Luca
Luca Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
29. März 2023

  • 32 Aufrufe

  • Kalorien
      38 kcal
  • Brennwert
    159 kJ
  • Eiweiß
    0,8 g
  • Kohlenhydrate
    7 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0,7 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,07 g)

Lebensmittel teilen:

Obst
Prickelnd, exotische Delikatesse

Kaktusfeige

Kaktusfeige
@pixabay | ulleo
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Kaktusfeige?

100 g Kaktusfeige haben 38 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 159 kJ, enthalten 0.8 g Eiweiß, 0.7 g Fett und 7 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Kaktusfeige enthalten also eigentlich 38000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Kaktusfeige: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Kaktusfeige ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Kaktusfeige: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Kaktusfeige wird mit 0.7 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.7 liegt bei 0.07 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Kaktusfeige: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Kaktusfeige wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Die Kaktusfeige: Eine Exotische und Gesunde Delikatesse

Die Kaktusfeige, auch bekannt als Opuntia, ist eine Frucht, die von Kakteen der Gattung Opuntia produziert wird. Sie ist für ihre leuchtende Farbe, ihren süßen Geschmack und ihre gesundheitlichen Vorteile bekannt.

Vorteile der Kaktusfeige

Hoher Gehalt an Antioxidantien:

Die in der Kaktusfeige enthaltenen Antioxidantien können dazu beitragen, freie Radikale zu bekämpfen und Entzündungen im Körper zu reduzieren.

Gut für die Verdauung:

Dank ihres hohen Ballaststoffgehalts können Kaktusfeigen die Verdauung fördern und Verstopfung vorbeugen.

Unterstützt das Immunsystem:

Der hohe Vitamin-C-Gehalt stärkt das Immunsystem und hilft dem Körper, Infektionen abzuwehren.

Wie gesund sind Kaktusfeigen?

Kaktusfeigen sind eine gesunde Wahl für eine ausgewogene Ernährung aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts und ihrer vielfältigen gesundheitlichen Vorteile. Sie können dazu beitragen, die allgemeine Gesundheit zu unterstützen und das Wohlbefinden zu verbessern.

Wie verzehrt man Kaktusfeigen korrekt?

Schale entfernen:

Zuerst sollten Sie die stachelige Schale der Kaktusfeige entfernen, um an das Fruchtfleisch zu gelangen.

Fruchtfleisch genießen:

Das Fruchtfleisch der Kaktusfeige kann roh gegessen werden und hat einen süßen und erfrischenden Geschmack. Sie können es auch zu Saft, Smoothies oder Desserts verarbeiten.

Wie viele Kaktusfeigen darf man pro Tag verzehren?

Es gibt keine festgelegte tägliche Empfehlung für den Verzehr von Kaktusfeigen. Es wird jedoch empfohlen, sie in Maßen zu genießen, da sie einen relativ hohen Zuckergehalt haben und übermäßiger Konsum zu Verdauungsbeschwerden führen kann.

Wann ist eine Kaktusfeige bereit zum Verzehr?

Eine Kaktusfeige ist bereit zum Verzehr, wenn sie eine leuchtende Farbe hat und auf Druck leicht nachgibt. Die Schale sollte frei von Flecken oder Schäden sein.

Nennenswerte Fakten über die Kaktusfeige

Ursprung:

Die Kaktusfeige stammt ursprünglich aus den trockenen und wüstenartigen Regionen Nord-, Mittel- und Südamerikas, ist jedoch heute in vielen warmen Klimazonen weltweit verbreitet.

Vielseitigkeit:

Neben ihrem köstlichen Geschmack und ihren gesundheitlichen Vorteilen werden Kaktusfeigen auch in der traditionellen Medizin zur Behandlung verschiedener Beschwerden verwendet.

Nährstoffreichtum:

Kaktusfeigen sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen (insbesondere Vitamin C), Antioxidantien und Mineralstoffen wie Kalzium, Magnesium und Kalium.

Fazit

Die Kaktusfeige ist nicht nur eine exotische und köstliche Frucht, sondern auch eine gesunde Wahl für eine ausgewogene Ernährung. Mit ihrem reichen Nährstoffgehalt, ihren gesundheitlichen Vorteilen und ihrem erfrischenden Geschmack ist die Kaktusfeige eine willkommene Ergänzung zu vielen Gerichten und ein Genuss für den Gaumen. Genießen Sie sie in Maßen und entdecken Sie die Vielseitigkeit und die gesundheitlichen Vorteile dieser einzigartigen Frucht.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen