Mario
Mario Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
06. September 2023

  • 38 Aufrufe

  • Kalorien
      68 kcal
  • Brennwert
    285 kJ
  • Eiweiß
    0,6 g
  • Kohlenhydrate
    14,6 g (davon Zucker 14,6 g enthalten)
  • Fett
    0,19 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Obst
Sonnengeküsstes Gold

Mirabelle

Mirabelle
@pixabay | monika1607
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Mirabelle?

100 g Mirabelle haben 68 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 285 kJ, enthalten 0.6 g Eiweiß, 0.19 g Fett und 14.6 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Mirabelle enthalten also eigentlich 68000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Mirabelle: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Mirabelle ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Mirabelle: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Mirabelle wird mit 0.19 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.19 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Mirabelle: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Mirabelle wird mit 14.6 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf ROT.

. . .

Die süße Versuchung: Die Mirabelle in ihrer Pracht

Herkunft und Merkmale

Die Mirabelle ist eine Frucht, die zur Familie der Rosengewächse gehört und ursprünglich aus Südosteuropa stammt. Sie ist eng mit der Pflaume verwandt, hat jedoch ihre eigenen charakteristischen Merkmale. Mirabellen zeichnen sich durch ihre kleine Größe, ovale Form und ihre goldgelbe oder rötliche Farbe aus.

Vorteile von Mirabellen

Reich an Nährstoffen:

Mirabellen sind reich an Vitaminen, insbesondere Vitamin C, sowie an Mineralstoffen wie Kalium und Ballaststoffen, die zur Förderung einer gesunden Ernährung beitragen können.

Niedriger Kaloriengehalt:

Mirabellen sind kalorienarm und enthalten dennoch viele Nährstoffe, wodurch sie eine ideale Wahl für eine ausgewogene Ernährung sind.

Antioxidative Eigenschaften:

Die in Mirabellen enthaltenen Antioxidantien können dazu beitragen, den Körper vor freien Radikalen zu schützen und die Immunfunktion zu stärken.

Gesundheitliche Aspekte

Mirabellen sind nicht nur lecker, sondern auch gesundheitsfördernd. Sie enthalten Vitamin C, das das Immunsystem unterstützt, sowie Ballaststoffe, die die Verdauung fördern können. Darüber hinaus liefern Mirabellen Kalium, das wichtig für die Regulierung des Blutdrucks ist, und Antioxidantien, die vor Zellschäden schützen können.

Pflückzeit und Unterschied zu Pflaumen

Pflückzeit:

Die Mirabellensaison erstreckt sich in der Regel von Juli bis August, wobei der genaue Zeitpunkt je nach Region und klimatischen Bedingungen variieren kann.

Unterschied zu Pflaumen:

Mirabellen sind eine Unterart der Pflaumen, unterscheiden sich jedoch durch ihre kleinere Größe, ihren süßeren Geschmack und ihre charakteristische Form.

Nennenswerte Fakten

Vielseitige Verwendung:

Mirabellen können frisch genossen oder zu Marmeladen, Gelees, Kompotten oder Desserts wie Kuchen und Torten verarbeitet werden.

Beliebte Kulturfrucht:

In einigen Regionen Europas, insbesondere in Frankreich, sind Mirabellen aufgrund ihres einzigartigen Geschmacks und ihrer begrenzten Erntesaison eine geschätzte Kulturfrucht.

Gesundheitsfördernde Eigenschaften:

Der regelmäßige Verzehr von Mirabellen kann dazu beitragen, die allgemeine Gesundheit zu verbessern und das Risiko für bestimmte Krankheiten zu verringern.

Fazit

Mirabellen sind nicht nur köstlich und vielseitig verwendbar, sondern auch reich an Nährstoffen und gesundheitsfördernden Eigenschaften. Mit ihrem süßen Geschmack und ihrer charakteristischen Form sind Mirabellen eine geschätzte Frucht, die nicht nur in der Küche, sondern auch in der Kultur vieler Regionen eine bedeutende Rolle spielt.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen