Jasmine
Jasmine Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
09. Dezember 2022


  • 5 Min Lesezeit
  • 631 Aufrufe

Beitrag teilen:

Warum rücken Antioxidantien immer mehr in den Fokus?

Sonstiges

Im Gesundheitswesen gibt es immer wieder Substanzen, die mehr diskutiert werden als andere. Macht ein neuer Wirkstoff die Runde, so wird dieser schnell von den gängigen Medien aufgegriffen und erreicht somit einen Großteil der Bevölkerung. Ein Nahrungsmittelbestandteil, der bis heute ein gewisses Mysterium umhüllt, sind die Antioxidantien, denen sich dieser Artikel ausführlicher widmen möchte.

Antioxidantien durch gesunde Ernährung aufnehmen.
Antioxidantien durch gesunde Ernährung aufnehmen.. Bild: Dbreen | Pixabay
. . .

T

atsächlich haben die meisten schon einmal von Antioxidantien gehört und wissen, dass diese wichtig für die eigene Gesundheit und die Vorbeugung zahlreicher Krankheiten sind. Um von diesem Wissen allerdings profitieren zu können, benötigt es mehr Informationen.

Was sind die Antioxidantien überhaupt?

Antioxidantien sind Substanzen, die einige Arten von Zellschäden im Körper verhindern oder verzögern können. Sie tun das auf atomarer Ebene, indem sie einem freien Radikal ein Elektron spenden, es dadurch neutralisiert und daran hindert, andere Zellen anzugreifen.

Der menschliche Körper produziert Antioxidantien als natürlichen Abwehrmechanismus gegen freie Radikale. Wenn der Körper jedoch unter Stress steht oder wenn Sie zu viele verarbeitete Lebensmittel essen, kann Ihre antioxidative Abwehr geschwächt werden und zu einem erhöhten Risiko für chronische Krankheiten wie Krebs und Herzerkrankungen führen.

Antioxidantien sind wichtig, weil sie bei vielen Aspekten der Gesundheit helfen, wie dem Energieniveau, der Immunität und der Verlangsamung des Alterns. Antioxidantien sind auch für die Gesundheit des Gehirns unerlässlich, da sie vor schädlichen Substanzen schützen, die zu neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson führen können.

Die Rolle von gesunder Ernährung und Stress bei der Produktion von Antioxidantien

Es ist wichtig, eine ausgewogene Ernährung zu haben, die die richtige Menge an komplexen Lebensmitteln und Pausen enthält. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie genügend Antioxidantien in Ihrem Körper verfügbar haben.
Eine gesunde Ernährung sollte eine Vielzahl von frischen, vollwertigen Lebensmitteln und nicht nur Obst enthalten. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie alle Vitamine, Mineralien und Antioxidantien erhalten, die Ihr Körper benötigt, um richtig zu funktionieren.
Stress kann auch die Produktion von Antioxidantien im Körper beeinflussen. Wir empfehlen, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, um Stress abzubauen und sich um sich selbst zu kümmern.

Antioxidative Essgewohnheiten – mit der Routine steigert sich das Wohlbefinden

Antioxidantien sind chemische Verbindungen, die in Obst und Gemüse sowie in einigen Getränken wie Kaffee oder Tee vorkommen. Diese Verbindungen tragen dazu bei, das Krankheitsrisiko zu verringern, indem sie Zellschäden verhindern. Essen Sie eine große Auswahl an antioxidantienreichen Lebensmitteln, darunter Blattgemüse, Beeren und Zitrusfrüchte und bauen Sie diese nicht nur in Zeiten des erhöhten Stresses, sondern jeden Tag, in Ihre Ernährung ein. Die Vorteile der Lebensmittel, die für ihren hohen Gehalt an Oxidantien bekannt sind, liegen nicht nur bezüglich der Prophylaxe auf der Hand. Sie fühlen sich schon nach wenigen Tagen energiegeladener und fallen nicht, wie das bei schlechter Ernährung oft der Fall ist, in ein Loch nach der Nahrungsaufnahme.

Vermeiden Sie, wenn möglich, verarbeitete Lebensmittel mit zugesetztem Zucker, übermäßig viel Salz und Fett und trinken Sie Alkohol in Maßen, da es sich dabei um ein Zellgift handelt, das freie Radikale freisetzt und den Antioxidantien entgegenwirkt. Um sicherzugehen, dass der Körper ausreichend versorgt wird, bietet es sich zudem an, entsprechende Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Als besonders effektiv haben sich in den vergangenen Jahren Astaxanthin Antioxidantien herausgestellt. Diese erzielen ihre Wirkung schnell und stellen Sie bei der Dosierung vor keinerlei Probleme. Zu kaufen gibt es diese Antioxidantien mittlerweile an vielen Orten, doch es bietet sich zuvor ein Vergleich der einzelnen Präparate an, schließlich gibt es gewiss Unterschiede, wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln.

Die Folgen des Stresses ausgleichen

Stress wirkt sich auf drastische Art und Weise auf den Körper aus. Antioxidantien sind nicht in der Lage, den Stress zu verhindern, dazu gibt es andere Methoden, allerdings erweisen sie sich als besonders effektiv, wenn es darum geht, die körperlichen Auswirkungen des Stresses auf den Körper zu reduzieren.

Junge Menschen kommen wahrscheinlich mit großem Stress noch am besten klar, doch die Auswirkungen des Stresses zeigen sich schleichend. Das bedeutet nichts anderes, als dass es nie zu früh ist, um besonders auf die gezielte Einnahme von Antioxidantien zu achten. Das muss zum einen durch die bewusste Auswahl gesunder Lebensmittel geschehen, zum anderen durch hochwertige Nahrungsergänzungsmittel.
Sie werden es sich im fortgeschrittenen Alter selbst danken, denn die Chance, dass sie Krankheiten mit schweren Verläufen dank ihrer Entscheidung abwehren, stehen gut.

Das erklärte Ziel: ein Leben, in dem der Stress nicht länger den Ton angibt

Ein Leben ohne Stress ist ausgeglichener, glücklicher, mutiger, bewusster und lebensfroher. Es ist auch ein Leben mit mehr Energie und Glück.
Es fühlt sich an, als wäre das Gewicht der Welt von Ihren Schultern genommen worden und Sie haben erneut die Kontrolle über Ihr Leben. Sie wissen, was Sie wollen und Sie kennen den Weg zu Ihren Zielen, weil Sie gestärkt aus dem Leben ohne Stress hervorgehen. Sie haben keine Angst, Risiken einzugehen, weil Sie wissen, dass alles gut wird, egal was passiert. Was beinahe wie ein Mantra klingt, bewahrheitet sich, wenn der bewusste Weg zu einem stressfreien Leben eingegangen wird. Natürlich ist es dabei wichtig, zu meditieren, tief und fest zu schlafen und weniger zu arbeiten, doch neben den mentalen Aspekten wird es immer wichtiger, darauf zu achten, was der Stress im Körper anstellen kann. Der Ansatz muss immer ein ganzheitlicher sein, erst dann verliert der tägliche Stress seine Macht über sie.

Tun Sie sich selbst etwas Gutes, indem Sie noch heute dem Stress den Kampf ansagen und hören Sie erst damit auf, wenn Sie wissen, dass Sie allein die Kontrolle haben.


Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen