Fitness-News

Schlittschuhlaufen – Freizeitaktivität und Sport in einem!

Teilen:

Der Winter steht wieder vor der Tür und viele Leute fragen sich, wie Sie sich im Winter am besten fit halten können, da einige Sportarten im Winter pausieren.
Wir erläutern dir im heutigen Artikel, warum Schlittschuh laufen eine sehr sinnvolle und spaßige Alternative, einer sportlichen Betätigung im Winter darstellt. Schlittschuhlaufen kann nämlich sehr vielfältig sein. Ob als Sportart wie beispielsweise Eishockey, Eiskunstlaufen etc. oder als winterliche Freizeitaktivität. Bei dieser Art von Beschäftigung handelt es sich auf jeden Fall um etwas außergewöhnlich Einzigartiges!

Mehr als nur ein Hobby

Viele verbinden das Schlittschuhlaufen mit Sportarten, in welchen dieses eine hohe Relevanz hat oder gar Hauptbestandteil ist. Sicherlich jedem bekannt ist beispielsweise Eishockey. Bei dieser Sportart ist es Voraussetzung auf Schlittschuhen laufen zu können, gut trainiert zu sein und gleichzeitig über eine sehr gute Ausdauerfähigkeit zu verfügen. Beim Eiskunstlauf wiederum kommt es auch auf Koordinationsfähigkeit, Beweglichkeit und Körperbalance an. Schlittschuhlaufen erfordert also in jeder Hinsicht viele körperliche Komponenten, welche im Einklang zueinanderstehen sollten. Schlittschuhlaufen eignet sich aber auch hervorragend als Freizeitbeschäftigung bzw. Sportart für Hobby Sportler. Denn neben einem paar Schlittschuhe benötigst du keine weitere Ausrüstung. Für jede Disziplin und Aktivität gibt es auch entsprechende Schlittschuhe, welche sich je nach Sportart besser und schlechter eignen. So unterscheiden sich die Schuhe bereits schon in ihrer Optik voneinander, Eiskunstlaufschuhe sind beispielsweise wesentlich filigraner als robuste Eishockeyschuhe. Welche Schlittschuhe sich für dich am Besten eignen, solltest du selbst natürlich testen und deinem entsprechenden Verwendungszweck nach auswählen.

Eine etwas andere Freizeitaktivität

Wer sich nicht Vollzeit mit dem Schlittschuhlaufen beschäftigen möchte, sondern es viel mehr als nette winterliche Freizeitaktivität sieht, der kann dies in Deutschland meist ab Oktober bis März problemlos umsetzen. Hier unterscheiden sich die Öffnungszeiten natürlich von Eishalle zu Eishalle. Während die eine bereits im Oktober öffnet, kann dies bei einer anderen auch einen Monat später erst der Fall sein. Hier informierst du dich bestenfalls bei der Eishalle in deiner Umgebung.    
Schlittschuhlaufen kannst du neben den Eishallen auch noch auf Seen. Hierbei solltest du aber unbedingt sicher gehen, dass dieser auch tief genug gefroren ist. Die Freigabe des Sees erlaubt dir offiziell dort fahren zu gehen, da gewisse Richtlinien getestet und erfüllt wurden. Um auch hierfür bestmöglich gewappnet zu sein, solltest du dir entsprechende Schlittschuhe zulegen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Solltest du das Schlittschuhlaufen zunächst einmal ausprobieren wollen, gibt es bei nahezu allen Eishallen die Option ein paar Schlittschuhe auszuleihen. Solltest du aber sicher sein häufiger Schlittschuh laufen zu gehen gibt es beispielsweise bei diesem Anbieter eine sehr gute Auswahl verschiedener Schlittschuhe für jeden Verwendungszweck.

Vorteile beim Schlittschuhlaufen

Das Schöne an diesem Sport bzw. dieser Freizeitbeschäftigung ist, dass es insbesondere die Muskulatur trainiert wird. Je nach Intensität sind deine Waden-/ Gesäß- und Beinmuskeln besonders stark beansprucht. Bist du also Hobby Schlittschuhläufer kann es gut sein, dass du nach einer kurzen Einheit auf dem Eis am nächsten Tag etwas Muskelkater verspürst. Ein weiterer Vorteil dieser Aktivität ist der Kalorienverbrauch. Dieser stellt einen netten Nebeneffekt dar, welcher auf die meisten von uns sehr positiv wirkt. Fährst du beispielsweise eine Stunde Schlittschuhe, bist weiblich, etwa 25 Jahre alt und wiegst an die 60kg, dann verbrauchst du im Schnitt etwa 320 kcal. Aus Sicht eines jeden Hobbyfahrers sicherlich nicht schlecht. Zu den bereits erläuterten Vorteilen gesellen sich noch weitere, wie beispielsweise die Tatsache, dass du dein Herz-Kreislauf-System durch Eiskunstlauftraining verbesserst. Zudem schont der fließende Bewegungsablauf beim Schlittschuhlaufen Rücken und Gelenke. Auch für Übergewichtige ist dieses Hobby eine sehr geeignete Option. Nicht zu vergessen bei all den bereits genannten positiven Effekten ist der Spaß. Schlittschuhlaufen ist schnell erlernbar, kann in Gruppen durchgeführt werden, hängt mit einem schönen Bewegungsfluss zusammen und ist ein wahres Naturerlebnis für die ganze Familie. Bei all den genannten Vorteilen kann Schlittschuhlaufen als wahres moderates Ganzkörpertraining bezeichnet werden. Also, worauf wartest du noch?