Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
26. August 2022


  • 5 Min Lesezeit
  • 813 Aufrufe

Beitrag teilen:

Welche Vorteile bietet ein Drei-Kammer-Kopfkissen zum Schlafen?

Sonstiges

Viele Menschen sind unzufrieden mit ihrem Kopfkissen. Sie wachen morgens auf und haben einen verspannten Nacken. Das Kissen ist entweder zu platt oder zu dick, es stützt nicht richtig oder passt nicht zur Schlafposition.

Vorteile eines 3-Kammer-Kopfkissen
Vorteile eines 3-Kammer-Kopfkissen. Bild: Ketut Subiyanto | Pexels
. . .

E

s ist gar nicht so einfach, das richtige Kopfkissen zu finden. Nicht zuletzt muss das Kopfkissen auch nicht nur zur Körperstatur und Schlafposition, sondern auch zur Matratze passen.

Wie erkenne ich, ob das Kopfkissen für mich die richtige Höhe hat?

Grundsätzlich gilt: Je weicher die Matratze, desto flacher sollte das Kissen gewählt werden. In Seitenlage sollte das Kopfkissen so hoch sein, dass die Halswirbelsäule gerade ist. Der obere Teil der Wirbelsäule und der Hals bilden dabei idealerweise eine gerade Linie – der Kopf ist weder nach oben noch nach unten abgeknickt.

In Rückenlage wird ein flaches Kopfkissen benötigt, das lediglich den Kopf etwas stützt. Hierbei ist wichtig, dass der Oberkörper flachliegt. Ist das Kissen in Rückenlage zu hoch, entsteht Druck auf die Bandscheiben im unteren Rücken.

In Bauchlage brauchst du eigentlich gar kein Kissen. Wenn du es dennoch bevorzugst, wähle ein ganz flaches Kissen.

Was ist ein Drei-Kammer-Kopfkissen?

Nicht nur die Höhe eines Kopfkissens ist entscheidend, sondern auch das Liegegefühl oder der Härtegrad. Denn manche Kopfkissen sind schön flauschig, sacken aber in der Nacht zusammen. Andere wiederum sind zwar formstabil, aber unbequemen. Ein zu hartes Kopfkissen führt zu vermehrtem Druck im Bereich der Halswirbelsäule.

Ein Drei-Kammer-Kopfkissen ist eine innovative Form des klassischen Federkissens. Das Kissen hat eine clevere Dreiteilung: Die Füllung verteilt sich auf drei Kammern. Das hat den Vorteil, dass das Kissen formstabil bleibt und dabei trotzdem sehr bequem ist. Die Federn rutschen nicht zu einer Seite zusammen oder bilden einen Klumpen.

Bei einem bequemen 3-Kammer Kopfkissen z. B. sind die Kammern unterschiedlich befüllt. Im Inneren befinden sich stabilisierende Federn, die etwas fester sind. Die beiden äußeren Kammern sind mit weichen und flauschigen Daunen gefüllt.

Welche Vorteile hat ein Drei-Kammer-Kopfkissen?

Ein Drei-Kammer-Kopfkissen bleibt die ganze Nacht über in der richtigen Position. Es stützt den Kopf gut und ist trotzdem sehr bequem. Die äußeren, weich gefüllten Schichten sorgen für maximale Druckentlastung. So können Schmerzen durch ein zu hartes oder unbequemes Kissen vermieden werden. Der Kern des Kissens ist stabiler und fester, das Kissen bleibt daher die ganze Nacht über in Form.

Verglichen mit einem einfachen Federkissen oder Daunenkissen mit nur einer Kammer hat ein Kissen mit drei Kammern also viele Vorteile. Es verändert seine Form nicht während der Nacht und es stützt den Kopf optimal.

Im Vergleich zu anderen Kopfkissenformen – etwa ein Nackenstützkissen aus Kaltschaum – ist das Drei-Kammer-Kopfkissen sehr anschmiegsam und weich. Nackenstützkissen halten den Kopf zwar über Nacht in der richtigen Position, sie werden von vielen Menschen aber als etwas unbequem empfunden. Schließlich sind solche Schaumstoffkissen nicht so gemütlich und weich.

Das Kopfkissen mit drei Kammern ist hier die ideale Kompromisslösung. Es bleibt so stabil wie ein Nackenstützkissen aus Schaumstoff, ist aber so gemütlich und bequem wie ein hochwertiges Daunenkissen.

Für welche Schlafposition gibt es Drei-Kammer-Kopfkissen?

Kissen mit drei Kammern gibt es grundsätzlich für jede Schlafposition. Vor allem für Seitenschläfer ist das Kissen mit drei Kammern vorteilhaft. Denn sie brauchen ein etwas höheres Kissen.

Viele Kopfkissen mit drei Kammern haben eine etwas festere Füllung in der Mitte und zwei verschiedene Füllungen in den Außenkammern. Du kannst das Kissen wenden und ausprobieren, auf welcher Seite du am liebsten liegst.

Auch für die Rückenlage gibt es Kopfkissen mit drei Kammern, hierbei ist darauf zu achten, dass das Kissen nicht zu hoch ist.

Für die Bauchlage bieten einige Hersteller ebenfalls sehr flache Bauchschläferkissen mit mehreren Kammern an. In dieser Schlafposition kommt es vor allem darauf an, dass das Kissen flach ist. Mehrere Kammern sind in Bauchlage nicht unbedingt nötig, aber natürlich auch kein Nachteil.


Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen