Jasmine
Jasmine Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
08. April 2024

  • 42 Aufrufe

  • Kalorien
      680 kcal
  • Brennwert
    2845 kJ
  • Eiweiß
    1,1 g
  • Kohlenhydrate
    0,7 g (davon Zucker 0,6 g enthalten)
  • Fett
    75 g (davon gesättigte Fettsäuren 12,2 g)

Lebensmittel teilen:

Sonstiges
Die cremige Köstlichkeit für jeden Geschmack

Mayonnaise

Mayonnaise
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Mayonnaise?

100 g Mayonnaise haben 680 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 2845 kJ, enthalten 1.1 g Eiweiß, 75 g Fett und 0.7 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Mayonnaise enthalten also eigentlich 680000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Mayonnaise: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Mayonnaise ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Mayonnaise: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Mayonnaise wird mit 75 g pro 100 g als hoch eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also ROT.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 75 liegt bei 12.2 g pro 100 g und wird als hoch bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf ROT.

Zuckergehalt von Mayonnaise: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Mayonnaise wird mit 0.6 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Mayonnaise: Die vielseitige Cremigkeit aus der Küche

Herkunft und Geschichte

Die Mayonnaise hat ihren Ursprung im 18. Jahrhundert in der Stadt Mahón auf der spanischen Insel Menorca. Die Legende besagt, dass sie von Herzog Richelieus Koch kreiert wurde, um die Stadt zu ehren, nachdem er sie erobert hatte. Von dort aus verbreitete sich das Rezept nach Frankreich, wo es weiterentwickelt wurde und zu einem beliebten Bestandteil der französischen Küche wurde. Heute ist Mayonnaise ein weltweit bekannter und beliebter Bestandteil vieler Gerichte und wird in verschiedenen Variationen hergestellt.

Vorteile von Mayonnaise

Geschmacksverstärker und Bindemittel:

Mayonnaise bietet viele Vorteile, da sie als Geschmacksverstärker und Bindemittel in zahlreichen Rezepten verwendet werden kann. Mit ihrem reichen, cremigen Geschmack verleiht sie Sandwiches, Salaten, Dips und Saucen eine köstliche Textur und Tiefe. Im Gegensatz zu künstlichen Geschmacksverstärkern enthält Mayonnaise natürliche Zutaten wie Eier, Öl und Essig, die sie zu einer gesünderen Option machen. Darüber hinaus dient Mayonnaise als ausgezeichnetes Bindemittel in Backwaren und ermöglicht eine gleichmäßige Verteilung von Aromen. Ihre Vielseitigkeit und natürlichen Inhaltsstoffe machen Mayonnaise zu einer beliebten Wahl in der Küche.

Gesundheitsaspekte von Mayonnaise

Kalorienreich und ungesättigte Fettsäuren:

Mayonnaise hat einen hohen Fettgehalt aufgrund ihres Hauptbestandteils, pflanzlicher Öle. Diese Öle machen einen bedeutenden Teil ihrer Zusammensetzung aus und sind hauptsächlich für ihren cremigen Geschmack verantwortlich. Während der Fettgehalt hoch ist, besteht ein Großteil davon aus ungesättigten Fettsäuren, die als gesunde Fette gelten und dazu beitragen können, den Cholesterinspiegel zu regulieren und die Herzgesundheit zu unterstützen. Dennoch sollte Mayonnaise in Maßen genossen werden, um den Gesamtfettgehalt der Ernährung im Auge zu behalten.

Lagerung von Mayonnaise

Mayonnaise sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden, um ihre Frische und Qualität zu erhalten. Aufgrund des rohen Eigelbs in der Zubereitung besteht ein Risiko für Salmonellen, insbesondere bei Raumtemperatur. Durch die kühle Lagerung wird das Wachstum von Bakterien verlangsamt und die Haltbarkeit verlängert. Es ist wichtig, die Mayonnaise gut verschlossen zu halten, um Austrocknen zu verhindern und Kontaminationen zu minimieren. Die Einhaltung des Verfallsdatums auf der Verpackung ist ebenfalls entscheidend, um sicherzustellen, dass die Mayonnaise sicher zu verzehren ist.

Fazit

Mayonnaise ist eine vielseitige und köstliche Ergänzung zu vielen Gerichten, die jedoch in Maßen genossen werden sollte, um eine übermäßige Aufnahme von Fett und Kalorien zu vermeiden. Durch die richtige Lagerung und Auswahl hochwertiger Zutaten kann Mayonnaise sicher und gesund in die Ernährung integriert werden.

Rezepte mit Mayonnaise

Proteinreicher Salat - ein echter Sattmacher

Norwegischer Bohnensalat

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen