Armin
Armin Entwicklung & Koordination
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
17. August 2023

  • 44 Aufrufe

  • Kalorien
      362 kcal
  • Brennwert
    1515 kJ
  • Eiweiß
    19,77 g
  • Kohlenhydrate
    49,9 g (davon Zucker 0,64 g enthalten)
  • Fett
    14,59 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,62 g)

Lebensmittel teilen:

Gewürze
Ein aromatischer Schatz für die Küche

Kümmel

Kümmel
@pixabay | 12019
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Kümmel?

100 g Kümmel haben 362 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1515 kJ, enthalten 19.77 g Eiweiß, 14.59 g Fett und 49.9 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Kümmel enthalten also eigentlich 362000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Kümmel: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Kümmel ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Kümmel: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Kümmel wird mit 14.59 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GELB.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 14.59 liegt bei 0.62 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Kümmel: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Kümmel wird mit 0.64 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Kümmel: Ein vielseitiges und aromatisches Gewürz

Herkunft und Verbreitung

Kümmel, botanisch bekannt als Carum carvi, stammt aus der Familie der Doldenblütler und ist in Europa, Asien und Nordafrika heimisch. Seit Jahrhunderten wird Kümmel als Gewürz und Heilpflanze in verschiedenen Kulturen weltweit geschätzt.

Vorteile von Kümmel

Aromatischer Geschmack:

Kümmel verleiht Gerichten einen charakteristischen würzigen Geschmack mit einem Hauch von Anis und einer leichten Schärfe.

Verdauungsfördernd:

Kümmel wird traditionell zur Förderung der Verdauung eingesetzt und kann bei Beschwerden wie Blähungen und Krämpfen helfen.

Vielseitige Verwendung:

Kümmel ist in verschiedenen Gerichten wie Brot, Sauerkraut, Fleischgerichten, Suppen und Eintöpfen beliebt und verleiht diesen eine besondere Note.

Gesundheitsaspekte von Kümmel

Verdauungsfördernd:

Kümmel kann die Produktion von Verdauungssäften anregen und die Verdauung unterstützen.

Antioxidative Eigenschaften:

Die enthaltenen Antioxidantien können dazu beitragen, Zellschäden durch freie Radikale zu reduzieren und die Gesundheit zu fördern.

Geschmack von Kümmel

Kümmel hat einen charakteristischen würzigen Geschmack mit einer leicht süßen und erdigen Note sowie einem Hauch von Anis. Sein Aroma ist intensiv und kann je nach Verwendung in Gerichten variieren.

Unterschied zwischen Kümmel und Kreuzkümmel

Kümmel (Carum carvi):

Kümmel ist ein Gewürz mit einem leicht süßen und würzigen Geschmack. Er wird vor allem in europäischen Gerichten wie Sauerkraut, Brot und Fleischgerichten verwendet.

Kreuzkümmel (Cuminum cyminum):

Kreuzkümmel hat einen intensiveren Geschmack mit einer leicht bitteren und würzigen Note. Er wird häufig in der indischen, mexikanischen und nordafrikanischen Küche eingesetzt, insbesondere in Currys, Reisgerichten und Eintöpfen.

Nennenswerte Fakten

Kümmel wird oft als ganzes Samenkorn oder gemahlen verwendet und kann sowohl in süßen als auch herzhaften Gerichten verwendet werden.

In einigen Kulturen wird Kümmel auch als Heilpflanze zur Linderung von Verdauungsbeschwerden und zur Förderung der Gesundheit eingesetzt.

Kümmelöl wird in der Naturheilkunde und Aromatherapie wegen seiner beruhigenden und krampflösenden Wirkung geschätzt.

Fazit

Kümmel ist ein vielseitiges und aromatisches Gewürz, das nicht nur den Geschmack von Gerichten verbessert, sondern auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet. Sein charakteristisches Aroma und seine verdauungsfördernden Eigenschaften machen ihn zu einer beliebten Zutat in der Küche vieler Kulturen weltweit.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen