Mario
Mario Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
12. Oktober 2023

  • 68 Aufrufe

  • Kalorien
      46 kcal
  • Brennwert
    192 kJ
  • Eiweiß
    0,8 g
  • Kohlenhydrate
    1,5 g (davon Zucker 9,9 g enthalten)
  • Fett
    0,32 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,02 g)

Lebensmittel teilen:

Obst
Saftiges Obst für Gaumen und Sinne

Pflaumen

Pflaumen
@pixabay | Skitterphoto
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Pflaumen?

100 g Pflaumen haben 46 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 192 kJ, enthalten 0.8 g Eiweiß, 0.32 g Fett und 1.5 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Pflaumen enthalten also eigentlich 46000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Pflaumen: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Pflaumen ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Pflaumen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Pflaumen wird mit 0.32 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.32 liegt bei 0.02 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Pflaumen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Pflaumen wird mit 9.9 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GELB.

. . .

Herkunft und Verbreitung der Pflaume

Die Pflaume ist eine Steinfrucht, die vermutlich aus dem Kaukasus oder Kleinasien stammt. Sie wird seit Jahrhunderten kultiviert und ist heute in verschiedenen Regionen der Welt verbreitet.

Vorteile der Pflaume

Reich an Nährstoffen:

Pflaumen sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Vitamin K, Kalium und Antioxidantien.

Verdauungsfördernd:

Aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts können Pflaumen die Verdauung fördern und die Darmgesundheit unterstützen.

Geringer Kaloriengehalt:

Pflaumen haben einen niedrigen Kaloriengehalt, was sie zu einer gesunden Option für Menschen macht, die ihr Gewicht kontrollieren möchten.

Gesundheitsvorteile der Pflaume

Pflaumen sind nicht nur köstlich, sondern auch äußerst gesundheitsfördernd. Ihr hoher Gehalt an Ballaststoffen unterstützt eine gesunde Verdauung und kann Verstopfung vorbeugen. Die antioxidativen Eigenschaften von Pflaumen helfen dabei, freie Radikale im Körper zu bekämpfen und Entzündungen zu reduzieren, was wiederum das Risiko von Herzerkrankungen senken kann. Darüber hinaus enthalten Pflaumen wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Vitamin K und Kalium, die die Gesundheit der Knochen, des Immunsystems und des Herz-Kreislauf-Systems fördern. Studien deuten auch darauf hin, dass der regelmäßige Verzehr von Pflaumen das Risiko von Typ-2-Diabetes verringern kann, indem sie den Blutzuckerspiegel stabilisieren. Aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts und ihrer vielfältigen gesundheitlichen Vorteile können Pflaumen eine wertvolle Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung sein.

Unterschiede zwischen Zwetschgen und Pflaumen

Zwetschgen und Pflaumen gehören derselben botanischen Familie an und haben viele gemeinsame Merkmale. Beide Früchte stammen aus derselben Gattung Prunus und sind eng miteinander verwandt. Sie unterscheiden sich jedoch in einigen Aspekten.

Zunächst einmal ist die Form der Früchte unterschiedlich: Pflaumen haben in der Regel eine runde oder ovale Form, während Zwetschgen länglicher und schmaler sind. Auch die Hauttextur variiert, wobei Pflaumen eine glatte Haut haben, während Zwetschgen eher eine matte, leicht behaarte Haut aufweisen können.

Ein weiterer Unterschied liegt im Geschmack und der Textur. Zwetschgen sind in der Regel süßer und saftiger als Pflaumen. Ihre Haut ist oft dünner und das Fruchtfleisch neigt dazu, fester zu sein. Pflaumen hingegen können je nach Sorte saftiger oder fester sein und haben möglicherweise einen etwas milderen Geschmack.

In Bezug auf die Verwendung in der Küche sind beide Früchte vielseitig einsetzbar und können roh gegessen oder zu verschiedenen Gerichten verarbeitet werden. Sowohl Pflaumen als auch Zwetschgen eignen sich hervorragend für Kompotte, Marmeladen, Desserts und Backwaren.

Trotz ihrer Unterschiede haben Pflaumen und Zwetschgen viele Gemeinsamkeiten. Beide sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Antioxidantien und können zur Förderung der Gesundheit beitragen. Sie sind saisonale Früchte, die im Spätsommer und Herbst geerntet werden, und können frisch genossen oder für die Verwendung zu einem späteren Zeitpunkt getrocknet oder eingefroren werden.

Fazit

Die Pflaume ist eine vielseitige und gesunde Frucht, die eine Fülle von Nährstoffen bietet und eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Herzens, der Haut und des Verdauungssystems spielen kann. Ihre Vielfalt an Sorten und die Möglichkeit, sie in verschiedenen Gerichten zu verwenden, machen sie zu einer beliebten Wahl in der Küche und zu einer köstlichen Ergänzung einer ausgewogenen Ernährung.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen