Jessica
Jessica Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
18. Dezember 2023

  • 36 Aufrufe

  • Kalorien
      325 kcal
  • Brennwert
    1360 kJ
  • Eiweiß
    34 g
  • Kohlenhydrate
    6,5 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    18 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Hülsenfrüchte
Nahrhafte Hülsenfrüchte

Sojabohnen

Sojabohnen
pnmralex | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Sojabohnen?

100 g Sojabohnen haben 325 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1360 kJ, enthalten 34 g Eiweiß, 18 g Fett und 6.5 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Sojabohnen enthalten also eigentlich 325000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Sojabohnen: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Sojabohnen ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Sojabohnen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Sojabohnen wird mit 18 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GELB.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 18 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Sojabohnen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Sojabohnen wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Sojabohnen: Eine Vielseitige und Nahrhafte Hülsenfrucht

Sojabohnen (Glycine max) sind eine der vielseitigsten und nahrhaftesten Hülsenfrüchte auf der Welt. Ursprünglich aus Ostasien stammend, sind sie heute ein wichtiger Bestandteil der globalen Ernährung und finden sich in einer Vielzahl von Produkten von Lebensmitteln bis hin zu Tierfutter und Biodiesel.

Herkunft und Anbau

Ursprung und Verbreitung

Sojabohnen wurden vor Tausenden von Jahren in Ostasien domestiziert und haben sich seitdem über die ganze Welt verbreitet. Heutzutage werden sie hauptsächlich in den USA, Brasilien, Argentinien und China angebaut, wobei die USA der größte Produzent sind.

Anbaubedingungen

Sojabohnen gedeihen am besten in gemäßigten bis subtropischen Klimazonen mit ausreichend Feuchtigkeit und Sonnenschein. Sie benötigen gut durchlässigen Boden und sind in der Lage, Stickstoff aus der Luft zu binden, was sie zu einer wertvollen Frucht in der Fruchtfolge macht.

Nährstoffgehalt und Gesundheitsvorteile

Proteinreiche Nahrung

Sojabohnen sind eine ausgezeichnete Quelle für pflanzliches Protein und enthalten alle neun essentiellen Aminosäuren, die der Körper benötigt. Dies macht sie zu einer wichtigen Proteinquelle für Vegetarier und Veganer sowie für Menschen, die ihre Fleischkonsum reduzieren möchten.

Gesundheitsfördernde Nährstoffe

Neben Protein enthalten Sojabohnen auch eine Vielzahl anderer wichtiger Nährstoffe wie Ballaststoffe, Vitamine (insbesondere Vitamin K und verschiedene B-Vitamine) sowie Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Kalzium. Ihr Verzehr kann dazu beitragen, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und bestimmten Krebsarten zu verringern.

Vielseitige Verwendung von Sojabohnen

Kulinarische Anwendungen

Sojabohnen werden in zahlreichen Gerichten auf der ganzen Welt verwendet, darunter Tofu, Tempeh, Edamame, Miso, Sojasauce und Sojamilch. Sie sind auch eine wichtige Zutat in vielen vegetarischen und veganen Fleischersatzprodukten.

Lebensmittelindustrie

In der Lebensmittelindustrie werden Sojabohnen zu einer Vielzahl von Produkten verarbeitet, darunter Öle, Margarine, Mehl, Snacks und Süßwaren. Ihr Einsatz erstreckt sich von der Herstellung von Fleischersatzprodukten bis hin zu Backwaren und Fertiggerichten.

Tiernahrung und Biodiesel

Sojabohnen werden auch zur Herstellung von Tierfutter verwendet, insbesondere für Geflügel, Schweine und Rinder. Darüber hinaus wird Sojabohnenöl zunehmend als erneuerbare Energiequelle in Form von Biodiesel genutzt.

Fazit

Sojabohnen sind nicht nur eine wichtige Nahrungsquelle für Menschen und Tiere, sondern auch eine vielseitige und nachhaltige Ressource mit einer breiten Palette von Anwendungen. Ihr hoher Nährstoffgehalt und ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften machen sie zu einer wertvollen Ergänzung einer ausgewogenen Ernährung.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen