Mario
Mario Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
03. Februar 2023

  • 43 Aufrufe

  • Kalorien
      42 kcal
  • Brennwert
    176 kJ
  • Eiweiß
    0,6 g
  • Kohlenhydrate
    7,4 g (davon Zucker 6 g enthalten)
  • Fett
    0,6 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Obst
Klein, rund und voller Aroma

Blaubeere

Blaubeere
@pixabay | congerdesign
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Blaubeere?

100 g Blaubeere haben 42 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 176 kJ, enthalten 0.6 g Eiweiß, 0.6 g Fett und 7.4 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Blaubeere enthalten also eigentlich 42000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Blaubeere: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Blaubeere ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Blaubeere: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Blaubeere wird mit 0.6 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.6 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Blaubeere: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Blaubeere wird mit 6 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GELB.

. . .

Die Wunder der Blaubeere: Gesundheitliche Vorteile und kulinarische Vielfalt

Herkunft der Blaubeere

Die Blaubeere, auch bekannt als Heidelbeere oder Vaccinium myrtillus, ist eine Frucht, die auf der ganzen Welt vorkommt, insbesondere in Nordamerika, Europa und Teilen Asiens.
Wild wachsende Blaubeeren sind in Wäldern und Mooren zu finden, während kultivierte Sorten auf Farmen angebaut werden.

Vorteile der Blaubeere

Reich an Antioxidantien:

Blaubeeren sind reich an Antioxidantien wie Anthocyanen, die entzündungshemmende und zellschützende Eigenschaften haben.

Hoher Vitamin- und Mineralstoffgehalt:

Sie sind eine gute Quelle für Vitamine C und K sowie für Mangan und Ballaststoffe.

Unterstützung der Gehirnfunktion:

Studien legen nahe, dass der regelmäßige Verzehr von Blaubeeren die kognitive Funktion verbessern und das Risiko von Alzheimer und Demenz verringern kann.

Gesundheitsvorteile der Blaubeere

Herzgesundheit:

Die Antioxidantien und Flavonoide in Blaubeeren können dazu beitragen, den Blutdruck zu senken, die Blutgefäße zu schützen und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren.

Verbesserte Verdauung:

Die Ballaststoffe in Blaubeeren fördern die Verdauung und können Verstopfung vorbeugen.

Unterstützung der Augengesundheit:

Die Anthocyane in Blaubeeren können die Augengesundheit verbessern und das Risiko von Augenkrankheiten wie Katarakten und Makuladegeneration verringern.

Erntezeit der Blaubeere

Die Erntezeit für Blaubeeren variiert je nach geografischer Lage und Sorte, liegt jedoch in der Regel zwischen Juni und August in den meisten Anbauregionen.
Die Früchte sollten vollständig gereift sein, bevor sie geerntet werden, um den besten Geschmack und die höchste Nährstoffdichte zu gewährleisten.

Nennenswerte Fakten über Blaubeeren

Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten:

Blaubeeren können roh gegessen oder zu Smoothies, Desserts, Backwaren und Müslis hinzugefügt werden.

Anbau von Blaubeeren:

Blaubeeren werden sowohl in kommerziellen Plantagen als auch in Hausgärten angebaut und benötigen spezielle Boden- und Klimabedingungen für optimales Wachstum.

Wildwachsende Blaubeeren:

In einigen Regionen werden wilde Blaubeeren gesammelt und in lokalen Märkten verkauft, wobei sie oft einen intensiveren Geschmack haben als kultivierte Sorten.

Fazit

Blaubeeren sind nicht nur köstlich, sondern auch äußerst gesund und vielseitig. Ihre reiche Nährstoffzusammensetzung und ihre zahlreichen gesundheitlichen Vorteile machen sie zu einer beliebten Wahl in der Ernährung vieler Menschen weltweit. Von ihrer Herkunft in Wäldern und Mooren bis zu ihrer Verwendung in einer Vielzahl von Gerichten und Desserts haben Blaubeeren eine lange und beeindruckende Geschichte, die ihre Bedeutung als Superfood unterstreicht.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen