Jessica
Jessica Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
23. Februar 2023

  • 37 Aufrufe

  • Kalorien
      364 kcal
  • Brennwert
    1523 kJ
  • Eiweiß
    20 g
  • Kohlenhydrate
    61 g (davon Zucker 11 g enthalten)
  • Fett
    5,8 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,6 g)

Lebensmittel teilen:

Hülsenfrüchte
Genuss mit gesunden Extras

Kichererbse

Kichererbse
@pixabay | PDPics
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Kichererbse?

100 g Kichererbse haben 364 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1523 kJ, enthalten 20 g Eiweiß, 5.8 g Fett und 61 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Kichererbse enthalten also eigentlich 364000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Kichererbse: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Kichererbse ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Kichererbse: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Kichererbse wird mit 5.8 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GELB.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 5.8 liegt bei 0.6 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Kichererbse: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Kichererbse wird mit 11 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GELB.

. . .

Kichererbsen: Eine vielseitige Hülsenfrucht

Die Kichererbse (Cicer arietinum) gehört zur Familie der Hülsenfrüchte und stammt ursprünglich aus dem Nahen Osten, wo sie seit Tausenden von Jahren angebaut wird. Heutzutage werden Kichererbsen jedoch weltweit angebaut, insbesondere in Ländern wie Indien, Pakistan, der Türkei, Ägypten und den USA.

Vorteile von Kichererbsen

Reich an Nährstoffen:

Kichererbsen sind reich an Ballaststoffen, Protein, Eisen, Magnesium, Kalium und anderen wichtigen Nährstoffen, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen.

Vegetarische Proteinquelle:

Für Vegetarier und Veganer sind Kichererbsen eine ausgezeichnete pflanzliche Proteinquelle und können dazu beitragen, den Proteinbedarf zu decken.

Gesunde Kohlenhydrate:

Kichererbsen enthalten komplexe Kohlenhydrate, die langsam verdaut werden und für einen stabilen Blutzuckerspiegel sorgen können.

Vielseitige Verwendung:

Kichererbsen können in einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden, darunter Suppen, Eintöpfe, Salate, Currys und sogar als Grundlage für vegetarische Burger oder Falafel.

Gesundheitsvorteile von Kichererbsen

Herzgesundheit:

Die Ballaststoffe, Kalium und Antioxidantien in Kichererbsen können zur Senkung des Cholesterinspiegels und zur Verbesserung der Herzgesundheit beitragen.

Gewichtsmanagement:

Aufgrund ihres hohen Ballaststoff- und Proteingehalts können Kichererbsen dazu beitragen, das Sättigungsgefühl zu erhöhen und das Risiko von übermäßigem Essen zu reduzieren, was beim Gewichtsmanagement helfen kann.

Blutzuckerkontrolle:

Die langsame Verdauung von Kichererbsen kann dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und Schwankungen zu minimieren, was besonders für Menschen mit Diabetes von Vorteil ist.

Kann man Kichererbsen roh essen?

Nein, rohe Kichererbsen enthalten Enzyme und Stoffe, die die Verdauung beeinträchtigen können. Daher sollten Kichererbsen vor dem Verzehr immer gekocht oder anderweitig erhitzt werden, um sie sicher und bekömmlich zu machen.

Verarbeitung von Kichererbsen

Kochen:

Kichererbsen können gekocht und als Beilage zu verschiedenen Gerichten verwendet werden oder als Grundlage für hausgemachte Hummus oder Falafel dienen.

Backen:

Kichererbsenmehl wird oft zum Backen von Brot, Kuchen oder glutenfreien Rezepten verwendet.

Braten:

Geröstete Kichererbsen sind eine köstliche und knusprige Snackoption.

Sind Kichererbsen aus dem Glas gekocht?

Ja, Kichererbsen, die in Dosen oder Gläsern gekauft werden, sind bereits gekocht und können direkt aus der Verpackung verwendet werden, was ihre Zubereitung und Verwendung in verschiedenen Gerichten sehr bequem macht.

Fazit

Kichererbsen sind eine äußerst nahrhafte Hülsenfrucht, die vielseitig in der Küche verwendet werden kann und eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen bietet. Ob als Bestandteil herzhafter Currys, gesunder Salate oder knuspriger Snacks - Kichererbsen sind eine wertvolle Ergänzung für eine ausgewogene Ernährung.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen