Luca
Luca Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
15. November 2023

  • 38 Aufrufe

  • Kalorien
      86 kcal
  • Brennwert
    360 kJ
  • Eiweiß
    3,2 g
  • Kohlenhydrate
    19 g (davon Zucker 3,2 g enthalten)
  • Fett
    1,3 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,2 g)

Lebensmittel teilen:

Getreide
Goldener Genuss - Die süße Vielfalt des Feldes

Mais

Mais
@pixabay | Kathas_Fotos
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Mais?

100 g Mais haben 86 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 360 kJ, enthalten 3.2 g Eiweiß, 1.3 g Fett und 19 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Mais enthalten also eigentlich 86000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Mais: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Mais ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Mais: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Mais wird mit 1.3 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 1.3 liegt bei 0.2 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Mais: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Mais wird mit 3.2 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Mais: Ein vielseitiges Getreide mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen

Überblick über Mais

Mais, auch bekannt als Zea mays, ist ein Getreide, das weltweit angebaut wird und eine wichtige Rolle in der menschlichen Ernährung spielt. Er ist reich an Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen und bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen.

Vorteile von Mais

Reich an Nährstoffen:

Mais ist eine ausgezeichnete Quelle für Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamin B-Komplex, Vitamin C, Vitamin E und Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen und Zink.

Energiequelle:

Aufgrund seines hohen Kohlenhydratgehalts liefert Mais Energie und kann dazu beitragen, den Körper mit Kraftstoff zu versorgen.

Ballaststoffreich:

Die Ballaststoffe in Mais fördern eine gesunde Verdauung, regulieren den Stuhlgang und unterstützen die Darmgesundheit.

Antioxidative Eigenschaften:

Mais enthält Antioxidantien wie Carotinoide und Flavonoide, die freie Radikale bekämpfen und das Risiko von chronischen Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs verringern können.

Gesundheitliche Aspekte von Mais

Herzgesundheit:

Die Ballaststoffe und Antioxidantien in Mais können dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken und das Risiko von Herzkrankheiten zu reduzieren.

Gewichtsmanagement:

Aufgrund seines hohen Ballaststoffgehalts kann Mais dazu beitragen, das Sättigungsgefühl zu fördern und somit beim Gewichtsmanagement zu unterstützen.

Mais: Eiweiß oder Kohlenhydrate?

Mais ist in erster Linie ein Kohlenhydrat. Obwohl er auch Proteine enthält, liegt der Hauptbestandteil von Mais in Form von Kohlenhydraten vor.

Roh, gekocht oder aus der Dose?

 

Der Verzehr von Mais in verschiedenen Formen hat unterschiedliche Auswirkungen auf die Gesundheit. Hier ist eine Übersicht, welche Form am gesündesten ist:

Frischer Mais:

Frischer Mais ist in der Regel die gesündeste Option, da er weniger verarbeitet ist und mehr Nährstoffe enthält. Er enthält viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Vitamin B6, Kalium und Folsäure. Das Kochen von frischem Mais hilft, die Nährstoffe zu bewahren, während das Essen roher Maiskolben weniger verdauliche Stärke enthält und schwerer verdaulich sein kann.

Gekochter Mais:

Gekochter Mais ist ebenfalls eine gesunde Option und kann leichter verdaulich sein als roher Mais. Das Kochen hilft, die Stärke abzubauen und die Nährstoffe besser zugänglich zu machen. Es ist wichtig, Mais nicht zu lange zu kochen, da dies zu einem Verlust von Nährstoffen führen kann. Dampfgaren ist eine gute Methode, um die Nährstoffe im Mais zu erhalten.

Mais in der Dose:

Mais in der Dose ist praktisch und einfach zu lagern, hat jedoch tendenziell einen niedrigeren Nährstoffgehalt als frischer oder gekochter Mais. Während des Konservierungsprozesses können einige Nährstoffe verloren gehen, und es kann zusätzliche Zutaten wie Salz oder Zucker enthalten. Achten Sie beim Kauf von Mais in der Dose auf Varianten mit weniger Zusatzstoffen und wählen Sie Optionen ohne zugesetzte Salze oder Zucker.

Insgesamt ist frischer oder gekochter Mais wahrscheinlich die gesündeste Option, da er weniger verarbeitet ist und mehr Nährstoffe enthält. Es ist wichtig, Mais in Maßen zu genießen und ihn mit einer Vielzahl anderer gesunder Lebensmittel zu kombinieren, um eine ausgewogene Ernährung zu fördern.

Nennenswerte Fakten

Mais wird seit Tausenden von Jahren von indigenen Völkern in Amerika angebaut und war ein Grundnahrungsmittel für viele Kulturen.

Es gibt verschiedene Sorten von Mais, darunter gelber Mais, weißer Mais, blauer Mais und lila Mais, die alle unterschiedliche Nährstoffprofile und Geschmacksrichtungen haben.

Mais wird nicht nur als Nahrungsmittel verwendet, sondern auch in der Tierfütterung, zur Herstellung von Maismehl, Maissirup und Ethanol sowie als dekorative Pflanze in Gärten.

Fazit

Mais ist ein vielseitiges und nahrhaftes Getreide, das eine wichtige Rolle in der menschlichen Ernährung spielt. Mit seinen zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen, seiner Vielseitigkeit in der Zubereitung und seinem köstlichen Geschmack ist Mais eine ausgezeichnete Wahl für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen