Abnehmen

Schlittschuhlaufen – eine außergewöhnliche Freizeitaktivität!

Teilen:

Gerade im Winter, wenn die Seen in der eigenen Umgebung zufrieren, die Winterhallen wieder öffnen und dennoch die Sonne scheint, wird es Zeit die eigenen Schlittschuhe wieder rauszuholen. Während man im Sommer dann eher auf die Inliner oderRollerskates ausweichen muss, so kann man in der kalten Jahreszeit endlich wieder auf den scharfen Kufen durch die Natur oder die schön angelegten Schlittschuhhallen schlittern. Doch welche Hallen in Deutschland bieten ein eindrucksvolles Schlittschuhfahren? Welche Orte sind eine Reise wert und was kostet diese Art von Freizeitaktivität eigentlich?

Die Alternativen zur klassischen Eiskunstlaufhalle

Wie bereits erwähnt, kann das Schlittschuhlaufen an sehr vielen verschiedenen Orten ausgeführt werden. Gerade wenn es besonders kalt wird und die Seen, Kanäle oder Bäche einfrieren, können die Schlittschuhe ausgepackt werden. Hierbei ist es jedoch immer sehr wichtig, dass die jeweiligen öffentlichen Gewässer auch freigegeben sind, um derartige Freizeitaktivitäten darauf auszuführen. Immer wieder liest man nämlich von eigestürzten Menschen, welche zu früh den Weg auf den gefrorenen See gesucht haben. Damit man sich jedoch gar nicht erst in solch eine Gefahr begibt, ist es daher immer ratsam sich zu informieren und einen der künstlich angelegten Eisflächen in der Nähe aufzusuchen. Ob Bergfeeling oder Cityflair - in Deutschland gibt es unglaublich viele Optionen das Schlittschuhfahren in vollen Zügen und abwechslungsreich zu genießen.

Von Nord bis Süd von Ost bis West

Eine sehr spektakuläre Eislaufbahn ist der Neptunbrunnen in Berlin-Mitte. Die Eisbahn erstreckt sich dabei ringartig um den vor dem Rathaus gelegenen Neptunbrunnen. Gerade im Winter ist dies, sofern man in der Nähe wohnt, ein absolutes Muss. Neben dem ringsherum liegenden Weihnachtsmarkt kann dann die beleuchtete Statue des Meeresgottes kostenfrei umfahren werden.

Neben der Berliner Eislaufbahn bietet auch Essen ein einzigartiges Eiskunsterlebnis. In Mitten der illuminierten Industriearchitektur auf einer Fläche von 1800 Quadratmetern kann man seine Schlittschuhkreise ziehen. Ob bei beleuchteter Bahn in der Nacht oder tagsüber - umgeben von rostroten Rohren und der ehemaligen Zeche Zollverein wird den Menschen ein einzigartiges Ambiente geboten. Bereits ab 7€ darf man auch dieses Erlebnis wahrnehmen.

Auch München bietet dank seines Nymphenburg Kanals ein besonderes Eiskunsterlebnis. Anders als zuvor beschrieben, handelt es sich hierbei sogar um ein natürliches Eislaufvergnügen. Auf einer Länge von knapp drei Kilometern kann man die Allee, entlang zur beeindruckenden Schlossanlage fahren und kommt dabei aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Eine letzte, besondere Eislaufbahn ist die Anlage in Inzell im Berchtesgadener Land. Auf einer Gesamtfläche von knapp 4750 Quadratmetern zählt diese Anlage zu einer der schnellsten Eislaufbahnen der Welt. Die in der Max-Aichner-Arena gelegene Eislaufbahn wird daher nicht umsonst auch häufig für Weltcup-Rennen genutzt. Die Besonderheit in Inzell ist die spektakuläre Dachkonstruktion der Halle. Dank dieser kann man nämlich während der Fahrt das Bergpanorama genießen. Bei einem Eintrittspreis von 5€ kann bereits gestartet werden.

Fazit

Das Schlittschuhlaufen ist eine der außergewöhnlicheren Freizeitaktivitäten. Gerade wenn es kälter wird, bietet sich ein kleiner Ausflug in einer Eiskunsthalle oder an einem öffentlich freigegebenen gefrorenen Gewässers immer an. Ob allein, mit Freunden oder der Familie – einmal im Jahr muss man schonmal Schlittschuhlaufen gehen. Deutschland ist bekannt für seine vielzähligen und vor allem einzigartigen Bahnen. Ob künstlich angelegt oder in gefrorenen Kanälen – man wird immer das für sich spannendste und beste Angebot finden. Gute Angebote für das passende paar Schlittschuhe findet man besonders um diese Jahreszeit auch online, auch für die beliebten t-blade Schlittschuhe. Die beschriebenen Eiskunstlauforte bieten dafür in jeder Hinsicht ihre individuellen Besonderheiten. Sollte man also in der Nähe einer dieser Orte wohnen oder hin und wieder in einer dieser Städte unterwegs sein, dann empfiehlt es sich auf jeden Fall in der kalten Jahreszeit vor Ort eine Runde Schlittschuh zu fahren. Zudem braucht man sich keine Sorgen über anfallende Kosten machen, da diese in allen genannten Hallen sehr human oder sogar gratis sind. Worauf wartest du noch?