulturen auf der ganzen Welt populär ist. Es zeichnet sich durch seine einfache Zubereitung und vielseitige Verwendung aus.

Vorteile von Fladenbrot

Vielseitige Verwendung:

Fladenbrot kann auf verschiedene Arten genossen werden, sei es als Beilage zu Suppen und Eintöpfen, als Basis für Sandwiches oder als Hauptbestandteil von Gerichten wie Pizza oder Döner.

Einfache Zubereitung:

Fladenbrot kann mit wenigen Zutaten und minimaler Zubereitungszeit hergestellt werden, was es zu einer praktischen Option für schnelle Mahlzeiten macht.

Leicht verdaulich:

Aufgrund seiner flachen Form und seines weichen Teigs ist Fladenbrot leicht verdaulich und wird oft von Menschen bevorzugt, die empfindlich auf schweres oder faseriges Brot reagieren.

Gesundheitliche Aspekte

Nährstoffreich:

Fladenbrot kann aus verschiedenen Getreidesorten hergestellt werden, einschließlich Vollkornmehl, was es zu einer guten Quelle für Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe machen kann.

Kalorienarm:

Je nach den verwendeten Zutaten kann Fladenbrot eine kalorienarme Option sein, insbesondere wenn es mit gesunden Belägen oder Füllungen kombiniert wird.

Wie nennt man Fladenbrot noch?

Fladenbrot ist auch unter verschiedenen anderen Namen bekannt, je nach Herkunft und Zubereitungsweise. Einige gebräuchliche Bezeichnungen sind Pita, Naan, Lavash, Tortilla, Roti und Chapati.

Herkunft des Fladenbrot

Die genaue Herkunft des Fladenbrots ist nicht eindeutig bekannt, da es in verschiedenen Formen und Variationen in vielen Kulturen auf der ganzen Welt vorkommt. Es wird jedoch angenommen, dass Fladenbrot eine der ältesten Formen von Brot ist und bereits in der Antike von verschiedenen Zivilisationen, darunter die Ägypter, Griechen, Römer und Perser, hergestellt und genossen wurde.

Nennenswerte Fakten über Fladenbrot

Traditionelle Zubereitung:

Die Zubereitung von Fladenbrot kann je nach kultureller Tradition variieren. In einigen Kulturen wird es in einem Steinofen gebacken, während es in anderen auf offener Flamme oder sogar in einer Pfanne gebraten wird.

Regionalvariationen:

Fladenbrot gibt es in vielen regionalen Varianten, die sich in Zutaten, Geschmack und Zubereitungsweise unterscheiden können. Beispiele hierfür sind das indische Naan, das griechische Pita und das mexikanische Tortilla.

Kulturelle Bedeutung:

In vielen Kulturen hat Fladenbrot eine große kulturelle Bedeutung und wird oft bei festlichen Anlässen oder religiösen Feierlichkeiten serviert.

Fazit

Fladenbrot ist ein vielseitiges und köstliches Brot, das in vielen Kulturen auf der ganzen Welt geschätzt wird. Mit seinen einfachen Zutaten, seiner einfachen Zubereitung und seiner vielseitigen Verwendung ist es eine praktische Option für schnelle Mahlzeiten und eine beliebte Beilage oder Basis für eine Vielzahl von Gerichten. Ob als Pita, Naan, Lavash oder Tortilla, Fladenbrot ist ein wichtiger Bestandteil der globalen Küche und wird auch weiterhin von vielen Menschen auf der ganzen Welt genossen.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen