Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
06. Dezember 2023

  • 34 Aufrufe

  • Kalorien
      270 kcal
  • Brennwert
    1130 kJ
  • Eiweiß
    1 g
  • Kohlenhydrate
    65 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Obst
Süßes Trockenobst

Sultanine

Sultanine
BabaMu | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Sultanine?

100 g Sultanine haben 270 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1130 kJ, enthalten 1 g Eiweiß, 0 g Fett und 65 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Sultanine enthalten also eigentlich 270000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Sultanine: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Sultanine ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Sultanine: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Sultanine wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Sultanine: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Sultanine wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Sultaninen: Eine süße und gesunde Frucht

Sultaninen sind getrocknete Weintrauben, die aufgrund ihres süßen Geschmacks und ihrer vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten in vielen Küchen weltweit geschätzt werden. Diese leckeren Trockenfrüchte sind nicht nur köstlich, sondern auch reich an Nährstoffen.

Herkunft

Ursprung

Die Herstellung von Sultaninen hat eine lange Geschichte und reicht bis in die antiken Zeiten zurück. Die ersten Sultaninen wurden vermutlich im Nahen Osten produziert, wo sie als Delikatesse geschätzt wurden.

Verbreitung

Heute werden Sultaninen in vielen Teilen der Welt hergestellt, darunter die Türkei, Griechenland, Iran, die USA und Australien.

Herstellung

Sultaninen werden durch Trocknen von Weintrauben hergestellt, entweder in der Sonne oder durch künstliche Trocknungsmethoden. Die Trauben verlieren dabei einen Großteil ihres Wassergehalts und konzentrieren ihren natürlichen Zucker, was zu einer süßen und haltbaren Frucht führt.

Vorteile von Sultaninen

Energiequelle

Sultaninen sind reich an natürlichen Zuckerarten wie Glukose und Fruktose, die dem Körper eine schnelle Energiequelle bieten können.

Ballaststoffe

Sie enthalten auch Ballaststoffe, die die Verdauung fördern, den Blutzuckerspiegel stabilisieren und das Sättigungsgefühl erhöhen können.

Antioxidantien

Sultaninen sind eine gute Quelle für Antioxidantien wie Polyphenole, die dazu beitragen können, Zellschäden durch freie Radikale zu bekämpfen und das Risiko für chronische Krankheiten zu verringern.

Vielseitige Verwendung in der Küche

Als Snack

Sultaninen sind ein beliebter Snack und können allein gegessen oder zu Trailmixen, Müslis und Energieriegeln hinzugefügt werden.

In Backwaren

Sie werden oft in Backwaren wie Brot, Kuchen, Keksen und Gebäck verwendet, um Süße und Textur zu verleihen.

In herzhaften Gerichten

Sultaninen werden auch in herzhaften Gerichten wie Couscous, Reisgerichten und Salaten verwendet, um einen süßen Kontrast zu herzhaften Aromen zu schaffen.

Alles Nennenswerte über Sultaninen

Verschiedene Sorten

Sultaninen gibt es in verschiedenen Sorten, je nach Traubensorte und Herstellungsprozess. Zu den beliebtesten Sorten gehören Thompson Seedless, Sultana und Malaga.

Lagerung und Haltbarkeit

Sultaninen sollten in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt werden und haben eine lange Haltbarkeit, wenn sie richtig gelagert werden.

Traditionelle Bedeutung

Sultaninen haben eine lange Tradition in vielen Kulturen und werden oft mit Feierlichkeiten, Festen und religiösen Zeremonien in Verbindung gebracht.

Fazit

Sultaninen sind nicht nur köstlich, sondern auch eine gesunde und vielseitige Zutat, die in vielen Küchen auf der ganzen Welt geschätzt wird. Mit ihrem hohen Nährstoffgehalt, ihrer langen Haltbarkeit und ihrer vielseitigen Verwendbarkeit sind Sultaninen eine wertvolle Ergänzung für eine ausgewogene Ernährung und bieten zahlreiche Möglichkeiten für köstliche und gesunde Mahlzeiten.

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen