Mario
Mario Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
11. September 2023

  • 35 Aufrufe

  • Kalorien
      33 kcal
  • Brennwert
    138 kJ
  • Eiweiß
    1 g
  • Kohlenhydrate
    7 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Obst
Die Zarte Schönheit der Sommerernte

Johannisbeere, weiß

Johannisbeere, weiß
@pixabay | ASRAbilder
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Johannisbeere, weiß?

100 g Johannisbeere, weiß haben 33 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 138 kJ, enthalten 1 g Eiweiß, 0 g Fett und 7 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Johannisbeere, weiß enthalten also eigentlich 33000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Johannisbeere, weiß: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Johannisbeere, weiß ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Johannisbeere, weiß: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Johannisbeere, weiß wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Johannisbeere, weiß: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Johannisbeere, weiß wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Weiße Johannisbeeren: Delikate Früchte mit Gesundheitsnutzen

Weiße Johannisbeeren, auch als Weiße Ribisel bekannt, sind kleine, saftige Früchte, die zu den Johannisbeergewächsen gehören und für ihren süßen und erfrischenden Geschmack geschätzt werden. Hier ist ein umfassender Überblick über diese besondere Beerenart:

Herkunft und Verbreitung

Ursprung:

Weiße Johannisbeeren sind in Europa und Teilen Asiens beheimatet und werden seit Jahrhunderten kultiviert.

Anbau:

Die Pflanzen gedeihen am besten in gemäßigten Klimazonen und bevorzugen sonnige bis halbschattige Standorte mit gut durchlässigem Boden.

Vorteile und Gesundheitsaspekte

Reich an Vitamin C:

Weiße Johannisbeeren sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C, das die Immunfunktion stärkt und antioxidative Eigenschaften besitzt.

Niedriger Kaloriengehalt:

Mit nur wenigen Kalorien pro Portion sind weiße Johannisbeeren eine gute Option für diejenigen, die ihre Kalorienzufuhr im Auge behalten möchten.

Ballaststoffreich:

Sie enthalten Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und dazu beitragen können, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken.

Erntezeit und Pflege

Erntezeit:

Die Erntezeit für weiße Johannisbeeren liegt normalerweise zwischen Juni und Juli, je nach Klima und Standort.

Schneiden:

Der beste Zeitpunkt zum Schneiden der Sträucher ist im Winter oder Frühjahr, um das Wachstum und die Fruchtbildung zu fördern.

Zubereitung und Verwendung

Frischer Verzehr:

Weiße Johannisbeeren können frisch gegessen werden und eignen sich hervorragend als Snack oder als Zutat in Salaten, Desserts und Smoothies.

Marmeladen und Kompotte:

Sie können auch zu Marmeladen, Kompotten oder Saucen verarbeitet werden, um ihre süße und aromatische Note zu nutzen.

Backen:

Weiße Johannisbeeren sind eine köstliche Ergänzung zu Backwaren wie Kuchen, Muffins und Pfannkuchen.

Nennenswerte Fakten

Sortenvielfalt:

Es gibt verschiedene Sorten von weißen Johannisbeeren, die sich in Geschmack, Größe und Reifezeit unterscheiden können.

Gesundheitliche Vorteile:

Neben ihrem köstlichen Geschmack sind weiße Johannisbeeren eine wertvolle Quelle für wichtige Nährstoffe und Antioxidantien.

Kultivierung im Garten:

Weiße Johannisbeeren können relativ einfach im eigenen Garten angebaut werden und benötigen nur wenig Pflege.

Fazit

Weiße Johannisbeeren sind nicht nur lecker und erfrischend, sondern auch reich an wichtigen Nährstoffen und Vitaminen. Ihre vielseitige Verwendung in der Küche und ihre gesundheitlichen Vorteile machen sie zu einer beliebten Wahl für eine ausgewogene Ernährung und eine Bereicherung für jeden Obstgarten.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen